Forum Politik und Gesellschaft Diskussion historischer Ereignisse Wir gedenken heute der ermordeten Menschen im Holocaust

Diskussion historischer Ereignisse Wir gedenken heute der ermordeten Menschen im Holocaust

Monja_moin
Monja_moin
Mitglied

RE: Wir gedenken heute der ermordeten Menschen im Holocaust
geschrieben von Monja_moin
als Antwort auf karl vom 06.04.2019, 16:55:01

Dazu möchte ich noch etwas hinzufügen.
 
Die Generation meiner Großeltern, die die Möglichkeit hatte zu wählen, waren noch nicht so informiert wie wir heute.
Sie hatten damals nicht die Möglichkeit dazu. Ihre Infos zogen sie fast nur aus den regionalen Zeitungen oder Radio.
Sie hatten keinen Vergleich und erkannten so die Anfänge nicht.
 
Wer etwas mitbekommen hat, wird wohl lieber geschwiegen haben, um sich und seine Familie zu schützen.
Würden wir es heute anders machen?
 
 
Heute haben wir aber die Möglichkeit uns vielfältiger zu informieren, durch die Medienvielfalt, TV, Internet usw.
Wir haben die Möglichkeit die Anfänge zu erkennen.
Dazu darf aber die Vergangenheit nicht vergessen oder verdrängt werden.
Es muß / sollte immer wieder darauf hingewiesen werden, damit Vergleiche gezogen werden können.
 
Monja.
Monja_moin
Monja_moin
Mitglied

RE: Wir gedenken heute der ermordeten Menschen im Holocaust
geschrieben von Monja_moin

Rede im Bundestag von Thomas Ehrhorn (AFD) am 5.4.2019

Anerkennung der NS-Opfergruppen


Wenn ich da zuhöre bekomme ich Gänsehaut.
So eine Person darf bereits im Bundestag reden und die Verbrechen sowie das KZ verharmlosen und indirekt rechtfertigen.
 
Darum ist es wichtig nicht zu schweigen und immer wieder an die Verbrechen und Opfer des Naziregimes zu erinnern.
Die AfD wird von Tag zu Tag gefährlicher. Der Bundestag wird als Bühne genutzt um ihr völkisches Gedankengut zu verbreiten.

Monja.

dicker68
dicker68
Mitglied

RE: Wir gedenken heute der ermordeten Menschen im Holocaust
geschrieben von dicker68
als Antwort auf Monja_moin vom 09.04.2019, 01:24:04
Rede im Bundestag von Thomas Ehrhorn (AFD) am 5.4.2019

Anerkennung der NS-Opfergruppen


Wenn ich da zuhöre bekomme ich Gänsehaut.
So eine Person darf bereits im Bundestag reden und die Verbrechen sowie das KZ verharmlosen und indirekt rechtfertigen.
 
Darum ist es wichtig nicht zu schweigen und immer wieder an die Verbrechen und Opfer des Naziregimes zu erinnern.
Die AfD wird von Tag zu Tag gefährlicher. Der Bundestag wird als Bühne genutzt um ihr völkisches Gedankengut zu verbreiten.

Monja.
Ich würde hinzufügen - unerträglicher mit ihren Phrasen.

Anzeige


Anzeige