Forum Formulier-Spaß Eigene Gedichte Das Leben ist manchmal bescheiden

Eigene Gedichte Das Leben ist manchmal bescheiden

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Das Leben ist manchmal bescheiden
geschrieben von Roxanna
Bilanz

An manchen Tagen,
weiß man nicht, soll man lachen oder klagen,
war alles gut oder war’s eher doch schlecht,
was einem widerfuhr, war es fair und gerecht?
 
Ein jeder Tag hat seine Wellengänge
und eben auch seine Zwänge.
Leben kostet zuweilen viel Kraft,
es braucht Hoffnung, dass man’s immer schafft.
 
Wie viele Täler hat man schon durchschritten,
was hat man im Laufe der Zeit alles durchlitten
und trotzdem ist es immer doch weitergegangen,
man hat einfach wieder neu angefangen.
 
Doch nicht immer gibt es nur Leid
auch Freude hatte man zu jeder Zeit.
Die gilt es auf jeden Fall zu erhalten
und mit ihr die verbliebene Lebenszeit zu gestalten.


 

Roxanna
 
Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Das Leben ist manchmal bescheiden
geschrieben von Roxanna
Liegen die Nerven mal blank,
gibt‘s nur noch Streit und Zank,
muss man mal einfach stopp sagen,
weil es nichts nützt zu klagen.
 
Reizklima, das suche nur an der See,
woanders tut’s manchmal sehr weh.
Es sind wohl die schwierigen Zeiten,
die zunehmend richtig viel Frust bereiten.
 
Zur Ruhe kommen und in sich gehen,
auch mal nach anderen Dingen sehen,
es gibt so viel Schönes auf der Welt,
was einen bei guter Stimmung hält.
Das ist von Zeit zu Zeit angebracht
und schauen, dass man wieder lacht.


 

Roxanna
 
Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Das Leben ist manchmal bescheiden
geschrieben von Roxanna
Im Leben und überhaupt gibt’s mal ne Flaute,
vielleicht hat einfach auch keiner die Traute
mal etwas wirklich neues zu beginnen,
so lässt man die Zeit einfach verrinnen.
 
Es fehlt etwas, was den Geist wieder belebt,
wo er Lust kriegt und auch danach strebt.
Eine gewisse Lähmung gilt es zu überwinden,
muss man sich dafür auch etwas schinden.
 
Das lohnt sich jedoch auf jeden Fall,
Möglichkeiten gibt’s all überall.
Man muss sie nur seh’n und ergreifen,
oder man lässt es halt weiter schleifen.

 


Roxanna
 

Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Das Leben ist manchmal bescheiden
geschrieben von schorsch

Das Leben ist manchmal bescheiden

(man könnt`s ja lassen - oder meiden).

Doch steckt man einmal mittendrin,

käm`s wohl keinem in den Sinn,

statt sich zu freuen es zu leiden....

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Das Leben ist manchmal bescheiden
geschrieben von Roxanna
Missmut macht sich überall breit.
es wird auch geklagt über viel Leid,
was ist das denn nur für eine Zeit,
wo bleibt denn die Heiterkeit?
 
Man könnte sich mal Gedanken machen,
wie fände man wieder zum Lachen,
was braucht es gegen trübe Gedanken,
die bringen die Stimmung ins wanken.
 
Besinnen könnte man sich vielleicht,
wie man wieder den Ausgleich erreicht
wenn die Waage zu sehr ausschlägt
in eine Richtung die man schwer erträgt.
 
Das Leben geht auf und ab, hin und her,
für Dauerglück gibt es auch keine Gewähr,
doch froh sein und heiter von Zeit zu Zeit,
das hat ganz sicher noch keinen gereut.


 

Roxanna
 
Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Das Leben ist manchmal bescheiden
geschrieben von Roxanna
Wellengänge

Himmelhochjauchzend zu Tode betrübt,
was es nicht alles an Stimmungen gibt.
Sie werfen uns hin und sie werfen uns her,
nein so was braucht man wirklich nicht mehr.
 
Wie schön wäre es seine Ruhe zu haben,
an leckerem Essen sich täglich zu laben,
für die Gesundheit mal Sauerstoff tanken
und nie mehr in seinem Gemüte wanken.
 
Diese Wellengänge des Lebens,
irgendwie sind sie doch vergebens.
Rauf und runter, hin und her,
das verträgt man einfach nicht mehr.
 
Doch keiner wird danach gefragt,
auch wenn man darüber laut klagt,
geht’s weiter mit Ebbe und Flut,
ach wäre doch endlich alles mal gut.


 

Roxanna

Anzeige


Anzeige