Gesundheit Hausarzt wechseln

Hausarzt wechseln
geschrieben von ehemaliges Mitglied
Hallo,

heute habe ich mich mal wieder mächtig über meine Hausärztin geärgert und den Entschluss gefasst, diese zu wechseln.

Allerdings weiss ich nicht, ob das so einfach geht, da sie ja alle meine Daten hat.

Werden die dann auf Anforderung an den neuen Hausarzt geschickt?

Oder wird alles neu untersucht und festgestellt?

Ich bin da ein wenig unsicher, ob es so einfach geht?

Und man muss ja erst mal einen neuen finden, das ist klar.

Für ein paar Tipps und Hinweise bin ich dankbar.

Gruß

Ekki
olga64
olga64
Mitglied

Re: Hausarzt wechseln
geschrieben von olga64
als Antwort auf vom 02.04.2012, 16:48:45
Ihre Daten dürfen nur mit Ihrem Einverständnis weitergegeben werden. Es vereinfacht aber die Sache, wenn dies geschieht, da sonst ja alle Untersuchungen neu beginnen - dies sollten Sie auch mit Ihrer KV besprechen. Und ob in Ihrer Nähe ein Arzt ist oder nicht, müssen Sie selbst prüfen und auch, ob der dann anders ist als der alte. Als medizinischer Laie dürften Sie auch Probleme haben, dies einschätzen zu können. Vielleicht wäre es besser, Sie würden mit Ihrer "alten Ärztin" ein ruhiges, offenes GEspräch führen - das hilft bei allen zwischenmenschlichen Problemen oft besser. Olga
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Hausarzt wechseln
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf vom 02.04.2012, 16:48:45
geht ganz einfach .

freie arztwahl .

fordere deinen ex-hausarzt zur herausgabe deiner akten auf ... denn sie gehören dir .
oder lass deinen neuen hausarzt , die unterlagen einfordern .

im zweifel lass dich neu untersuchen ...
wird er eh machen , wenn er ein guter ist .


sitting bull

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Hausarzt wechseln
geschrieben von olga64
als Antwort auf sittingbull vom 02.04.2012, 16:54:33

deiner akten auf ... denn sie gehören dir .



sitting bull


Die Ärzte, die ich kenne und konsultieren, arbeiten per
EDV. Soll ich also deren Computer abfordern - gehört der auch mir? Olga
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Hausarzt wechseln
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf olga64 vom 02.04.2012, 16:57:34
Die Ärzte, die ich kenne und konsultieren, arbeiten per
EDV. Soll ich also deren Computer abfordern - gehört der auch mir? Olga


die ärzte die du kennst und "konsultieren" , arbeiten sogar mit EDV .
respekt .

und damit sind die daten natürlich für immer in den ewigen , digitalen jagdgründen verschwunden ...
oder was ?

mach die leute nicht kopfscheu , mit deiner anbiederei .


sitting bull



Grenzlandfrau
Grenzlandfrau
Mitglied

Re: Hausarzt wechseln
geschrieben von Grenzlandfrau
als Antwort auf sittingbull vom 02.04.2012, 17:16:01
Olga, ich habe schon schlauere Antworten von dir gelesen.

So geht es: der neue Hausarzt fordert mit dem Einverständnis der Wechslerin die Unterlagen - also Dateien, Röntgenbilder usw. an, sei es als Datei oder eben in Papierform.
Oder: Patient besorgt sich diese Unterlagen selbst, hier darf die alte Hausärztin aber moderate Gebühren für Kopien, Ausdrucke usw. verlangen.


Anzeige