Forum Gesundheit und Fitness Gesundheit aorta verengung - hat jemand erfahrung?

Gesundheit aorta verengung - hat jemand erfahrung?

walter4
walter4
Mitglied

Re: aorta verengung - hat jemand erfahrung?
geschrieben von walter4
Ich kann hierzu die authentische Geschichte von meinem Vater beitragen:

Eines Tages kollabierte er in der Kirche (im Alter von 76). Aufgrund dessen wurde eine Aortenstenose diagnostiziert. (Zuvor war er mindestens 25 Jahre nicht beim Arzt gewesen.)

Er konsultierte 3 Kardiologen. Der erste riet zur sofortigen Operation, die anderen zwei rieten zum Abwarten, was mein Vater tat. Etwa 1 Jahr später entschloss er sich aufgrund einer zunehmenden Herzinsuffizienz doch zur Operation. Vor der Operation sollte ein zweiter Herzkatheter gemacht werden.

Der Katheter konnte jedoch wegen der Enge der Aorta nicht mehr durchgeschoben werden. Wahrscheinlich hat man es mit zu großer Gewalt doch versucht, jedenfalls verstarb mein Vater bei diesem Eingriff wegen Kammerflimmerns.

Die Lehre daraus wäre gewesen, daß das Abwarten wohl falsch war, man hätte gleich bei Diagnosestellung operieren sollen, da sich das Leiden ja wahrscheinlich ständig verschlimmert.

Die Ursache der Stenose sei nach Aussagen der Ärzte wohl nicht angeboren sondern eher rheumatisch gewesen. Da es keine Vorbefunde gab, war dies eine reine Vermutung.
bongoline
bongoline
Mitglied

Re: aorta verengung - hat jemand erfahrung?
geschrieben von bongoline
als Antwort auf karl vom 13.11.2010, 20:12:46
Auf sonst mal schon hier im Forum schlechter, aber vom Schreiberling gut gemeinter Ratschläge, sind schon manch Blauäugige reingefallen.

Aber es ist die Gefahr, dass jemand auf das wirre und an sich von mir nur mitleidig belächelte Geschreibsel von miranadagandhi hereinfallen könnte, relativ gering, so blöd kann ja wirklich niemand sein.

Jeder hat in seinem Leben wohl mal eine Infusion bekommen und hat sicher dann erfahren, dass es sich um einen intravenösen Tropf handelt und nicht um einen intraaortösen

Irgendwann hab ich schon mal geschrieben, in der geschlossenen Abteilung der Psychiatrie in Hall sitzen einige, die von sich behaupten, Gott, Heiliger Vater oder Abraham zu sein :) oder gleich alle drei in einer Person vereint.

bongoline


adingca
adingca
Mitglied

Re: aorta verengung - hat jemand erfahrung?
geschrieben von adingca
als Antwort auf Urego vom 18.11.2010, 22:17:33
hallo danke fuer eure rege beteiligung, da es mich selbst betrifft, habe ich doch manches erfahren.
es ist klar, dass man damit zum arzt geht und das sie aerztliche beratung die wichtigste ist, aber es ist natuerlich auch gut, von leuten zu hoeren denen es aehnlich ergangen ist, deswegen meine frage.
danke peter 25, wie immer ein guter rat.
urego ich hoffe auch sehr, dass ich mit einem stent auskomme, der erste arzt sagte, nach einem herzultraschall, es ist eine einfache operation, am anderen tag kann ich wieder nachhause, der zweite bei dem ich war, sagte es ist eine operation am offenen herz und wahrscheinlich muss eine neue herzklappe eingesetzt werden.
ich habe eigentlich nur beschwerden, bei laengerer belastung, sprich laengeren laufen vorallem wenn es bergauf geht, wegen diesen beschwerden bin ich zum arzt.
naechste woche komm ich nach deutschland, malsehen was dann herauskommt.
ich hoffe, dass ein stent ausreicht.
was die ganze sache mit dem papst zu tuen haben soll, kann ich mir nicht erklaeren, da muss ich ein bisschen laecheln.
danke dir karl fuer deinen einsatz.
danke allen die sich an der diskussion beteiligt haben.
gruss adingca.

Anzeige

adingca
adingca
Mitglied

Re: aorta verengung - hat jemand erfahrung?
geschrieben von adingca
als Antwort auf bongoline vom 20.11.2010, 13:14:56
danke bongoline
adingca
adingca
Mitglied

Re: aorta verengung - hat jemand erfahrung?
geschrieben von adingca
als Antwort auf peter25 vom 13.11.2010, 19:48:29
hallo, jetzt bin ich ja in deutschland und auch schon im krankenhaus, nach vielen untersuchungen u.a. herzkatheder, habe ich jetzt gewissheit, dass eine herzklappe erneuert werden muss.
morgen bin ich schon mit der operation dran und hoffe alles gut zu ueberstehen und werde euch dann berichten, wie alles ausgegangen ist. bei der krankenhausauswahl habe ich es sehr gut getroffen, prima aerzte und ein sehr gutes freundliches personal. habe heute einen tag krankenhausurlaubb deswegen konnte ich nochmal schreiben,
also drueckt mir alle die daumen,
gruss adingca
adingca
adingca
Mitglied

Re: aorta verengung - hat jemand erfahrung?
geschrieben von adingca
als Antwort auf adingca vom 09.01.2011, 09:58:03
hallo wie versprochen, teile ich euch mit das ich die operation gut ueberstanden habe und auf dem wege der besserung, bzw. der genesung bin. keine einfache operation, ist schon ein grosser eingriff, aber die aerzte haben ja schon viel erfahrung damit.
bin froh dass alles so gut verlaufen ist.
gruss adingca.

Anzeige

karl
karl
Administrator

Re: aorta verengung - hat jemand erfahrung?
geschrieben von karl
als Antwort auf adingca vom 06.02.2011, 14:59:09
Hallo adingca,

dann herzlich willkommen zurück und weiterhin gute Besserung!

Karl
adingca
adingca
Mitglied

Re: aorta verengung - hat jemand erfahrung?
geschrieben von adingca
als Antwort auf karl vom 06.02.2011, 17:15:20
hallo karl, danke ich bin sehr froh alles hinter mir zu haben. bin jetzt noch bis 16. februar in der reha in bad woerishofen heute ueber den sonntag zuhause.
herzliche gruesse adingca.
old_go
old_go
Mitglied

Re: aorta verengung - hat jemand erfahrung?
geschrieben von old_go
als Antwort auf adingca vom 06.02.2011, 17:48:59
adingca

ich freue mich mit dir,dass die Op erfolgreich war und du auf dem Weg zur Genesung bist!

Weiterhin alles Gute!

Gudrun

Anzeige