Forum Kommentare zu den Artikeln der Blogger Gruppenbeitraege Industriedenkmäler - Industriekultur

Gruppenbeitraege Industriedenkmäler - Industriekultur

chris
chris
Mitglied

Schöner Spaziergang
geschrieben von chris
Liebe Meli,

einen schönen Spaziergang hab ich jetzt über die Brücke
gemacht. Sehr schön die Licht- und Schatten- und Farbspiele.
Ich bin sicher ihr hattet bei eurem Spaziergang viel Freude.

Danke für den Clip.

Chris
luchs35
luchs35
Mitglied

Mein Morgenspaziergang
geschrieben von luchs35
Die Gelegenheit, ein bisschen mehr über das Ruhrgebiet und seine Wahrzeichen zu erfahren, habe ich bei einem "herbstlichen" Morgenspaziergang gerne benützt. Diese Slinkybrücke ist ja eine originelle Konstruktion in einer schönen Umgebung, die sicher viele zum Bummeln einlädt.
Nebenbei habe ich auch mal in Ruhe Dein Gedicht zum Beginn dieser Serie gelesen, und obwohl ich nicht gerade ein Gedichtefan bin, muss ich doch zugeben, dass es "ankommt" - sicher nicht nur bei mir. Meine dicke Anerkennung hast Du!

Und jetzt bummle ich noch einmal über die Brücke retour, dann habe ich für heute genug Luft geschnappt

Luchs
Liebe Chris,
geschrieben von meli
das hatten wir zwei "alte" Freundinnen wirklich.
Es ist immer ein spannendes Unternehmen, wenn wir mit der Kamera losziehen.
Auch das Vergleichen anschließend auf dem Bildschirm, das Besprechen der einzelnen Fotos gehört durchaus mit dazu.

Schönen Wochenanfang wünsche ich Dir!

Bis bald!

LG Meli

Anzeige

Liebe Luchsi,
geschrieben von meli
ich danke Dir für Deinen Kommentar und freue mich, dass Dir Gedicht und auch dieser Spaziergang gut gefallen hat.

Spannend war es, als die Dämmerung einsetzte und wir dann die Leuchtkraft der Brücke erleben konnten.

Doch dass ich gleich auch noch die frische Luft mitgeliefert habe, war mir nicht bewußt. Lach!

Ich wünsche Dir - wie allen Lesern übrigens - einen schönen Wochenanfang.

LG Meli
anjeli
anjeli
Mitglied

Meli, Schloss Oberhausen steht auch auf meinem Plan
geschrieben von anjeli
und da die Rehberger Brücke gleich gegenüber ist, nehme ich sie auch noch mit.

Schöne Aufnahmen hast du gemacht von der Spiegelung der Brücke im Wasser und auch die Nachtaufnahmen.
Muss wohl ein besonderes Erlebnis sein, über diese Brücke zu gehen.Ich kann mich immer nur wundern, welche schönen und außergewöhnlichen Kunstobjekte entstanden sind.

Auch der Kaisergarten interessiert mich. Wäre doch mal ein schöner Familienausflug. Heimische Tierrassen, ein Streichelzoo und auch Ponyreiten gibt es dort. Nein, das Pony ist nicht für mich. Ich habe ja noch eine kleine Enkelin, vier Jahre alt.

anjeli
Liebe anjeli,
geschrieben von meli
da wir ja auch über Schloß Oberhausen, den Gasometer und den Streichelzoo sprachen, setze ich hier für Dich aus der Streifzuggruppe noch einmal den Link über den Kaisergarten Oberhausen ein.
Du wirst noch einmal sehen, dass sich der Park wirklich für einen Familienausflug lohnt.
Du siehst auch noch einmal den "berühmten" Gasometer, den Christo von innen verpackt hat.

LG Meli

Kaisergarten Oberhausen

Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

Nur ein kleines Denkmal
geschrieben von luchs35


Unter all den beeindruckenden und großen Erinnerungen und Denkmäler industriellen Schaffens nimmt sich dieser kleine Schmuck eines Straßenkreisels im Schweizer Rheintal sehr bescheiden aus : Das "Rheinbähnli" hat hier seinen für alle sichtbaren Platz gefunden. Wie sehr jedoch gerade dieser kleine Zug einst das Leben der Bevölkerung des Schweizer und Vorarlberger Rheintales bestimmte, kann man heute nur noch erahnen. Hiermit wurde das reichlich anfallende Geröll, das vom jungen Rhein aus den Bergen angeschwemmt wurde, transportiert und zur Weiterverarbeitung weitergeführt. Davon lebten viele Menschen in dieser einst sehr armen Gegend. Es gibt hier kaum eine Familie recht und links des Flusses, die sich nicht liebevoll an das Bähnli erinnert. Es steht als Symbol für die harte und macnhmal nicht ungefährliche Arbeit der Menschen dieses Stückes Rheintal.

Luchs
Liebe Luchsi,
geschrieben von meli
auch das ist in der Tat Industriekultur und ein deutliches Beispiel, wie sehr das Leben der Bevölkerung durch diese Industrie Veränderungen erfuhr.

Ich freu mich über das Foto und Deine Aufklärung dazu sehr, denn wie hätten wir sonst je von einem solchen Zug gehört.

Danke!

LG Meli
anjeli
anjeli
Mitglied

Liebe Luchsi,
geschrieben von anjeli
ich finde es gut, dass du an die Zeitzeugen der Industriealisierung in "deinem Schweizer Rheintal" erinnerst.

Liebevoll Bähnli genannt, wird es nicht vergessen werden.

Der technische Fortschritt hat überall seines Siegeszug angetreten und war teilweise nicht nur Arbeits-Erleichterung, sondern auch eine Minimierung der Gefahrenquelle.

anjeli
anjeli
anjeli
Mitglied

Unser Chemiepark ist ja auch ein Teil der Industriekultur
geschrieben von anjeli


Mein Enkel spielt ja jetzt beim VfB Hüls Fußball.
Evonik, der Hauptarbeitgeber des Chemiepark ist ja ein Sponsor des Vereins.

Interessant für mich ist die Verbindung - Freizeit und Arbeit.
Der Fußballplatz ist so dicht an das Chemiewerk gebaut worden. Das war früher so, denn so sparte man Wege.

Auch ein Naturbad mit Sandstrand für die Kleinen und imposanter Kulisse der Industrieanlagen wird im Sommer gerne besucht.
Auch waren meine Schwester und ich dort schon schwimmen und für uns ist es immer noch ein gewohntes Bild, wenn wir auf Türme, Schornsteine und Kessel blicken.



Auch der Badeweiher oder das Bunabad (früher) ist im Einklang mit Freizeit und Naturschutz.
Die Hälfte des Sees ist als Naturbiotop abgesperrt. So sieht der Badegast dann auch schon mal Fischreiher am anderen Ufer und viele Fische.
Meine Enkelin hat dort beim Schwimmen auch schon mal einen Fisch gefangen.
Meine Jungen gehen da nicht schwimmen, sie haben so ihre Probleme mit dem Naturteich und den Fischen.

Grüßle anjeli

Anzeige