Forum Gesundheit und Fitness Gesundheit Vorsicht mit Alufolie in der Küche - doch Zusammenhang mit Alzheimer?

Gesundheit Vorsicht mit Alufolie in der Küche - doch Zusammenhang mit Alzheimer?

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Vorsicht mit Alufolie in der Küche - doch Zusammenhang mit Alzheimer?
geschrieben von schorsch
Es gab mal eine Zeit, da wurde Eltern von langsam wachsenden Kindern empfohlen, dem Kind einen Aluminium-Teller zu kaufen. Weil Spuren von Aluminium das Wachstum fördern könnten/würden.
Re: Vorsicht mit Alufolie in der Küche - doch Zusammenhang mit Alzheimer?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf FrauOberschlau vom 12.03.2013, 19:21:53
heute kommt auf arte eine sendung um 20.15 uhr
"die akte alu"

Wer die Sendung nicht gesehen hat, kann das hier nachholen.
erafina
erafina
Mitglied

Re: Vorsicht mit Alufolie in der Küche - doch Zusammenhang mit Alzheimer?
geschrieben von erafina
als Antwort auf schorsch vom 13.03.2013, 10:52:39
Du lieber Himmel,

na, man hielt ja auch Röntgenstrahlen für harmlos und machte Witze damit,
und gegen Husten wurden Zigarren verordnet.

Den ARTE Beitrag haben vermutlich die wenigstens gesehen.
Leider.

Im Schnelldurchlauf anschauen?

Den Zusammenhang zwischen Aluminiumhydroxid in Deos als Zusatzmittel gegen Schweißbildung und dem rasanten Anstieg von Brustkrebs in dem oberen äußeren Quadranten hat "man" ja so auch schon mal präsentiert bekommen. Nur schnell wieder vergessen. Dabei hätte der Verbraucher das in der Hand - kauft keine Kosmetika und kein Deo mehr mit Alu, und schon würde darauf reagiert werden müssen.

Dass nun vielfache Schädigungen vermutet werden, auch Alzheimer, ist nachzuvollziehen.
Impfungen lehnte ich aus diesem Grunde bisher ab - ich bin einer der Impfverweigerer und ich weiß, was uns nachgesagt wird. Tetanus habe ich wohl oder übel gemacht.

Die schrecklichen Schädigungen des Regenwaldes und der dort beschäftigten Arbeiter aber geht einem irgendwie durch. Ich will jetzt gerade auch ein Vordach aus Alu in Auftrag geben und überlege Alternativen - ich fürchte, ich habe keine. Es muss wartungsfrei sein, weil Behinderte nicht streichen können.

Insgesamt bin ich genigt darüber nachzudenken, ob die weite Verbreitung von Aluminium als Zusatz einer der Verursacher sein könnte, dass der rasante Anstieg von Krebserkrankungen und von Alzheimerfällen zu beobachten ist. In jedem Fall sind schwere Schädigungen nachzuweisen. Und das ist erneut genau darauf zurückzuführen, dass "Mensch" so bequem ist, und das Zeug überall zulässt.

Alu ist ein toller Stoff.
Wenn das Metall vielleicht nur als Werkstoff in der Metallindustrie benutzt werden würde, wäre alles halb so schlimm.
Aber der Mensch kann ja den Hals nicht voll kriegen - was billig ist, wird gnadenlos eingesetzt, wo immer das möglich ist.

era

Anzeige

anno10
anno10
Mitglied

Re: Vorsicht mit Alufolie in der Küche - doch Zusammenhang mit Alzheimer?
geschrieben von anno10
als Antwort auf erafina vom 13.03.2013, 11:15:11
Wer die Zeit hat, sollte sich das Video ..Wir ernten was
wir säen.. ansehen. Es sind 92 Minuten.
Einige Krankheiten entstehen durch unsere Ernährung.
Edita
Edita
Mitglied

Re: Vorsicht mit Alufolie in der Küche - doch Zusammenhang mit Alzheimer?
geschrieben von Edita
als Antwort auf erafina vom 13.03.2013, 11:15:11


Den ARTE Beitrag haben vermutlich die wenigstens gesehen.
Leider.
era


Erafina ich gestehe.......... ich auch nicht! Aber...........wie gefährlich Aluminium sein kann, auch die Folie, daß weiß ich schon seit vielen Jahren, das war schon mal Thema in Bezug auf Konservendosen, die ja seither von innen beschichtet sind, und Deo kaufe ich schon lange ohne " Aluminiumsalze "! Deswegen habe ich gestern " Abenteuer Yukon " mit Andreas Kieling angekuckt! Das war Genuss pur, ohne Aufregung!

Edita
Re: Vorsicht mit Alufolie in der Küche - doch Zusammenhang mit Alzheimer?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Edita vom 13.03.2013, 12:55:47
Den Bericht habe ich auch nicht gesehen, gestehe auch ich.
Wenn man alle aufgeregten Berichte liest oder sieht,
wird man ja ganz kirre und anderweitig krank.

Alufolie benutzte ich noch nie,
eine Abneigung gegen Konservendosen hatte ich schon immer
und das mir in jungen Jahren geschenkte Alu-Kochgeschirr ersetzte ich,
je nach Kaufkraft, nach und nach durch emaillierte Töpfe.

@ Edita, nach Deinem Hinweis "und Deo kaufe ich schon lange ohne Aluminiumsalze" kontrollierte ich meinen Deo-Roller mit Lupe.
Da steht "Aluminium-Chlorhydrate", jetzt bin ich platt.

Google führte mich zu folgender Seite:
Deos ohne Alu

Danke für den Tipp,
MargArit

Anzeige

erafina
erafina
Mitglied

Re: Vorsicht mit Alufolie in der Küche - doch Zusammenhang mit Alzheimer?
geschrieben von erafina
als Antwort auf vom 13.03.2013, 13:36:30
Wenn es nur das Deo wäre...



era
2.Rosmarie
2.Rosmarie
Mitglied

Re: Vorsicht mit Alufolie in der Küche - doch Zusammenhang mit Alzheimer?
geschrieben von 2.Rosmarie
als Antwort auf erafina vom 10.03.2013, 18:50:11
Gestern kurz nach Beginn der Sendung auf Arte rief mein Freund an und wies mich auf die Sendung hin. Da ich gerade etwas anderes gucken wollte, programmierte ich meinen Receiver... Leider habe ich nicht bedacht, dass ausgerechnet die Aufnahmen mit Arte nicht mehr klappen...
Aber nun konnte ich hier ja viel nachlesen. Ich bin erschrocken und entsetzt, zumal ich auch schon mal eine Warnsendung im Fernsehen gesehen und bald wieder verdrängt hatte.

Ich selbst benutze keine Alufolie, dafür Gefriertüten, die voller Weichmacher sind und wegen der hormonähnlichen Stoffe, die sie abgeben, auch für massive Umweltschäden und Erkrankungen (Unfruchtbarkeit, Krebs)verantwortlich gemacht werden.

Während ich das schreibe und mich im Schrecken suhle, trinke ich ein Actimel - klar doch: mit Aludeckel...
Was tun?

Nun suche ich noch meine Lupe und lese die Inhaltsstoffe meines Deos durch. Immerhin könnte ich mir diesbezüglich ein anderes suchen...

Rosmarie, ziemlich ratlos

PS: Ei guck, in meinem Deo ist nur Potassium Alum drin. Da mir das sehr nach Aluminium klang, habe ich gegoogelt. Dabei bin ich darauf gestoßen, dass es sich um Alaun handelt.

"Alaune sind chemisch inert. Das heißt, sie spalten kein freies Aluminium ab...
•Kali-Alaune (INCI: Potassium Alum) sind natürlich gewachsen."

Na guck, das scheint ja noch akzeptabel zu sein. Mein Deo ist übrigens das milde von Aldi...
olga64
olga64
Mitglied

Re: Vorsicht mit Alufolie in der Küche - doch Zusammenhang mit Alzheimer?
geschrieben von olga64
als Antwort auf Edita vom 13.03.2013, 12:55:47
gefährlich Aluminium sein kann, auch die Folie, daß weiß ich schon seit vielen Jahren, das war schon mal Thema in Bezug auf Konservendosen, die ja seither von innen beschichtet sind, und Deo kaufe ich schon lange ohne " Aluminiumsalze "!

Edita


Nach meiner Info bestehen "Konservendosen" aus Weissblech mit Zinkgehalt (und wenn überhaupt mit sehr wenig Alu, da dies viel zu teuer käme und keiner bezahlen würde).
Deo gibt es auch in Plastikbehältnissen (z.B. die Roller - die Sprays kaufe ich schon deshalb nicht, weil sie meist sehr unangenehm riechen). Aber ob Kunststoff soviel gesünder ist, sei dahingestellt. Olga
Re: Vorsicht mit Alufolie in der Küche - doch Zusammenhang mit Alzheimer?
geschrieben von mart1
als Antwort auf olga64 vom 13.03.2013, 16:28:32
[i]"Nach meiner Info bestehen "Konservendosen" aus Weissblech mit Zinkgehalt (und wenn überhaupt mit sehr wenig Alu, da dies viel zu teuer käme und keiner bezahlen würde)."
[/indent]

Meinst du tatsächlich "Zink"?....

Weißblech mit Zink und wenig Alu ?.....:

Keine Alu-dosen, in denen Lebensmittel enthalten sind, da zu teuer ?.....


[i]"Deo gibt es auch in Plastikbehältnissen (z.B. die Roller - die Sprays kaufe ich schon deshalb nicht, weil sie meist sehr unangenehm riechen)."

[/indent]

Da ist vor allem von einem Inhaltsstoff die Rede....

[i]"Aber ob Kunststoff soviel gesünder ist, sei dahingestellt"
[/indent]

Da ist tatsächlich eine wichtige Frage.

LG mart

Anzeige