Forum Gesundheit und Fitness Gesundheit Selbsttest zur Fahrtüchtigkeit, Aktion "Schulterblick"

Gesundheit Selbsttest zur Fahrtüchtigkeit, Aktion "Schulterblick"

adam
adam
Mitglied

Re: Selbsttest für Autofahrer/innen
geschrieben von adam
als Antwort auf 2.Rosmarie vom 17.12.2012, 08:11:08
Rosmarie,

vermutlich soll der Test dem Probanden eher die Angst vor dem Arztbesuch nehmen als ihn darin zu bestätigen, auch in gehobenem Alter bedenkenlos durch die Nacht zu rasen.

Mir wurde beim Test etwa die Fitness eines achtundzwanzigjährigen Zehnkämpfers in Olympiaform bestätigt, aber ebenso wie bei Dir Zweifel geweckt. Ein ähnlicher, anonymer Test beim Arzt könnte den Kommentar bringen: "Sie sollten den Maulwurf nicht ans Steuer lassen!"

--

adam
2.Rosmarie
2.Rosmarie
Mitglied

Re: Selbsttest für Autofahrer/innen
geschrieben von 2.Rosmarie
als Antwort auf adam vom 17.12.2012, 09:03:27
"...Ein ähnlicher, anonymer Test beim Arzt könnte den Kommentar bringen: "Sie sollten den Maulwurf nicht ans Steuer lassen!"

Adam, so ähnliche Gedanken habe ich in Bezug auf mich auch!
Edita
Edita
Mitglied

Re: Selbsttest für Autofahrer/innen
geschrieben von Edita
als Antwort auf 2.Rosmarie vom 17.12.2012, 09:18:10
Also, von mir weiß ich, daß ich nachts und wenn es dann noch regnet, mit sagenhafte 30 kmh über die Autobahn rasen muß, und deswegen versuche ich solchen Situationen nach Möglichkeit aus dem Weg zu gehen!!! Der Test hat das leider nicht erkannt!

Edita

Anzeige

Felide1
Felide1
Mitglied

Re: Selbsttest für Autofahrer/innen
geschrieben von Felide1
Noch ein Test: wer besteht diesen?

Führerschein

Felide
bongoline
bongoline
Mitglied

Re: Selbsttest für Autofahrer/innen
geschrieben von bongoline
als Antwort auf Felide1 vom 17.12.2012, 11:26:17
Liebe Felide,

nachdem ich, wenn ich mit dem Auto unterwegs bin, immer noch meine ganze Beachtung darauf verwenden muss, was so mancher Depp auf der Straße an Blödsinn verzapft, mach ich keinen Führerscheintest

Für mich kann ich denken, aber vorrangig denke ich, was wird der oder die jetzt wohl wieder verzapfen, Ausscheren ohne Blinker, Verkehrszeichen negieren, in Vorrangkreuzungen den Verkehr blockieren, Einparken nur mit Schlag- und Handzeichen der/des angetrauten Holden und das in Zeitlupe, bergab nur voll auf der Bremse, Bergauf im vierten Gang ruckelnd und rußend etc.

Nein, den Test sollten andere machen

bongoline
trotz Kopfschüttelns nicht an Parkinson erkrankt
Re: Selbsttest für Autofahrer/innen
geschrieben von ehemaliges Mitglied_84475
als Antwort auf karl vom 16.12.2012, 23:27:51
Hallo Karl,

ich finde die Überschrift "Selbsttest für Autofahrer/innen" irreführend, denn dieser Test lässt, auch wenn man alle Aufgaben richtig löst, überhaupt keine Aussage über die Fahrtüchtigkeit zu.
Der Test kann allenfalls einen groben Hinweis liefern, wenn mit dem Sehvermögen etwas nicht stimmt (Sehschärfe, Kontrastsehen, Farbensehen).

Gruß, Ursula

Anzeige

Waltraud47
Waltraud47
Mitglied

Re: Selbsttest für Autofahrer/innen
geschrieben von Waltraud47
als Antwort auf Felide1 vom 17.12.2012, 11:26:17
Ich bin durchgefallen, aber das habe ich mir auch vorher schon gedacht. Die Fragen sind heute wesentlich schwerer als 1969.Deshalb fahre ich auch vorsichtig und aufmerksam... der Sehtest ist aber wischi-waschi, aber ich geh ja regelmäßig zum Augenarzt und der ist sehr zufrieden mit mir
LG Waltraud
Felide1
Felide1
Mitglied

Re: Selbsttest für Autofahrer/innen
geschrieben von Felide1
als Antwort auf bongoline vom 17.12.2012, 12:11:21
Bongo,

Ich stelle dich mir bildlich vor.

Waltraud,

ich glaube, dass dies vielen so geht. Ich habe diesen Test gefunden und eingestellt so kann jeder für sich, wenn er/sie will, sich selbst überprüfen ob der Führerschein bestanden werden könnte.
LG Felide
adam
adam
Mitglied

Re: Selbsttest für Autofahrer/innen
geschrieben von adam
als Antwort auf Felide1 vom 17.12.2012, 12:54:22
Gerade habe ich den Test gemacht und bin mit Pauken und Trompeten durchgefallen.
Daß ich seit über 40 Jahren unfallfrei fahre, scheint Zufall zu sein.

Aus dem Test habe ich gelernt, zukünftig um jede Fahrschule einen weiten Bogen zu machen und niemals wieder einen Testbogen auch nur anzusehen.

--

adam
2.Rosmarie
2.Rosmarie
Mitglied

Re: Selbsttest für Autofahrer/innen
geschrieben von 2.Rosmarie
als Antwort auf Felide1 vom 17.12.2012, 11:26:17
Felide, wie ich schon befürchtet hatte, bin ich durchgefallen...

Ich weiß einfach nicht mehr, wie viele Meter vor der Fahrbahnverengung das Schild stehen muss... Und alle möglichen anderen Details auch nicht mehr. Uiuiui!

Hat jemand von euch bestanden?

PS: Adam, ich bin auch von Anfang an (44 Jahre) unfallfrei unterwegs. Hoffentlich bleibt das nach diesem Test auch so. Ich bin regelrecht geschockt...

Anzeige