Forum Wissenschaften Geisteswissenschaft / Philosophie Rückführungen in ein früheres Leben?

Geisteswissenschaft / Philosophie Rückführungen in ein früheres Leben?

teri
teri
Mitglied

RE: Rückführungen in ein früheres Leben?
geschrieben von teri

Ich hatte in jungen Jahren einmal das Vergnügen - im Rahmen einer Reportage - bei einer Kurzausbildung zum Thema Hypnose teilzunehmen. Damals war das Thema noch in den Startschuhen und ich war sehr aufgeregt, weil ich sowohl aktiv als auch passiv an der Studie teilnehmen durfte. D.h. ich war einmal der Hypnotiseur und dann wieder das hypnotisierte Medium.

Nun, heute ist die Hypnose eine anerkannte Wissenschaft und wird sogar bei Operationen nach Wunsch angewendet. Deswegen möchte ich dazu etwas anderes erzählen.

Bei meinem damaligen Experiment als hypnotisierte Person, bin ich meinem Hypnotiseur plötzlich eigenmächtig in eine hypnotisch andere Dimension durchgerutscht, die bei allen Teilnehmern für große Aufregung sorgte. Am meisten für mich selbst.

Ich erinnere mich heute immer wieder daran, als sei es gestern gewesen, obwohl inzwischen 35 Jahre vergangen sind.

Als ich schon sehr entspannt auf der Liege lag, murmelte mein Hypnotiseur irgendwann.......
"ich zähle jetzt bis drei und du erinnerst dich an deinen 2. Geburtstag"....

Doch anstatt meines Geburtstages, sah ich mich plötzlich auf einem Landweg mit vielen Wiesen usw. Es würde zu lange dauern, mich hier in Einzelheiten auszulassen. Es war aber ein turbulentes Leben. Wichtig ist nur, daß ich mich als junge Frau sah und die letzten Stunden bis zu meinem damaligen Tot - ich wurde von meinem Mann erwürgt....

Diese Sitzung haben wir zum Glück mit einer Kassette aufgenommen, um später etwaige Vergleiche für die Studien abzuklären.

Und das war mein damaliges Leben...
Merkwürdigerweise stimmte mein Todesjahr 1632 und mein damaliger Lebensort, den ich nachrecherchiert habe - es war in Bernau in der Steiermark. Ich habe dafür sogar alte Akten in der kleinen Gemeinde studiert - und es gibt auch einen Grabstein, der zu meinem angegebeben Namen passen könnte.

So, und jetzt kann jeder glauben was er will - für mich war das damals eine Realität, die ich nie vergessen werde.

teri
WoSchi
WoSchi
Mitglied

RE: Rückführungen in ein früheres Leben?
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf teri vom 06.06.2019, 22:34:44

wirklich faszinierend .. wirklich.
Mein Bruder hat sich viel damit beschäftigt, besonders nach dem Tod seiner Frau, das war schon manches Mal beängstigend -
 

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Rückführungen in ein früheres Leben?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf teri vom 06.06.2019, 22:34:44

Das widerspricht allerdings meiner These, dass es sich um die "Erinnerung der Gene" handeln könnte. Denn jemand der tot war konnte ja keine Gene mehr weitervererben. Jedenfalls zur damaligen Zeit nicht. Heute schon.


Anzeige

teri
teri
Mitglied

RE: Rückführungen in ein früheres Leben?
geschrieben von teri
als Antwort auf schorsch vom 07.06.2019, 08:52:43
Das widerspricht allerdings meiner These, dass es sich um die "Erinnerung der Gene" handeln könnte. Denn jemand der tot war konnte ja keine Gene mehr weitervererben. Jedenfalls zur damaligen Zeit nicht. Heute schon.
Leider wird heute die Komplexität der organischen und anatomischen Erkenntnisse des Gehirns viel zu viel auf einzelne Bereiche, die man erforscht hat, festgelegt.

Doch niemand, kein einziger Wissenschaftler erkennt daraus das tatsächliche Geheimnis des Lebens. Über das Bewußtsein wird noch immer debattiert, was es sein könnte. Weder die Psychologen, noch die Philosophen, noch die Kleriker, und auch nicht die Gen-Forscher und Gehirnwissenschaftler können eine befriedigende Auskunft darüber erteilen - und sie geben es auch zu.

Zum Glück ist das so, denn ich bin der Meinung, daß sich die Menschen viel zu viel einsuggerieren lassen, was sie fühlen, denken und glauben sollen und sich danach orientieren.

teri

Anzeige