Forum Gesundheit und Fitness Gesundheit Pseudowissenschaftliche Arbeit zum Kozyrev-Spiegel

Gesundheit Pseudowissenschaftliche Arbeit zum Kozyrev-Spiegel

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Pseudowissenschaftliche Arbeit zum Kozyrev-Spiegel
geschrieben von hinterwaeldler
Eine pseudowissenschaftliche Masterarbeit von Dipl.-Med. Peter Conrad, Facharzt für Orthopädie, mit dem Thema: Der Kozyrev-Spiegel in der Praxis ist aufgetaucht. Es wird beschrieben, wie man in einem Alu-Zylinder mit Verstorbenen sowie Aliens kommunizieren und auch Hellsehen kann.

Dieser Schwachsinn ist durchaus ernst gemeint und machte schon in der einschlägigen Presse die Runde. Die Masterarbeit befindet sich hier zur Einsichtnahme: http://www.fostac.ch/de/docs/kurse/kozyrev-prinzip-masterarbeit-dr.med.-peter-conrad-2011.pdf

Nun frage ich mich weshalb die beiden Gutachter das Dings dem Autor nicht sofort um die Ohren geschlagen und ihn nicht sofort in eine einschlägige Klinik eingewiesen haben? Vermutlich haben alle Drei ihre Titel an der Uni Teufen oder Appenzell erworben. https://de.wikipedia.org/wiki/Titelmühle

Siehe auch forschungsmafia.de: Wissenschaftler reden mit Außerirdischen und Toten Beachtet auch die Kommentare.
Achras
Achras
Mitglied

Re: Kozyrev-Spiegel
geschrieben von Achras
als Antwort auf hinterwaeldler vom 13.07.2012, 10:52:22
Dipl.-Med. Peter Conrad, Facharzt für Orthopädie, [...] beschr[eibt], wie man in einem Alu-Zylinder mit Verstorbenen sowie Aliens kommunizieren und auch Hellsehen kann.
Ich wußte doch, daß immer noch im Geheimen die erstaunlichsten "wissenschaftlichen" Experimente geschehen - und bereitwillig auch finanziert werden.
Der Doktorvater war sicher von diesem Film noch ganz benommen ...
karl
karl
Administrator

Re: Pseudowissenschaftliche Arbeit zum Kozyrev-Spiegel
geschrieben von karl
als Antwort auf hinterwaeldler vom 13.07.2012, 10:52:22
forschungsmafia.de: Wissenschaftler reden mit Außerirdischen und Toten
geschrieben von hinterwealdler
Wissenschaftler ist ein ungeschützter Begriff. Mit Wissenschaft hat der Hokuspokus nichts zu tun. Nach meiner Definition sind diese Herren also keine Wissenschaftler, eher Wissenswegschaffer.

Karl

Anzeige

silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Pseudowissenschaftliche Arbeit zum Kozyrev-Spiegel
geschrieben von silhouette
als Antwort auf karl vom 13.07.2012, 21:31:16
Wissenswegschaffer.

Karl
geschrieben von karl

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Pseudowissenschaftliche Arbeit zum Kozyrev-Spiegel
geschrieben von dutchweepee
Es ist doch aber auch bewiesene Wahrheit und hundertfach durchgeführt, dass man unter Zuhilfenahme eines Mediums mit Verstorbenen telefonieren kann!
Edita
Edita
Mitglied

Re: Pseudowissenschaftliche Arbeit zum Kozyrev-Spiegel
geschrieben von Edita
als Antwort auf dutchweepee vom 13.07.2012, 22:03:03

Ja Dutch, und sicherlich gegen angemessene Entlohnung für das " Medium " !
Ich mach das anders, wenn mir danach ist, gehe ich auf den Friedhof und lese meinem Mann die Leviten, daß er mich mit dem ganzen Sch.... allein gelassen hat ! Er gibt keine Widerworte, läßt mich ausreden, und mir geht's dann wieder gut !!! Und alles ohne einen Cent Bares !

Edita

Anzeige

silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Pseudowissenschaftliche Arbeit zum Kozyrev-Spiegel
geschrieben von silhouette
als Antwort auf Edita vom 13.07.2012, 22:21:52

wenn mir danach ist, gehe ich auf den Friedhof und lese meinem Mann die Leviten, daß er mich mit dem ganzen Sch.... allein gelassen hat ! Er gibt keine Widerworte, läßt mich ausreden, und mir geht's dann wieder gut !!! Und alles ohne einen Cent Bares !

Edita

Dein Humor ist wunderbar!!!
Edita
Edita
Mitglied

Re: Pseudowissenschaftliche Arbeit zum Kozyrev-Spiegel
geschrieben von Edita
als Antwort auf silhouette vom 13.07.2012, 22:23:57

Es bleibt mir doch nichts anderes übrig !!! Jammern, daß die anderen sich freuen ? nee, nich mit mir !

Edita
longtime
longtime
Mitglied

Re: Pseudowissenschaftliche Arbeit zum Kozyrev-Spiegel
geschrieben von longtime
als Antwort auf Edita vom 13.07.2012, 22:27:00
Korrekte, wissenschafts-korrekte, Informationen zu dem unwissenschaftlichen Dingsbumsfallera gibt es hier.

Und zu dem Brief des Prof. Walach & Stefan Schmidt Masterarbeit des Sowieso, korrekt: "Informationen zur Masterarbeit von Peter Conrad über den Kozyrev-Spiegel".

An der Quelle sollte man sich informieren, nicht am Web-Gesabber, besonders wenn es um randständige Interessen oder transkulturelle Fragen geht.
Es ist auch sense, wenn man beweisen kann, dass etwas nonsense ist.

Auch brauchbar diese ausgewogenen Informationen.

Ansonsten habe ich mit solchen Querelen nichts zu tun. Ich kuck lieber in den Spiegel, der einem beim Rasieren hilft (beispielsweise).
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Pseudowissenschaftliche Arbeit zum Kozyrev-Spiegel
geschrieben von pilli †
als Antwort auf longtime vom 14.07.2012, 01:26:43
sehr gut recherchiert, longtime

nicht alles, das websabbernd weitergeleitet wird, ist wohl verstanden? wie lautet das glaubensbekenntnis aller eso-freaks:

"Ich sehe was, das du nicht siehst!"

da hat es dann den eso-guru Luke und seine hellsehende partnerin Loreley, die ohne spiegel; dafür mit tödlicher sicherheit per tv und fon, die engelgläubigen leutz verarschen, bis der geldbeutel leer ist.

Luke & Lorey kontakten verstorbene


--
pilli
p.s. wo bleibt denn nasti oder hockst du schon in der tonne nasti und tankst energien?


Anzeige