Forum Kunst und Literatur Fernsehen und Film Bundespräsident a.D. zu Gast bei Frau Illner

Fernsehen und Film Bundespräsident a.D. zu Gast bei Frau Illner

olga64
olga64
Mitglied

Bundespräsident a.D. zu Gast bei Frau Illner
geschrieben von olga64
Heute Abend ist Christian Wulff bei Frau Illner in deren Talkshow zu Gast. Werde ich mir ansehen -. Nach der längeren Zeit kann man dann die umfangreiche Medien-Häme sicher besser einordnen. Olga
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Bundespräsident a.D. zu Gast bei Frau Illner
geschrieben von Bruny
als Antwort auf olga64 vom 24.07.2014, 15:37:12
Gegen diesen Mann ist eine unglaubliche Medienhetzjagd veranstaltet worden. Und auch der Staatsanwalt hat daran teil genommen. Wenn solche Dinge in Deutschland passieren bin ich jedesmal heilfroh nicht mehr in diesem Land zu leben.
olga64
olga64
Mitglied

Re: Bundespräsident a.D. zu Gast bei Frau Illner
geschrieben von olga64
als Antwort auf Bruny vom 24.07.2014, 15:44:11
Das kann ich sehr gut verstehen, Bruny.Aber durch Satelliten-TV werden auch Sie alles mitbekommen, denke ich.
Solche Shitstorms in den Medien haben immer nur ein Gutes - so schnell,wie sie gekommen sind, sind sie auch wieder vorbei, weil an der nächsten Ecke schon ein neues Opfer wartet, das sie fertigmachen müssen.
Auch bei prominenten Opfern dieser Art ist es immer hilfreich, sich über die seriösen Medien zu informieren und Bildzeitung usw. zu meiden. Olga

Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Bundespräsident a.D. zu Gast bei Frau Illner
geschrieben von Bruny
als Antwort auf olga64 vom 24.07.2014, 16:07:54
Ja Olga, aber hier bestimme ich was ich hören und sehen möchte und es war ja kaum mehr eine Talkshow wo der Name nicht schon in der Vorankündigung aufgetaucht ist. Und das bewusste fertig machen brauch ich mir nicht antun und hat sich einmal jemand Gedanken darüber gemacht, was dieses ganze Trara den Steuerzahler gekostet hat?
JuergenS
JuergenS
Mitglied

Re: Bundespräsident a.D. zu Gast bei Frau Illner
geschrieben von JuergenS
es war nicht nur die Blödzeitung, auch ARD und ZDF haben durch ständige Berichterstattung mitgehämmert.
Wulff ist ja am meisten auf sich selbst sauer, weil er "es" nicht durchgestanden hatte.

Nächstes Thema.
Re: Bundespräsident a.D. zu Gast bei Frau Illner
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf JuergenS vom 25.07.2014, 09:54:34
Wulff hat sich selbst demontiert, indem er auf schickimickikreise
reingefallen ist.

Er, als biedermann, ist viel zu naiv, um dem gewachsen zu sein.

Mit seinen eskapaden mit seiner jungen, ausgetauschten frau hat er seine
Bodenständigkeit verloren.

Schade, früher hat er mir gefallen. 😡

Anzeige

pippa
pippa
Mitglied

Re: Bundespräsident a.D. zu Gast bei Frau Illner
geschrieben von pippa
als Antwort auf vom 25.07.2014, 10:01:54
Ich finde, Du hast Recht.

Kleingeistige Spießbürger an der Spitze eines Staates haben noch nie gut getan.

Dies allerdings fand ich von Anfang an und war dementsprechend entsetzt, als ihn die Bundeskanzlerin mit aller Macht durchsetzte.

Wie "klein" er ist, zeigt er nun aufs Neue, in dem er bis zum Erbrechen auf das von ihm
"erlittene Unrecht " herum reitet. Dabei ist er doch ganz weich auf ein dickes finanzielles Polster gefallen.

Pippa

Die Sendung sah ich nicht, doch die vorausgegangenen Beiträge reichten mir völlig.
olga64
olga64
Mitglied

Re: Bundespräsident a.D. zu Gast bei Frau Illner
geschrieben von olga64
als Antwort auf JuergenS vom 25.07.2014, 09:54:34
Wulff ist ja am meisten auf sich selbst sauer, weil er "es" nicht durchgestanden hatte.


Das verstehe ich nicht: da er sich auf keinen juristischen Deal einliess, stand er einen Prozess, bei dem es um ca 700.--Euro ging mit Bravour durch. Das dürfte ihn schon rehabilitiert haben - das Problem ist nur, dass die meisten deutschen Menschen, die mit Schaum vorm Mund seinerzeit noch stark mithetzten, dies dann nicht mehr mitbekamen, da bekanntlich das Interesse der Empörungsfraktionen nach kurzer Zeit erloschen ist.
Auch dem jetzigen vom deutschen Menschen so heiss ersehnten Bundespräsidenten weht ja schon ein kühlerer Wind entgegen, weil er sich erlaubt, andere Meinungen zu vertreten als seine Fans sich dies von ihm wünschen. Hoffen wir mal, dass er seine Amtszeit durchsteht. Olga
Re: Bundespräsident a.D. zu Gast bei Frau Illner
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf olga64 vom 28.07.2014, 16:08:34
ich finde, daß man einen bundespräsidenten überhaupt nicht braucht.

nur um in vielen dingen smalltalk zu machen, ist es (sich den BP
zu leisten) ganz schön teuer für die steuerzahler.

ebenso denke ich über königshäuser, aber das ist ein anderes thema.
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Bundespräsident a.D. zu Gast bei Frau Illner
geschrieben von Bruny
als Antwort auf vom 28.07.2014, 18:03:14
Da bin ich ganz bei Dir, Karin. DE braucht keinen Bundespräsidenten und Pleite Länder keine Königshäuser

Anzeige