Garten und Balkon Kiwis im Ruhrpott

Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Kiwis im Ruhrpott
geschrieben von Drachenmutter

Kiwis im Ruhrpott, gibts denn das wirklich?

Ja, das gibt es wirklich. Kiwis wachsen auch im Ruhrpott und sie sind richtig lecker.

Kiwi_001.jpg
Im Jahre 2005 übernahmen mein Mann und ich einen 405 qm großen Kleingarten. Zentral hatte der erste Pächter vor über 50 Jahren Kiwipflanzen gesetzt, die im Lufe der Jahre eine beträchtliche Größe angenommen haben.

Kiwi_012.jpg
Es handelte sich um vier weibliche und eine männliche Pflanze, damit das mit der Befruchtung auch klappt.

Kiwi_002.jpg
Im zeitigen März fangen die Pflanzen an zu treiben. Kleine puschelige Austriebe sind überall an den noch blattlosen Stämmen und Zweigen zu finden.

Kiwi_003.jpg

Im April sind die ersten Blättchen schon deutlich zu erkennen. Sie wachsen recht schnell heran.



Fortsetzung folgt.

Drachenmutter

Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

RE: Kiwis im Ruhrpott
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf Drachenmutter vom 30.09.2018, 10:55:49
Kiwi_004.jpg
Kiwi_005.jpg
Kiwi_006.jpg
Im Mai stehen dann alle Pflanzen schon in voller Blüte und es beginnt ein Gesummsel und Gebrummsel, dass man es schon aus einiger Entfernung hören kann.

Kiwi_007.jpg
Kiwi_008.jpg
Kiwi_009.jpg

Fortsetzung folgt.
Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

RE: Kiwis im Ruhrpott
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf Drachenmutter vom 30.09.2018, 11:01:57
Nach der Befruchtung fallen die Blütenblätter nach und nach ab und die Frucht entwickelt sich recht schnell.

Kiwi_010.jpg
Kiwi_011.jpg
Kiwi_013.jpg
Die Pflanzen hängen nun über und über voll mit Früchten, die sich im Laufe des Sommers prächtig entwickeln.

Kiwi_014.jpg
Fortsetzung folgt.

Anzeige

Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

RE: Kiwis im Ruhrpott
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf Drachenmutter vom 30.09.2018, 11:05:39
Ende Oktober ist dann Kiwiernte. Je nachdem, wie stark wir die Pflanzen im Vorjahr beschnitten haben, konnten wir zwischen 40 und 70 Kilo Kiwis ernten.

Kiwi_015.jpg
Kiwi_016.jpg
Ist die Ernte vorüber, werfen die Pflanzen recht bald ihre Blätter ab und begeben sich in den Winterschlaf.

Kiwi_017.jpg
Kiwi_018.jpg
Im Frühjahr geht dann der Zyklus wieder von vorne los.

Im August 2013 mussten wir unseren kleinen Ruhrpott-Schrebergarten aus gesundheitlichen Gründen leider aufgeben. Es waren acht wunderschöne Jahre.

LG,
Drachenmutter (ehemals woelfin im ST)
mane
mane
Mitglied

RE: Kiwis im Ruhrpott
geschrieben von mane
als Antwort auf Drachenmutter vom 30.09.2018, 11:11:08

Liebe Drachenmutter,

es sind wunderbare Fotos, die du eingestellt hast. Ich bewundere dein Talent.
Die Kiwiernte ist beeindruckend, das konntet Ihr sicher nicht alles selbst verbrauchen.

Ich erinnere mich, wie du als Woelfin im ST über Euren Schrebergarten geschrieben und Fotos gezeigt hast. Auch deine Wehmut ist mir noch in Erinnerung, als Ihr den Garten aufgeben musstet.
Gruß Mane

teri
teri
Mitglied

RE: Kiwis im Ruhrpott
geschrieben von teri
als Antwort auf Drachenmutter vom 30.09.2018, 11:05:39

Toll, wie du den ganzen Natur-Ablauf in Wort und Bild für mich als Zuschauerin präzise erzählst.

Ich bewunderde dein Talent - dein Fotohändchen und deinen Blick für Details integriert im Ganzen.

LG
teri


Anzeige

Komet
Komet
Mitglied

RE: Kiwis im Ruhrpott
geschrieben von Komet
als Antwort auf Drachenmutter vom 30.09.2018, 11:11:08
Danke für diese schönen Aufnahmen. Und das gibt es wirklich........auch in Essen gibt es bei Bekannten einen Baum an dem viele  viele Früchte trägt.

Mit vielen Grüßen Ruth.
murmeltier
murmeltier
Mitglied

RE: Kiwis im Ruhrpott
geschrieben von murmeltier
als Antwort auf Komet vom 30.09.2018, 18:51:34

Das hätte ich mir nie gedacht, dass bei uns tatsächlich auch im Freien Kiwis wachsen können! Beim ersten überfliegen des Textes habe ich mir gedacht, dass die Pflanzen sicher nicht winterhart sind und Kiwis, wenn überhaupt, im Gewächshaus gedeihen würden. Beeindruckend die Pflanzen und auch eure Ernte zu sehen! 

Bis zu welchen Temperaturen sind die Pflanzen denn winterhart? 

Oberwind
Oberwind
Mitglied

RE: Kiwis im Ruhrpott
geschrieben von Oberwind
als Antwort auf murmeltier vom 26.01.2019, 21:00:42

Sowohl Actinidia arguta  als auch Actinidia chinensis eignen sich in unseren Breiten in geschützten Lagen
als Kiwipflanzen.
Die Actinidia arguta ist wesentlich robuster, trägt jedoch kleinere Früchte als Actinidia chinensis.
Beide sind zweihäusig, also sollten jeweils ein männliches und weibliches Exemplar gepflanzt werden.
Mittlerweile werden auch selbstfruchtenden Kiwisorten, die  sowohl männliche als auch weibliche Blüten auf einer Pflanze vereint sind, angeboten.
Im Netz mehrfach unter
Actinidia
zu finden.

Gruß
Oberwind

werner777
werner777
Mitglied

RE: Kiwis im Ruhrpott
geschrieben von werner777

Hallo,
vielen Dank für die schönen Fotos und Gratulation zu der reichen Ernte.
Seit letztem Frühjahr habe Actinidia arguta im Topf auf dem Balkon. Sie wurde im Handel als Bayern-Kiwi angeboten. Sie ist gut gewachsen und hat Knospen. Bin gespannt ob diese Knospen aufgehen wenn es wieder wärmer wird. Der Gärtner meinte die Pflanze wäre selbstfruchtend und winterhart.
Ich möchte die Gelegenheit nutzen und auf einen Mann hinweisen auf den ich leider erst letzte Woche gestoßen bin. Sein Name ist Detlef Römisch und seine Videos haben mich letzte Woche wahrhaftig infiziert. Seitdem bin ich nur noch mit Tütchen unterwegs und pflanze ein „was das Zeug hält“.

 

Anzeige