Forum Gesundheit und Fitness Gesundheit Wie wirkt Mikrowelle auf Wasser ?

Gesundheit Wie wirkt Mikrowelle auf Wasser ?

hapsch
hapsch
Mitglied

Wie wirkt Mikrowelle auf Wasser ?
geschrieben von hapsch
Kinesiologisch kann man feststellen, dass normalerweise "gut" testendes Wasser schon nach 2 Sekunden in der 600-Watt-Mikrowelle anders, also mit "nein" antwortet. Will man aus Angst vor gesundheitlichen Nachteilen diese Veränderung rückgängig machen, dann ergeben sich Unterschiede je nach Wasser-Reinheit. Reines Wasser (Destilliert oder aus Umkehr-Osmose mit Leitfähigkeit unter 50 mikro-Siemens je cm) kippt zurück schon nach Zugabe von 1 ccm unbestrahlten Wassers in ein Trinkglas mit 200 ccm bestrahltem Wasser. Bei Leitungs- oder Mineralwasser sind oft erheblich größere Mengen notwendig. Warum ?
hapsch
hapsch
Mitglied

Re: Wie wirkt Mikrowelle auf Wasser ?
geschrieben von hapsch
als Antwort auf hapsch vom 22.02.2012, 21:43:09
Warum interessiert es überhaupt, ob durch Mikrowelle bestrahltes, desorientiertes Wasser kinesiologisch wieder leicht oder nur schwer auf "Gut" zurückspringt ? Weil der Versuch mit der Mikrowelle darauf hinweist, dass weitgehend gereinigtes Wasser zuverlässig geimpft werden kann, sogar durch bloßes Eintauchen einer zugeschmolzenen Ampulle (Nosode) mit isotonischer Kochsalzlösung. Dies misslingt aber, wenn die Ampulle in Leitungswasser getaucht wird.
Hierzu ein Beispiel mit der Hündin einer Enkelin: Diese Hündin hatte eine erfolglos behandelte schmerzhafte Pilzinfektion im linken Ohr. Mit einem Q-Tip machten wir dort einen Abstrich, kopierten dessen Signal auf 2ml-Ampullen, tauchten eine Ampulle in ein Glas mit Osmosewasser und schütteten eine kleine Menge davon in das infizierte Ohr der Hündin. Die Besserung am nächsten Tag begeisterte die Tierärztin. Die Enkelin nahm die restlichen neun Ampullen mit nach Hause und versuchte durch weiteres Eintauchen, die Hündin weiter zu bessern. Leider ohne Erfolg. Vermutlich, weil sie Leitungswasser verwendet hatte, das durch die Ampullen nicht impfbar war. Die Enkelin qtipiert deshalb jetzt erneut, diesmal aber mit destilliertem Wasser
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Wie wirkt Mikrowelle auf Wasser ?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf hapsch vom 23.02.2012, 20:46:30

()



Anzeige

hapsch
hapsch
Mitglied

Re: Wie wirkt Mikrowelle auf Wasser ?
geschrieben von hapsch
als Antwort auf schorsch vom 24.02.2012, 11:01:02
Zu meiner Überraschung konnte ich heute in Google nachlesen, dass hapsch vorgestern geschrieben haben soll, die Enkelin habe den Pilz im Ohr ihrer Hündin "erneut qtipiert, diesmal aber mit destilliertem Wasser". Dass Google so schnell recherchiert, habe ich nicht erwartet. Offenbar halten die sehr viel vom Seniorentreff. Ist das nicht ein großes Kompliment an Karl und Margit ?

Nun, lieber Schorsch, wenn Du mir sagst, was Dein roter Smiley bedeutet, dann erkläre ich Dir das Wort qtipieren.

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Wie wirkt Mikrowelle auf Wasser ?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf hapsch vom 25.02.2012, 18:45:09
........................

Nun, lieber Schorsch, wenn Du mir sagst, was Dein roter Smiley bedeutet, dann erkläre ich Dir das Wort qtipieren.



Ich denke, da können wir getrost beide drauf verzichten.....
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Wie wirkt Mikrowelle auf Wasser ?
geschrieben von pschroed
Hallo hapsch

Im Wasser-Molekül sind die beiden Wasserstoff-Atome und das Sauerstoff-Atom welche durch die Mikrowelle (Schwingungen) erhitzt werden.

Was verstehst du unter "gut" und "nein" > zurück kippen ?

50 mikro-Siemens Leitfähigkeit, nach welcher Zeit der Bestrahlung ?

Phil.

Anzeige

karl
karl
Administrator

Re: Wie wirkt Mikrowelle auf Wasser ?
geschrieben von karl
als Antwort auf hapsch vom 25.02.2012, 18:45:09
@ hapsch,

es sei Dir versichert, dass die gute Positionierung des Seniorentreffs in Suchmaschinen weniger auf wässrige "Ja/Nein"-Aussagen zurück zu führen sind als auf die von einer Vielzahl von Mitgliedern eingestellten seriösen Inhalte - nicht nur im Forum, sondern auch in den Blogs und zunehmend in den Gruppen.

Karl
adam
adam
Mitglied

Re: Wie wirkt Mikrowelle auf Wasser ?
geschrieben von adam
als Antwort auf karl vom 26.02.2012, 12:03:48

Der Humbug mit Visi- und Schwanktest mag harmlos sein.

Aber am Ende der Verlinkung wird der Eindruck erweckt, daß Wassertrinken und Verabreichung von MMS-Tropfen erfolgreich eine Neuinfektion mit Lyme-Borreliose bekämpft hat. Wenn so für MMS förmlich Werbung gemacht wird, kann man über eine Grenze der Tolerierbarkeit dieses Threads nachdenken.

Meiner Ansicht nach hört da der Spaß an und mit Esoterik auf.

--

adam

hapsch
hapsch
Mitglied

Re: Wie wirkt Mikrowelle auf Wasser ?
geschrieben von hapsch
als Antwort auf adam vom 26.02.2012, 18:56:38
@ adam

Du hast in meinem Link nicht nur nach dem Stichwort Mikrowelle gesucht, sondern auch in den dortigen Forumsbeiträgen geblättert, die sich seit 2005 mit Sonderformen des Muskeltests befassen. Dabei bist Du auf das Stichwort Schwanktest gestoßen, das Sabine 2009 wegen Neurodermitis gebraucht hat. Vielleicht ist Dir auch ein Beitrag von Elke 2007 wegen Diabetes aufgefallen.
Meinen Textbeitrag 2011 zu Lyme-Borreliose möchte ich jetzt noch nicht weiter ausbreiten, sondern nur darauf hinweisen, dass die in Schwimmbädern übliche Desinfektionslösung mit 27 % Natriumchlorit (alias MMS) sehr kostengünstig ist. Die typisch benötigten 5 Tropfen haben einen Materialwert von weniger als einem EuroCent. Mit Werbung ließe sich da kaum etwas verdienen.

Anzeige