Gesundheit Osteoporose

anncathrin
anncathrin
Mitglied

Osteoporose
geschrieben von anncathrin
Hat hier jemand Erfahrung mit Medis die man bei Osteoporose einsetzt?

Jede Erfahrung, ob gut oder nicht so gut oder gar schlecht würde mich interessieren.
Mit lieben Gedanken
anncathrin
anncathrin
anncathrin
Mitglied

Re: Osteoporose
geschrieben von anncathrin
als Antwort auf anncathrin vom 04.01.2013, 10:19:22
geli
geli
Mitglied

Re: Osteoporose
geschrieben von geli
als Antwort auf anncathrin vom 08.01.2013, 22:18:48
Hallo anncathrin,

gib einfach mal in das Feld unter dem blauen Balken oben ("im Seniorentreff suchen") das Stichwort "Osteoporose" ein. Dann kommst Du auf zahlreiche (ältere) Beiträge zu diesem Thema im Seniorentreff. Vielleicht findest Du ja dort, was Du suchst.


(Die obersten Suchergebnisse sind Werbung - rosa unterlegt).

Anzeige

Re: Osteoporose
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf geli vom 09.01.2013, 08:41:36
so gehts natürlich auch:

einfach bei GOOGLE eingeben und viele dort gefundene beiträge durchstöbern. sicher gibts auch ein
spezielles forum.
Re: Osteoporose
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf anncathrin vom 04.01.2013, 10:19:22
@anncathrin: Was für ein Medikament oder welche Therapie interessieren dich denn im Besonderen?
anncathrin
anncathrin
Mitglied

Re: Osteoporose
geschrieben von anncathrin
als Antwort auf vom 09.01.2013, 21:28:13
Hallo zusammen,
ich habe schon im ST gesucht -nichts gefunden!

@ Vega, es interessiert mich alles, heisst jedes Medikament, das vielleicht schon bei UserInnen angewendet wurde...
Da gibt es ja auf dem Markt einige - ich bin auf der Suche nach Nebenwirkungen oder speziell auch auf das Stoppen der Osteoklasten.

Grüessli anncathrin

Anzeige

caya
caya
Mitglied

Re: Osteoporose
geschrieben von caya
als Antwort auf anncathrin vom 02.02.2013, 11:05:36
Hallo Anncathrin,

ich bekomme alle 3 Monate die Infusion *BonVita*

Demnächst die vierte.
Die allererste war schlimm, weil mir einen Tag und eine Nacht alle Knochen weh taten, ich konnte mich kaum bewegen.
Nach 3 Tagen war alles vergessen.

Mein Arzt hatte von diesen Nebenwirkungen noch nie was gehört, aber ich wußte aus dem Netz, dass es absolut nichts Ungewöhnliches war und war dann auch beruhigt.

Die nachfolgenden Infusionen hatten dann keine Nebenwirkungen mehr.
Ist dir auf deiner Suche *BonVita* schon begegnet?

Caya
Re: Osteoporose
geschrieben von ehemaliges Mitglied_84475
als Antwort auf anncathrin vom 02.02.2013, 11:05:36

Da gibt es ja auf dem Markt einige - ich bin auf der Suche nach Nebenwirkungen oder speziell auch auf das Stoppen der Osteoklasten.

Grüessli anncathrin


@anncathrin,

gegen den weiteren Knochenabbau wirken v.a. Bisphosphanate (Mittel der 1. Wahl) und auch Calcitonin (körpereigenes Hormon) - durch Hemmung der Osteoklasten. Die Behandlung, die erhebliche Nebenwirkungen haben kann (durch Biphosphanate kann es zu Kieferknochennekrosen kommen!), gehört aber unbedingt in die Hände eines Spezialisten.

@caya,

meinst Du nicht das Osteoporose-Mittel Bonviva (ein Biphosphanat, Wirkstoff Ipandronsäure)? Bonviva gibt es sowohl als Injektionslösung als auch in Tablettenform ...

Ursula
caya
caya
Mitglied

Re: Osteoporose
geschrieben von caya
als Antwort auf ehemaliges Mitglied_84475 vom 02.02.2013, 12:53:08
Ursula
natürlich ist es das Medikament Bonviva, aber Bon Vita klingt auch nicht schlecht, gell ?

Kennst du diese Nebenwirkungen die ich beschrieben habe?

Caya
Re: Osteoporose
geschrieben von ehemaliges Mitglied_84475
als Antwort auf caya vom 02.02.2013, 13:00:09
Ursula
natürlich ist es das Medikament Bonviva, aber Bon Vita klingt auch nicht schlecht, gell ?

Kennst du diese Nebenwirkungen die ich beschrieben habe?

Caya
geschrieben von caya


Ja, Caya, solche Nebenwirkungen (und leider noch viele andere), wie Du sie beschreibst, sollen (laut Fachinformation - nicht eigene Erfahrung!) sogar recht häufig vorkommen:
Schmerzen der Skelettmuskulatur, Gelenk- und Knochenschmerzen, Grippe-ähnliche Symptome...

Bonviva (klingt ja fast wie ein Wellness-Produkt ) hat aber noch diverse andere Nebenwirkungen, die ich ebenfalls nicht so gern haben würde. Gefürchtet sind v.a. Kieferknochennekrosen (eine Horrorvorstellung jedes Zahnarztes!), die aber zum Glück wohl weniger häufig auftreten...

Ursula

Anzeige