Forum Wissenschaften Geisteswissenschaft / Philosophie Meinungsvielfalt, Streit, Konsens...

Geisteswissenschaft / Philosophie Meinungsvielfalt, Streit, Konsens...

heigl
heigl
Mitglied

Meinungsvielfalt, Streit, Konsens...
geschrieben von heigl

das kam mir grade so in den Sinn, eure Meinung dazu?
 

ein bisschen Mauer haben wir grundsätzlich alle um uns herum, weil unsere jahrzehntelange Erfahrung sich grundsätzlich unterscheidet von denen, die diese noch nicht haben.

Wir müssen aber immer Tore auflassen zu anderen Meinungen, sonst besteht die Gefahr, dass wir davon ausgehen, dass gerade unserer Meinung diejenige ist, von der andere lernen können. Deshalb drohen Rechthaberei im "Alter" zuzunehmen.

Ich persönlich komme jedoch bei vielen Themen, obwohl auch ich viel Erfahrung habe und versuche, die Dinge aus verschiedenen Perspektiven zu sehen, häufig zu keiner einfachen Lösung. Diese Ambivalenz darf man auch im "Alter" zeigen, finde ich. Eingefahrene Gleise sind mir immer verdächtig.
 

Carole
Carole
Mitglied

RE: Meinungsvielfalt, Streit, Konsens...
geschrieben von Carole
als Antwort auf heigl vom 10.02.2019, 09:32:52

Es kommt immer auf das *wie* an, wie eine andere Meinung rübergebracht wird, über die man
nachdenken sollte. ...

Kommt es großkotzig und belehrend bei einem selbst an, schaltet man automatisch auf Abwehr,
glaube ich.

Manchmal lohnt es auch einfach nicht, zuzuhören. Lachen

karl
karl
Administrator

RE: Meinungsvielfalt, Streit, Konsens...
geschrieben von karl
als Antwort auf heigl vom 10.02.2019, 09:32:52

Meinungsvielfalt ist die Grundlage für ein Diskussionsforum, deshalb sollte diese innerhalb der gesetzlichen Grenzen akzeptiert werden, solange persönliche Beleidigungen Andersdenkender ausbleiben. 

Anderen zuhören können, ist eine Tugend. 

Karl


Anzeige

Carole
Carole
Mitglied

RE: Meinungsvielfalt, Streit, Konsens...
geschrieben von Carole
als Antwort auf karl vom 10.02.2019, 09:47:16

@karl

kommt drauf an, WER - was sagt. 

ttrula
ttrula
Mitglied

RE: Meinungsvielfalt, Streit, Konsens...
geschrieben von ttrula

...vielfalt

bei denen mit den vielen Falten Lachen

würde passen

karl
karl
Administrator

RE: Meinungsvielfalt, Streit, Konsens...
geschrieben von karl
als Antwort auf Carole vom 10.02.2019, 09:54:26
@karl

kommt drauf an, WER - was sagt. 
Das ist m. E. eine der „Todsünden“, dass oft nicht einmal mehr gelesen wird, was jemand geschrieben hat, sondern darauf reagiert wird, wer es geschrieben hat. 

Karl

Anzeige

Carole
Carole
Mitglied

RE: Meinungsvielfalt, Streit, Konsens...
geschrieben von Carole
als Antwort auf karl vom 10.02.2019, 10:03:42

.... das sag mal bestimmten Leuten. Lachen

(aber ich weiß, was du jetzt schreiben willst. geschenkt!)

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Meinungsvielfalt, Streit, Konsens...
geschrieben von schorsch
als Antwort auf heigl vom 10.02.2019, 09:32:52

Dass du das schreibst, das freut mich ganz besonders....

heigl
heigl
Mitglied

RE: Meinungsvielfalt, Streit, Konsens...
geschrieben von heigl
als Antwort auf schorsch vom 10.02.2019, 10:45:18
Dass du das schreibst, das freut mich ganz besonders....
mich auch Zwinkern 
Mareike
Mareike
Mitglied

RE: Meinungsvielfalt, Streit, Konsens...
geschrieben von Mareike
als Antwort auf heigl vom 10.02.2019, 09:32:52

 

das kam mir grade so in den Sinn, eure Meinung dazu?

 
Ich persönlich komme jedoch bei vielen Themen, obwohl auch ich viel Erfahrung habe und versuche, die Dinge aus verschiedenen Perspektiven zu sehen, häufig zu keiner einfachen Lösung. Diese Ambivalenz darf man auch im "Alter" zeigen, finde ich. Eingefahrene Gleise sind mir immer verdächtig.
 
Streit, Konsens ...
Dazu kommt mir in den Sinn: Die Einen suchen den Konsens, andere streiten sich gerne. 

Ambivalenz?
Es gibt meist keine einfache Lösungen. Dennoch ist man gehalten Entscheidungen zu treffen. So ist das Leben - ein ständiges Abwägen.
Weise Menschen haben die verschiedene Perspektiven im Blick und sind daher nicht Recht-haberisch.

Ambivalenz

Anzeige