Forum Politik und Gesellschaft Diskussion historischer Ereignisse Wahrlich historisch: Ein Jude spricht vor der AfD Fraktion ...

Diskussion historischer Ereignisse Wahrlich historisch: Ein Jude spricht vor der AfD Fraktion ...

werderanerin
werderanerin
Mitglied

RE: Wahrlich historisch: Ein Jude spricht vor der AfD Fraktion ...
geschrieben von werderanerin
als Antwort auf WoSchi vom 04.02.2019, 15:45:19

Was hälst du davon, einfach mal mehrere Gänge zurück zuschalten...würde Jedem gut tun !

Kristine

WoSchi
WoSchi
Mitglied

RE: Wahrlich historisch: Ein Jude spricht vor der AfD Fraktion ...
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf werderanerin vom 04.02.2019, 15:44:44
Ich lese auch gerne...aber manchmal höre ich einfach auf damit, denn letztlich war das
Thema "ein Jude spricht vor der AfD Fraktion"  oder irre ich...?

Es weiß doch Niemand mehr, was hier eigentlich zwischen zwei Menschen gepostet wird !

Kristine
eigentlich ganz einfach, Kristine:

Vor allem wird hier inzwischen nicht nur einem Juden untergejubelt, er sei ein Nazi :-)
Broder hätte seinen Spass , wenn er das hier lesen würde.
WoSchi
WoSchi
Mitglied

RE: Wahrlich historisch: Ein Jude spricht vor der AfD Fraktion ...
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf werderanerin vom 04.02.2019, 15:47:44

bist DU meine walküre gar?

im übrigen heisst es HÄLTST, nicht hälst, denn halsen lasse ich mich nicht ;.)


Anzeige

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Wahrlich historisch: Ein Jude spricht vor der AfD Fraktion ...
geschrieben von dutchweepee

Ohnmacht empfindet nur derjenige, der vorher der Meinung war, er hätte Macht. Wir Wissenschaftler sind nur die Boten, wir überbringen Informationen. Da, wo die Entscheide getroffen werden, zählen aber nicht nur Inhalte, sondern vor allem auch Interessen. Und da liegt der springende Punkt: Wir haben kein Wissensproblem, sondern ein Handlungsproblem

Das Internet macht es lediglich leicht, jeden Mumpitz zu verbreiten. ... Das wirkliche Problem sehe ich im totalen Rückzug auf sich selber, im Egomanischen.

Quelle: Die Vernunft ist gerade auf der Toilette

heigl
heigl
Mitglied

RE: Wahrlich historisch: Ein Jude spricht vor der AfD Fraktion ...
geschrieben von heigl

Jetzt könnten wir, um die Absurdität dieser Diskussion noch zu steigern, noch über Martin Luthers Antsemitismus fabulieren, dann müsste jemand aber die Überschrift anpassen.

 

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Wahrlich historisch: Ein Jude spricht vor der AfD Fraktion ...
geschrieben von schorsch
als Antwort auf dutchweepee vom 04.02.2019, 15:55:53
Ohnmacht empfindet nur derjenige, der vorher der Meinung war, er hätte Macht. ...........
Einspruch: Es gibt Menschen (und Tiere), die werden ohne Macht geboren und werden ihr Leben lang ohn-mächtig bleiben!

Auch ich war - oder schien - so einer zu sein. Es gab eine Zeit zwischen meinem 6. und 33. Lebensjahr, da schien sich alles gegen mich zu stellen. Da gab ich mir - gerade noch rechtzeitig bevor der Zustand chronisch wurde - einen Ruck - und änderte alles im Leben, was mich ohn-mächtig machte!

Heute bin ich zwar noch nicht mächtig. Aber zumindest habe ich Macht über mich selbst!

Anzeige

karl
karl
Administrator

RE: Wahrlich historisch: Ein Jude spricht vor der AfD Fraktion ...
geschrieben von karl
als Antwort auf SamuelVimes vom 04.02.2019, 14:54:37
Ich denke gerade darüber nach -
wenn in 10, 20 oder 30 Jahren mal die Ur- oder Ururenkel
hier lesen -
was werden die wohl von uns denken ........?

LG
Sam

9b25955c22c723753fa3162bad40ef9b--pixel-is-is.jpg

 
Lieber Sam,


das ist ein gutes Schlusswort. Damit beende ich diese Diskussion, weil es offenkundig ist, dass einige nicht willens sind, den ersten Schritt zu tun.

Karl

Anzeige