Forum Kunst und Literatur fuer Autoren und Herausgeber Senioren - Fit wie ein Turnschuh, 68er und Blumenkinder im Ruhestand

fuer Autoren und Herausgeber Senioren - Fit wie ein Turnschuh, 68er und Blumenkinder im Ruhestand

Christa Stuber
Christa Stuber
Mitglied

Senioren - Fit wie ein Turnschuh, 68er und Blumenkinder im Ruhestand
geschrieben von Christa Stuber

Wisst ihr noch wie es war, damals?

Habt ihr Lust auf eine Zeitreise, in Erinnerungen zu schwelgen? Wie wir gegen Gott und die Welt protestiert haben und den Rockbund vor der Disko dreimal umgedreht haben zum Minirock?

Das hilft euch über die triste November-Zeit hinweg, wärmt eure Herzen und lässt euch schmunzeln.
Ihr bekommt das Buch auch in jeder Buchhandlung in D, CH und A.

FB Post 13.08.19.png

Hier eine Lesermeinung:

Sonne63 vor 2 Monaten
Kurzmeinung: Humorvoll und informativ in Erinnerungen schwelgen und zusätzlich Neues erfahren. Absolut top. Kann ich nur wärmstens empfehlen.

Ein Rückblick in die letzten fünfzig Jahre: Kompakt, humorvoll und äußerst informativ

Sehr gespannt war ich auf dieses Buch. Was würde mich erwarten? Vielleicht eine Anleitung, wie Senioren ihr Leben immer noch sinnvoll gestalten können? Nun, ein kleiner Teil des Buches handelt wirklich davon. Aber dieses Buch ist mehr, viel mehr.
Es zeigt dem Leser, welche Veränderungen im Laufe der letzten 50 Jahre in unserem Leben stattgefunden haben. Da wird nicht nur aufgezeigt, was die heutigen Senioren damals erlebt haben, sondern auch ein Vergleich gezogen zwischen dem „Jungsein“ damals und heute. Was es damals bedeutete Rentner zu sein und welche Möglichkeiten Rentner heute haben.

Die Autorin hat sich mit diesem Buch sehr viel Mühe gegeben, viel aus ihrem eigenen Erfahrungsschatz beigesteuert und sicherlich zusätzlich noch eine Menge Recherchen betrieben. Zahlen und Statistiken belegen wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse, die auch Schlussfolgerungen der Autorin eindrucksvoll untermauern.
Oft kommt der Leser kaum aus dem Staunen heraus, aufgrund der Flut an Informationen, die er kompakt und in einem sehr humorvollen Schreibstil präsentiert bekommt. Zeitgeschichte und Hintergrundinformationen, handlich in themenspezifische, kurzgehaltene Kapitel verpackt, zeigt uns Christa Stuber Dinge auf, die wir längst vergessen geglaubt hatten und die doch unauslöschlich in den Geschichtsbüchern verewigt wurden. Kein Thema spart sie aus: Mondlandung, Antibabypille, 68er Bewegung, um nur einige wenige zu nennen. Alles Themen, die man eigentlich kennt. Und doch tauchen in diesem Buch immer wieder verblüffende Neuigkeiten auf. Zu manchen Themen lässt sie es sich auch nicht nehmen, ihre ganz persönliche Meinung zu äußern.

Fazit:
Ein wirklich rundum gelungenes Buch, das in jedem Bücherregal stehen sollte, um jederzeit nachschlagen zu können.
Ein Buch, lehrreich, kompakt, humorvoll, das uns aber auch aufzeigt, dass das Leben einem stetigen Wandel unterworfen ist. Einem Wandel, der nicht nur Alte betrifft. Wir haben es alle in der Hand, Jung und Alt. Machen wir das Beste daraus!

Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Senioren - Fit wie ein Turnschuh, 68er und Blumenkinder im Ruhestand
geschrieben von Clematis
als Antwort auf Christa Stuber vom 10.11.2019, 02:00:40
Na ja, "fit wie ein Turnschuh" muss man sich an manchen Tagen schon weit herholen.

Und die 68er war keine Generation, sondern eine relativ kleine Gruppe, die es sich leisten konnte, mit Drogen und Rebellion an der Uni Aufsehen zu erregen.

Der Rest der Jugend hat hart gearbeitet und war bemüht, den Anforderungen des Lebens gerecht zu werden. Hat Steuern bezahlt, um die Blumenkinder staatlich finanziell zu erhalten.

Clematis



 
karl
karl
Administrator

RE: Senioren - Fit wie ein Turnschuh, 68er und Blumenkinder im Ruhestand
geschrieben von karl
als Antwort auf Clematis vom 10.11.2019, 08:17:34

Liebe Clematis,

auch wenn die 68er Bewegung eine teilweise elitäre Bewegung war, hat sie ohne Frage viel Freiheiten gebracht und auch politisch für Aufklärung gesorgt. 

An den Unis war es Zeit, den Mief unter den Talaren zu entsorgen, in der gesamten Gesellschaft aber auch. 

Wir sind heute noch auf dem Geburtstag einer Schwägerin. Vielleicht gibt es hier ja eine Sammlung detaillierter Punkte. Es wäre prima, wenn sich in dieser Rubrik auch die Buchautorin weiter beteiligen würde. @Christa Stuber

Karl
 


Anzeige

Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Senioren - Fit wie ein Turnschuh, 68er und Blumenkinder im Ruhestand
geschrieben von Clematis
als Antwort auf karl vom 10.11.2019, 08:52:37

Das weiß ich sehr wohl, Karl.

Mein Leben und das Vieler verlief anders, wir haben gearbeitet, nach der Arbeit abends Volkshochschulen besucht zur Weiterbildung, gegen 22 Uhr heim gekommen, morgends um 6 hat der Wecker geklingelt, Steuern bezahlt, so dass ich über die Hälfte eines Monats Abzüge hatte und mit dem Rest mein Leben bezahlt habe.

Nur diese Seite der Medaille darf nicht vergessen werden.
Und sie wird es nicht - solange ich lebe.
Wir haben die Sauforgien großenteils bezahlt.

Selbstverständlich hab ich auch Studenten kennengelernt, und das konnte lustig sein. Einer wohnte im gleichen Haus, seine Freundin und seine "Mitdenker" waren mir gut bekannt....

Clematis
 

Christa Stuber
Christa Stuber
Mitglied

RE: Senioren - Fit wie ein Turnschuh, 68er und Blumenkinder im Ruhestand
geschrieben von Christa Stuber
als Antwort auf karl vom 10.11.2019, 08:52:37

Liebe Clematis, lieber Karl,

danke für eure Kommentare. Zunächst möchte ich mich kurz vorstellen, da ich ein Neuling im Forum bin. Ich selbst zähle mich zu den Spät-68ern und bin mit knapp 67 Jahren etwas jünger als ihr. Ich habe in Karlsruhe Wirtschaftsingenieurwesen studiert und habe anschließend als begleitende Ehefrau mit meinem Mann und unseren zwei Kindern viele Jahre in Afrika und Asien gelebt. Inzwischen sind wir pensioniert und pendeln zwischen Waldshut am Hochrhein und Kota Kinabalu auf der Insel Borneo in Malaysia hin und her.
Dass die 68er eine kleine Gruppe war, bestreitet niemand, aber sie haben viel bewirkt. Politisch ganz links - im nach hinein betrachtet - waren sie sicherlich auf einem falschen Pfad, insbesondere in Anbetracht der RAF als Folge.
Aber dieser Bewegung folgten andere Bewegungen, wie der Kampf um Gleichberechtigung, das Erwachen des Umweltbewusstseins sowie der Tierschutz, um nur einige zu nennen. Auch wurde schrittweise mit der braunen Brut aufgeräumt. Die Grünen entstanden und einige der heutigen Politiker sind Alt-68er. Allen voran Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg und der derzeit beliebteste deutsche Politiker.
Also es haben nicht alle Drogen genommen und sich aushalten lassen und nach ihrer Studentenzeit haben die Studenten auch Steuern bezahlt und Familien gegründet. Da klingt mir ein bißchen Neid durch.
Und fit sein bedeutet nicht nur körperliche Fitness, sondern auch geistige. Natürlich plagt uns hin und wieder das Zipperlein, aber im Großen und Ganzen geht es uns doch gut, ich kann mich bis jetzt noch nicht beklagen. Und liebe Clematis, du bist doch in deinem Alter auch noch fit, du bewegst dich im Internet, argumentierst und interessierst dich für andere Menschen. Viele hängen nur noch vor der Glotze rum (das habe ich im Rahmen des Buches recherchiert).
Lieber Gruß aus Malaysia,
Christa

heigl
heigl
Mitglied

RE: Senioren - Fit wie ein Turnschuh, 68er und Blumenkinder im Ruhestand
geschrieben von heigl

Ich sehe das auch nüchterner, wenngleich man sicher auch schmunzeln könnte über die Rebellen von damals, ohne gleich eine düstere Verbindung zu z.B. der RAF zu sehen.

Die 68er haben sicher wichtige Impulse geliefert, denn nach dem Krieg waren viele wichtige Nazis weiterhin im Amt, auch in der Justiz. 

Dennoch konnten sie nur deshalb agieren, weil im Westen Demokratie war und weil die Bürger fleissig waren, am Aufbau mitwirkten.

Also eine gemischte Betrachtung, dennoch wünsche ich der Autorin viel Leser, meine Blumen waren damals kostenlose Fexer von Pflanzen, die in den Firmen am Fenster standen, wer war nicht drin, erst Jahrzehnte später.👀


Anzeige

WoSchi
WoSchi
Mitglied

RE: Senioren - Fit wie ein Turnschuh, 68er und Blumenkinder im Ruhestand
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Clematis vom 10.11.2019, 08:17:34

Aber Blumenkinder,Hippies, die ersten Punks und 68er sind doch sehr unterschiedlich, liebe Clematis. Was sie gemein hatten, war allenfalls die selbe Musik, die sie hörten .. und vielleicht noch die gleichen Parka-Jacken und manchmal die langen Haare .... und dass sie, jeder auf seine Weise, gegen das etablierte System , die Kriegstreiberei und den Kapitalismus rebellierten und all das drückte sich oft in der Musik dieser generation aus, Die 68er war doch nur eine kleine elitäre Gruppe ... und heute zählt sich manch einer dazu, der es vielleicht gerne gewesen wäre, aber in Wirklichkeit sehr brav und angepasst war.
Im Übrigen waren viele der Hippies und Blumenkinder das nur "halbtags" und haben in der übrigen Zeit genau so fleissig gelernt und gearbeitet wie Du 💖

 

heigl
heigl
Mitglied

RE: Senioren - Fit wie ein Turnschuh, 68er und Blumenkinder im Ruhestand
geschrieben von heigl
als Antwort auf WoSchi vom 10.11.2019, 10:02:24

Im Übrigen waren viele der Hippies und Blumenkinder das nur "halbtags" und haben in der übrigen Zeit genau so fleissig gelernt und gearbeitet wie Du 💖

 
Köstliche Formulierung, die "Halbtags-Hippies", Vorwegnahme des Multitasking.😉,  
schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Senioren - Fit wie ein Turnschuh, 68er und Blumenkinder im Ruhestand
geschrieben von schorsch

Blumenkinder:

Wenn sie älter werden, werden sie vom Alltag und den Tatsachen eingeholt und passen sich an. Die verwelkten Blumen aber können sie ja dann ihren eigenen Kindern und Enkeln schenken -, sofern sie (die Blumen) nicht schon der Zahn der Zeit gefressen hat!

Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Senioren - Fit wie ein Turnschuh, 68er und Blumenkinder im Ruhestand
geschrieben von Clematis
als Antwort auf Christa Stuber vom 10.11.2019, 09:57:18

Also es haben nicht alle Drogen genommen und sich aushalten lassen und nach ihrer Studentenzeit haben die Studenten auch Steuern bezahlt und Familien gegründet. Da klingt mir ein bißchen Neid durch

zitiert nach Stuber

Aber klar doch, es wurden Familien gegründet und auch Steuern bezahlt.

Ich schrieb ja nicht vom "danach", sondern vom damaligen "Jetzt". Immer genau lesen!

Nein, da klingt kein Neid durch, sondern das sind erlebte Tatsachen. Machen Sie es jetzt nicht wie einige Userinnen hier im Forum und bewerten Sie mich nicht! Da würden Sie sehr schief liegen und ggf. abrutschen.
Ich hab es weit gebracht, mein Lernen und Kämpfen trugen Früchte.

Alles ist gut!
Ich klopf mir hin und wieder auf die Schulter.

Clematis


 


Anzeige