Forum Gesundheit und Fitness Fitness Wie am besten fit bleiben?

Fitness Wie am besten fit bleiben?

olga64
olga64
Mitglied

RE: Wie am besten fit bleiben?
geschrieben von olga64
als Antwort auf heide vom 10.07.2019, 19:01:51

SChon  klar, Heide. dann werden Sie mir sicher nicht glauben können: ich gehe nun seit 15 Jahren zweimal wöchentlich ins Fitness-Studio. Dort begegnen mir zu der Zeit, wo ich dort bin (also keine Berufstätigen) hübsche, gutgebaute junge Frauen im Erziehungsurlaub (das Studio hat eine Möglichkeit, um auf Kinder aufzupassen)  und viele gutaussehende, fröhliche ältere DAmen. Ein Grund für uns alle ist es, in netter Runde mit Gleichgesinnten zu versuchen, trotz hoher Genussbereitschaft die Figur im Rahmen zu halten und Probleme mit dem Rücken, den Knien, der Hüfte durch gezieltes Training zu minimieren.
Natürlich begegnet man den Typen mit breiten Muckis und ebensolchem Gang. Die sind aber meistens sehr nett und hilfsbereit, was wir auch alle schätzen.
Ich kann es natürlich gut verstehen, wenn sich jemand den monatlichen Beitrag nicht leisten mag oder kann und eine Alternativ-Bewegungsmöglichkeit für sich findet.
Bei mir ist das nur so,d ass ich was brauche, was wetterunabhängig ist, damit ich nicht jedes Mal eine neue Ausrede finde, um es nicht zu tun.
Olga

heide
heide
Mitglied

RE: Wie am besten fit bleiben?
geschrieben von heide
als Antwort auf olga64 vom 10.07.2019, 19:10:20

Olga, ich werde mich schwer hüten in Abrede zu stellen, dass Ihr Körper nach jahrelangem Training unattraktiv auf andere Leutz aus Ihrer Sportriege wirkt. Vorbeugende Maßnahmen für eventuell auftretende Wehwehchen  mögen ja auch durchaus sinnvoll sein - einige meiner Bekannten übertreiben es jedoch und sehen leider ausgemergelt aus.
Und was mich persönlich anbelangt, so bin ich nicht nur zu faul um regelmäßig ins Fitnessstudio oder gar in die Sauna zu laufen, ja, ich bin auch viel zu geizig, um für praktisch *Nullinteresse* mtl. Gebühren zu zahlen. Spaß habe ich genug, ich erlebe ihn während meiner vielen und abwechslungsreichen Reisen. Und sollten mir meine Knochen irgendwann mal keine wohlwollenden Dienste mehr leisten wollen, dann fange ich vielleicht auch mit dem Geräteturnen an.
Übrigens, Osteoporose oder Rücken überhaupt...ich lasse mir regelmäßig Spritzen setzen, mir geht es gut.
Heide

chris33
chris33
Mitglied

RE: Wie am besten fit bleiben?
geschrieben von chris33

Fitness und schönheit ist in jedem alter ein thema, finde ich.  muskelatur und die gelenke stärken steht sicherlich für senioren an erster stelle.

 nach langem weh und ach habe ich mich endlich ergeben und habe ein studio gesucht und gefunden, wo mir die geräteausstattung  und die räumlichen bedingungen  zusagen.die betreuung des trainingspersonals gefällt mir besonders, da fehler in den bewegungsabläufen erkannt werden, die trainer machen  regelmässig rundgänge durchs studio.
ich finde das alles ein wenig dröge für mich - aber was soll´s - es muss sein .. Müde

einige male im monat gehe ich ins schwimmband und "ziehe meine bahnen"Smiley, das liebe ich sehr.

chris33


Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: Wie am besten fit bleiben?
geschrieben von olga64
als Antwort auf heide vom 10.07.2019, 21:39:19

DAnke für Ihre Ehrlichkeit.
Ich gehöre halt zu denen, die  - wenn es natürliche Alternativen zu Spritzen oder Pillen gibt - lieber dazu greifen. Übrigens: bei Osteoporose ist oft ein Vitamin-D-Mangel der Auslöser. Diesen kann man spritzen- und/pillenlos gut beheben, in dem man sein Depot auffüllt - es genügt schon täglich 1/2 Stunde an der frischen Luft (die Sonne scheint auch, wenn sie nicht vom Himmel glotzt).
Kortison-Spritzen bei Rückenschmerzen versuche ich zu vermeiden und da hilft konsequente Bewegung an diesen neuralgischen Stellen.
Die monatlichen 50.-- Euro für mein Fitness-Studio (inkl. Sauna, Schwimmbad, Geräten, Trainern und so vielen Besuchen wie ich möchte) kann ich mir gut leisten und sehe sie auch in einem guten Kosten-Nutzen-Verhältnis. Solche Beträge habe ich schon sinnloser unter die Leute gebracht.
Dazu gehört die soziale Komponente. Wir kennen uns dort schon recht lange, pflegen distanzierte Freundschaften, kümmern uns auch gegenseitig, wenn jemand länger ausfällt oder sich nicht so gut fühlt usw.
DA gibt es Leute, die ich sehr bewundere: über 80-jährige, die sich ihren Frohsinn und ihre Fitness durch Bewegung erhalten.
Einer unserer Freunde kommt mehrmals wöchentlich mit dem Rad aus einer anderen Ortschaft angedüst, macht seine Übungen, geht in die Sauna und fährt dann mit dem Rad wieder zurück, natürlich mit einer Weissbier-Pause auf dem Weg.

Eine andere, die vor 6 Jahren im Mann eine Niere spendete, dem es seitdem wieder so richtig gut geht. Und vieles mehr, was man da so erfahren kann.
Was generell auffällt, ist die gute Laune der Leute, was mir schon beweist, dass ihnen diese Leben, so wie sie es führen, gut tut.
Wir haben nette, einfühlsame Trainer, die uns auch nicht das Gefühl geben ,wir seien lästige alte Leute und deshalb benehmen wir uns auch nicht so.... Olga


Anzeige