Forum Gesundheit und Fitness Gesundheit Die zweite Corona-Welle ist in Europa angekommen

Gesundheit Die zweite Corona-Welle ist in Europa angekommen

Nelia
Nelia
Mitglied

RE: Die zweite Corona-Welle ist in Europa angekommen
geschrieben von Nelia

In Brandenburg ist zum Glück keine zweite Welle angekommen, wir hatten am WE 3 neue positiv getestete, ( (derzeitig werden 5 Covid-Fälle stationär behandelt und einer davon intensiv), jedoch 5 Verkehrstote und 143 Verletzte durch Verkehrsunfälle. Hier liegen die Schwerpunkte woanders.

olga64
olga64
Mitglied

RE: Die zweite Corona-Welle ist in Europa angekommen
geschrieben von olga64

Diese sog. 2. Welle scheint noch schlimmere Zahlen hervorzubringen als es bei der ersten Welle der FAll war: Spanien und Frankreich mit seit Tagen jeweils bis zu 10.000 Infizierten.
Bei der ersten Welle kamen die Lockdowns  - was machen diese Länder jetzt? Einfach ungehindert das Virus wüten lassen? Es scheint mittlerweile mehr Jüngere zu treffen, was dann auch den positiven Effekt hat, dass dieTodeszahlen (noch) nicht so stark ansteigen und auch die Intensivbehandlungen in den Krankenhäusern noch nicht so exorbitant ansteigen.

In meinem Geburtsort Garmisch wurde eine Amerikanerin (die dort lebt und für die Amerikaner arbeitet) nach einem 2-wöchigen Aufenthalt in Griechenland freiwillig getestet, weil sie Symptome bei sich verspürte.
Das Ergebnis sollte sie Anfang dieser Woche erhalten. Bis dahin sollte sie, wie man von ihr forderte, in Quarantäne bleiben.
Das hinderte sie allerdings nicht daran, am gleichen Abend eine ausgiebige Kneipentour in Garmisch zu machen, was zur Folge hat, dass sich viele Menschen nun testen lassen und befürchten müssen,dass sie ebenfalls infiziert sind.
Das hat dann wiederum zur Folge, dass Geschäfte, Restaurants und Schulen wieder geschlossen werden müssen.
GEgen diese "Spreaderin" versucht man nun juristisch vorzugehen, weil sie gegen geltende Regeln verstossen hat, was Bussgelder in beträchtlicher Höhe zur Folge haben kann. Olga

olga64
olga64
Mitglied

RE: Die zweite Corona-Welle ist in Europa angekommen
geschrieben von olga64

Die 2. Welle ist nicht nur in Europa angekommen, sondern auch ausserhalb: Israel wurde zu Beginn der Pandemie oft gelobt für das pragmatische Verhalten und die daraus resultierende Eindämmung.
Nun ist es das 1. Land, das den 2. Lockdown verkündet und vorläufig für 3 Wochen durchführen wird. Wie wird das Volk reagieren? Olga


Anzeige

Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Die zweite Corona-Welle ist in Europa angekommen
geschrieben von Der-Waldler
olga64
olga64
Mitglied

RE: Die zweite Corona-Welle ist in Europa angekommen
geschrieben von olga64

GEstern Abend war bei Frau Illner auch KlausDieter Zastrow, Facharzt für Hygiene, zu Gast und erklärte,dass neben Abstanshaltung und Maske auch eine desinfizierende Mundspülung die Viruslast im Mund vermindern kann.
DAs ist natürlich keine Therapie gegen Corona, kann aber vorsorglich helfen, das sich in den Mund einschleichende Virus zu vermindern.
Ich werde das ab sofort mehrmals täglich machen; ist ja keine grosse Sache und wenn es hilft, dann soll es mir recht sein. Olga

JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Die zweite Corona-Welle ist in Europa angekommen
geschrieben von JuergenS

Derzeit schwebt so eine seltsame Stimmung herum, finde ich, vielleicht Melancholie im September.
Wenn sich Leute begegnen, reissen manche schnell ihre unwillig getragene Maske über die Nase hoch, meist dann den Abstand ignorierend, manche seufzen, dass es noch lange dauern kann und in Gaststätten tragen viele durchsichtige Plastikschilde vor einem Teil des Gesichtes, viele verschiedene Ausführungen, alle lassen mehr Atmungsqualität zu, aber bremsen auch Aerosole eher nicht...........


Anzeige

Tina1
Tina1
Mitglied

RE: Die zweite Corona-Welle ist in Europa angekommen
geschrieben von Tina1
als Antwort auf Via vom 14.09.2020, 11:07:49
Ein interessanter Beitrag von Mai Thi Nguyen-Kim auf ihrem youtube-Kanal maiLab.
Wie können wir die befürchtete zweite Corona-Welle verhindern? Das Testen spielt dabei eine große Rolle. Aber dazu müssen wir verstehen, welche Tests es gibt und wie man Kennwerte wie Sensitivität und Spezifität bewerten muss. Gleichzeitig machen Tests Hoffnung, die zwar eine geringe Sensitivität haben, aber schneller und billiger eingesetzt werden könnten.

Frau Nguyen-Kim ist eine deutsche Wissenschaftsjournalistin, Fernsehmoderatorin, Chemikerin, Autorin, Webvideoproduzentin und seit Juni 2020 Mitglied im Senat der Max-Planck-Gesellschaft (Wikipedia)
 


VG - Via
 
geschrieben von Via
Das, was hier Frau Nguyen-Kim erklärt ist gut zu verstehen, macht Hoffnung. "Lasst uns keine Panik schieben, aber auch bitte nicht verkacken."
Tina
JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Die zweite Corona-Welle ist in Europa angekommen
geschrieben von JuergenS

Münchner Merkur:

München neuer Corona-Hotspot: Das sind die nächsten Schritte

Update, 17.17 Uhr: In der 1,5 Milliionen-Stadt München hat die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner die 50-Fälle-Marke überschritten. Trotzdem bleiben die Schulen erstmal geöffnet. Gleichzeitig wird die Maskenpflicht ab der fünften Klasse beibehalten. Auch sonst drohen erstmal keine Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Das kann sich aber schnell ändern, falls die Fallzahlen übers Wochenende weiter steigen, sagt OB Reiter:

na Servus

olga64
olga64
Mitglied

RE: Die zweite Corona-Welle ist in Europa angekommen
geschrieben von olga64
als Antwort auf JuergenS vom 18.09.2020, 19:22:25

Ja, München trifft es hart: da sind zum einen die Wies`n-Phantomschmerzen und zum anderen müssen jetzt Masken an öffentlichen Plätzen, die gut besucht sind, getragen werden (z.B. am Marienplatz,d em Viktualienmarkt usw.).
Dazu gibt es an weiteren, hoch frequentierten Plätzen Alkoholverbot ab 23 Uhr - das finde ich aber weniger schlimm ,weil die Abende sowieso kühler werden und die Leute es dann - ob mit oder ohne Alkohol - nicht mehr so lange auf den Plätzen aushalten.
ABer auch Einreiseverbote z.B. für Meckelnburg-Vorpolen  - aber ob das Münchner wirklich trifft, muss sich noch erweisen.
Olga


Anzeige