Forum Formulier-Spaß Eigene Gedichte Das Leben ist manchmal bescheiden

Eigene Gedichte Das Leben ist manchmal bescheiden

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist manchmal bescheiden
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Roxanna vom 04.09.2019, 15:57:08

Nicht nur Heide mag den Tag heute nicht leiden,
auch mein Leben ist zur Zeit recht bescheiden.
Ärger und Sorgen schlagen mir auf den Magen,
von diesen Auswüchsen mag ich schon gar nicht mehr klagen.
Müde schleppe ich mich durch die Tage,
dass irgendwas quer steht ist gar keine Frage.
Einige Verpflichtungen habe ich schon eingestellt,
trotzdem versinkt gerade meine Welt.
Ich glaube ein wenig Ruhe würde mir gut tun,
vielleicht muss ich mir Zeit nehmen um richtig zu ruh‘n.
Ja ja, das Leben ist manchmal bescheiden,
aber bald kann ich es bestimmt wieder leiden.
Bruny
 

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Das Leben ist manchmal bescheiden
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf Bruny vom 04.09.2019, 16:21:42
Gestern war für @Bruny das Leben bescheiden,
hoffentlich mag sie den Tag heute besser leiden.
Alles wechselt manchmal so schnell,
heute ist es dunkel und morgen hell.
 
Es gibt Zeiten, da hören die Problem nicht auf,
trotzdem nimmt doch alles auch seinen Lauf.
Es hilft wirklich mal abzuschalten und zu ruhn,
dann fällt wieder leichter das Tun.
 
Ausgeruht fallen einem auch Lösungen ein,
drum muss das von Zeit zu Zeit unbedingt sein.
Auch der gute Schlaf ist wirklich wichtig,
unausgeschlafen sind wir nicht tüchtig.
 
Nach jedem Tief kommt wieder ein Hoch,
das wissen wir „Alten“ aus Lebenserfahrung doch.
Solange heißt es einfach durchzuhalten,
und sich das Leben trotzdem schön zu gestalten.

 

LG
Roxanna

 
 
sirod49
sirod49
Mitglied

RE: Das Leben ist manchmal bescheiden
geschrieben von sirod49
als Antwort auf Roxanna vom 05.09.2019, 13:44:17

Auch für @Roxanna ist das Leben manchmal bescheiden
Ihre besonders große Gabe, Gedanken in Verse zu verwandeln
Kann ich besonders gut leiden

Drum will ich dir @Roxanna heute einmal sagen
Dass du es geschafft hast, dass sich immer mehr daran wagen
Die eigenen Gedanken nieder zu schreiben
Und dabei noch wunderbar versuchen zu reimen Zwinkern

Einen lieben Gruß schicke ich an alle, denen das Reimen einfach Freude macht

dalie.jpg
sirod49

 


Anzeige

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Das Leben ist manchmal bescheiden
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf sirod49 vom 05.09.2019, 15:43:03
Heute ist das Leben nicht bescheiden.
den Tag mag ich wirklich gut leiden.
Ein solches Lob von @sirod49 höre ich gern,
da fällt vom Himmel ein kleiner Stern Lachen.
 
Mich freut es auch wirklich sehr,
dass liebe Menschen kommen hierher
um es mit dem Reimen mal zu probieren,
dafür muss man auch gar nicht studieren.
 
Ein jeder kann schreiben, was ihn bewegt,
wenn das Leben ihm Steine in den Weg legt,
oder wenn ihm etwas gut gefällt,
auch Schönes passiert in unserer Welt.
 
Man fängt mit dem Reimen mal an,
mit Übung klappt’s immer besser dann.
Drum lade ich euch herzlich ein,
kommt her ihr lieben Reimerlein Lachen.



 


Einen schönen Tag

Roxanna
sirod49
sirod49
Mitglied

RE: Das Leben ist manchmal bescheiden
geschrieben von sirod49

Ist das Leben für mich nun bescheiden oder nicht …
Ich weiß noch nicht was mir das Wochenende so verspricht

In unserer Gegend ist ja Tag der Sachsen und die Stadt wird über sich hinaus wachsen
Ich will da aber nicht hin … nein mit mir nicht …
Weil die Anwesenheit von vielen Menschen mir keine Freude verspricht Verwirrt

Mir ist es lieber, ich bleibe zuhaus und genieße die Ruhe
Da schone ich wenigsten meine sowieso unbequemen Schuhe
Ja, in Riesa feiert man am Wochenende den Tag der Sachsen
Wünsche allen Besuchern dort natürlich keine unerwarteten Faxen ...

Den großen Umzug schau ich mir lieber im Fernsehen an
Weil ich dort an bester Stelle stehen kann Zwinkern
Die Lautstärke kann ich auch prima regulieren
Das Wetter wünsch ich, wird hoffentlich für alle recht gut parieren

Bilder und Videos davon gibt´s sicherlich im Netz
Ich stelle keine hier rein, damit ich nicht noch die Bildrechte verletz …
Sonst wäre mein Leben dann sicherlich bescheiden
Und das will ich doch lieber vermeiden …

Sonnenschein Freude und Spaß wünsche ich allen fleißigen Helfern von Herzen Herz
So ein großes Fest zu organisieren kostete außer Geld sicherlich auch viele Nerven Rose
Also soll das Sachsenfest nun gut gelingen!
Ich werde kräftig von zu Hause aus ganz laut mitsingen …

Schönes Wochenende für Euch wünscht sirod49 Winken


 

heide
heide
Mitglied

RE: Das Leben ist manchmal bescheiden
geschrieben von heide
als Antwort auf sirod49 vom 06.09.2019, 17:52:39

Die Sachsen, liebe Sirod, ja, die kann ich gut leiden,
auch wenn sie nicht alle leben unbedingt bescheiden.Zwinkern
Als ich im letzten Oktober in Dresden war,
da wollte man mir für einen kleinen Stollen doch 
glatt dreißig Euro abzapfen...sofort auf die Hand,
und das alles in bar.
Nö, habe ich mir damals gedacht, so etwas kannste
auch selbst zubereiten,
Rosinen, Mandeln, Zucker und Mehl, 
Zitrusfrüchte, Hefe, Milch, Salz und Butter damit 
dürfte es sehr wohl gelingen...
Mittlerweile schon wieder ein Jahr vergangen ist,
die linke Hand war verletzt, wochenlang außer Gefecht,
es fehlte die Kraft um zu kneten den Teig,
ob ich’s in diesem Jahr wagen 
oder mir doch lieber einen Original Stollen
zuschicken lassen soll....direkt aus Sachsen.


...fiel mir grad wieder ein.
Mit lieben Grüßen in die kleine Runde von

Heide

 


Anzeige

sirod49
sirod49
Mitglied

RE: Das Leben ist manchmal bescheiden
geschrieben von sirod49
als Antwort auf heide vom 06.09.2019, 20:22:13

Einen Stollen für so viel Geld …Erschrocken
den hätte auch ich mir nie bestellt
Da würde sich melden mein schlechtes Gewissen
Weil es viele Menschen gibt, die weinen wegen Armut in die Kissen ... Weinen

Ja, für diese Menschen ist das Leben oft ganz schön bescheiden
Ich werd immer versuchen unnötige Geldausgaben zu vermeiden
Mehr Unterstützung sollte es geben für alle die in Not
Damit sie immer haben ein tägliches Brot

Um aber noch mal an den Stollen zu denken weiß ich noch,
dass wir ihn früher (eigene Zutaten - gebacken beim Bäcker) oft verschenkten
An die liebe Verwandtschaft im Westen
Solche Geschenke zu Weihnacht waren für Onkel und Tante damals die besten Tränen lachen

In der heutigen Zeit kann ich auf Stollen gut verzichten
Der tut im Bauch bei mir nur Unheil anrichten
Früher hatte ich den mal gut vertragen
Heute schlägt Stollen mir mächtig auf den Magen Enttäuscht

@heide, dir wünscht ich trotzdem beim Stollenbacken viel Glück
Und vielleicht denkst du dabei an meine Zeilen zurück Rose

Ich grüße alle die hier reinschauen …

sirod49



 

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Das Leben ist manchmal bescheiden
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf sirod49 vom 07.09.2019, 11:31:57
Das Leben ist manchmal bescheiden,
doch meistens kann man es leiden Zwinkern.
Mit Freude sah ich hier viele Reime.
Damit ich auch nichts versäume,
lass ich mich heute nochmal hier blicken
und das aus ganz freien Stücken Lachen.
 
@sirod49 erzählt, in Riesa gibt es ein Fest,
auf dem sie sich aber nicht blicken lässt.
Menschenansammlungen sind ihr ein Graus,
da bleibt sie lieber vor dem Fernseher zuhaus
und macht es sich dort gemütlich und fein,
wünscht aber alles Gute den Helferlein.
 
@heide erzählt, sie mag die Sachsen,
dort wo die schönen Mädchen auf den Bäumen wachsen Zwinkern.
Nen feinen Stollen wollte sie in Dresden kaufen,
als sie den Preis hörte, da ging sie laufen.
 
Selber backen wollte sie dann einen Stollen,
bei den Zutaten hätt gern sie gegriffen in die vollen,
doch ihre Hand war leider malade,
nix war‘s mit Backen und das war schade.
 
Sirod erinnert sich an die Verwandten
im Westen, die Onkel und Tanten,
denen man an Weihnachten nen Stollen schickte,
die Freude war groß, als man ihn erblickte Lachen.
Sie selber kriegt vom Genuss ein Malheur,
drum kommt ihr auch keiner mehr her.

Wünsche euch allen eine gute Nacht
und das euch morgen die Sonne lacht.
Einen schönen Sonntag wünsche ich dazu,
und nun begebe auch ich mich zur Ruh'.

 

Roxanna
 
Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Das Leben ist manchmal bescheiden
geschrieben von Roxanna
Das Leben ist manchmal bescheiden,
Dinge passieren, die kann man nicht leiden
und doch lassen sie sich nicht vermeiden.

Empfindungen sind kompliziert und verschieden,
was einer liebt, wird vom andern gemieden.
Das nennt man auch die bunte Vielfalt,
sie kommt daher in immer anderer Gestalt.

Miteinander gut auszukommen ist schwer,
für Dauerfrieden gibt es auch keine Gewähr.
Verzeihen und Vergeben braucht ein wenig Mut,
man sieht dann, wie gut das eben tut.

Groll und Unmut in sich zu tragen,
schlägt manchmal arg auf den Magen.
Doch gibt es auch Dinge, da fällt  Verzeihen schwer,
da muss dann halt eben ein Burgfrieden her.

Gut muss man immer auf sich aufpassen
und nicht mit seinen Ressourcen prassen.
Alles, was Nerven kostet sollte man meiden,
dann kann man das Leben auch wieder leiden.

 

LG
Roxanna

 
sirod49
sirod49
Mitglied

RE: Das Leben ist manchmal bescheiden
geschrieben von sirod49

Ist das Leben nun manchmal bescheiden?
Sollte ich zu viel Aktivitäten im Netz lieber meiden? Verwirrt
Kann sein, dass ich mir unnütze Gedanken darüber mache
Aber ich will nun mal verstehen diese ganze Internetsache …

Das alles zu kapieren ist für mich als Seniorin nicht immer leicht
Und so bin ich dann erfreut, wenn mir zur Erklärung jemand die Hand reicht
Aber manchmal stöbere ich auch selbst im Internet und suche danach
Wie das z. B. mit den Einstellungen am Handy gehen mag...

Doch wenn ich alleine versuche das zu kapieren
Dann kommen immer zu viel Fragezeichen
... und die will ich nicht akzeptieren … Müde

Eine verständliche Erklärseite für Senioren im web würde ich gerne finden
Dann würden vielleicht so manche Zweifel bei mir verschwinden Zwinkern

Viele Grüße von sirod49
 


Anzeige