Forum Kommentare zu den Artikeln der Blogger Gruppenbeitraege Krippen und Märkte : Adventsbummel entlang des Alpenrheins

Gruppenbeitraege Krippen und Märkte : Adventsbummel entlang des Alpenrheins

luchs35
luchs35
Mitglied

Die Kunst der Krippenschnitzer
geschrieben von luchs35


Hier wurde eine Krippe auf einem Baumstamm als Bild kreiert



Die Krippe in einem kleinen Schrein



Der Fantasie der Schnitzer waren keine Grenzen gesetzt und so wurde der Betrachter immer wieder von neuem überrascht.

Luchs
chris
chris
Mitglied

Schöne Krippe
geschrieben von chris
Bei einem Ausflug vor Jahren in den Böhmerwald bekam ich
Gelegenheit die Krippe in Rajecká Lesná zu besichten.

Rajecká Lesná, im Becken Rajecká kotlina, unter den Hängen der Kleinen Tatra ist eine Gemeinde, die durch ein einzigartiges Holzschnitzkunstwerk bekannt wurde: die größte slowakische bewegliche Krippe, die im Haus Dom Božieho, in der Nähe der Kirche der Geburt der Jungfrau Maria, ausgestellt ist.

Wir standen alle davor und haben die Schnitzkunstwerke
bestaunt.

Chris
Karin_46
Karin_46
Mitglied

Krippenweg
geschrieben von Karin_46
In Köln gibt es seit Jahren den "Krippenweg". Kirchen, Geschäfte und Institutionen beteiligen sich und stellen lebensgroße bis winzige Krippen auf. Es macht mir Freude, den Krippenweg etappenweise zu gehen. Der Eierpunsch zum Ende der Tour, auf einem der Weihnachtsmärkte, ist ein schöner Abschluß.

Eure Krippenbilder gefallen mir außerordentlich gut. Ich weiß noch nicht, wo genau ich das hinschreiben kann.

Viele Grüße, Karin

Anzeige

Liebe Luchsi,
geschrieben von meli
das ist wunderschön, was Du da an Krippen gesammelt hast.
Am besten gefällt mir diese ganz einfach, aber mit sehr viel Liebe zum Detail ausgestaltete Krippe.

Liebe Grüße
Meli
luchs35
luchs35
Mitglied

Mir geht es genauso, Meli
geschrieben von luchs35
Ich mag auch am liebsten die einfachen Krippen ohne großen Pomp und Flitterwerk, sie haben auch kaum mit dem Ursprung zu tun. Dieser Spaziergang durch die künstlerisch gestalteten Krippen hier im unteren Rheintal, wo sich drei Länder antlang des Rheins treffen, herrscht eine große Vielfalt der Gestaltung. Auch die Märkte werden mit einbezogen, wo die Figuren aber manchmal auch aus Plastik anzutreffen sind - der Unterschied liegt aber auch im Preis.

Von den oben gezeigten Krippen ist kaum eine unter 500 Euro zu haben, sie sind alle handgefertigt und Unikate.

Ich freue mich, dass Dir der Krippenbummel gefallen hat.

Karin, Du bist am richtigen Ort, wenn Du etwas kommentieren oder dazuschreiben oder ergänzen möchtest.

LG Luchs
luchs35
luchs35
Mitglied

Liebenswerte Alpenländische Krippenbaukunst
geschrieben von luchs35


Typische alte Bauten aus der Alpenregion sind die Vorbilder für die Alpenländischen Krippen.
Heimische Landschaften mit liebenswerten Bauwerken. Sie ist eine von vertrauten Motiven beherrschte Landschaftskrippe. Als Vorlage dienen die heimischen Bauten. Diese Krippenart hat ihre besonderen Reize und ist besonders beliebt. Die Alpenländische Krippe entstand erst um 1900 unter Einfluss von Krippenbauern aus Tirol.

Eine Alpenländische Krippe kann man auch selber bauen. Die vielen schönen Details dieser Krippe haben allerdings auch ihren Preis. Eine selbst gemachte Krippe ist aber allemal schöner und man sich jedes Jahr am eigenen Werk erfreuen.

Bis dato prägten fast ausschließlich orientalische Krippen das Weihnachtsbild.



Nach wie vor ist in Kirchen und Klöstern die orientalische Krippe die vorherrschende Krippenart.


Luchs

Anzeige

anjeli
anjeli
Mitglied

Mir gefällt auch die Vielfalt der Krippen
geschrieben von anjeli
Die orientalischen Krippen kommen in der Darstellung der
Gebäude der Realität am nächsten.

Ich hatte letzte Tage in einem Cafe an unserer Zeche auch eine Krippe fotografiert.
Die Figuren haben mir auch gefallen.



In Köln ist eine Ruhrpott-Krippe zu bewundern. Ich würde sie gerne sehen, aber ich glaube ich komme nicht nach Köln.

anjeli
anjeli
anjeli
Mitglied

Ist es eigentlich überall üblich, dass das Jesuskind
geschrieben von anjeli
erst zum Heiligen Abend in die Krippe gelegt wird?

Bei uns im Hospiz war das so, die Krippe wurde schon Anfang Dezember aufgestellt, aber sie war leer.



Die Krippe stand auf dem Boden unter dem großen Tannenbaum.

anjeli
luchs35
luchs35
Mitglied

Du hast Recht, Angeli
geschrieben von luchs35
Ich kenne es auch so. Die Krippe wurde am 1. Adventssonntag aufgestellt, aber das Christkind wurde erst am Hlg.Abend in die Wiege gelegt. Ist ja eigentlich auch richtig so. Das war dann auch immer eine kleine Überraschung für die Kinder, wenn das Jesuskind plötzlich bei der Bescherung in der Krippe lag.

Vermutlich ging der Brauch teilweise verloren oder die ganze Krippe wurde überhaupt erst an Weihnachten aufgestellt.

Luchs
omaria
omaria
Mitglied

Krippentraditionen
geschrieben von omaria
Bei uns privat halten wir es so:
Zum ersten Advent wird die Krippenlandschaft aufgebaut:
Die *Hirten auf dem Felde* warten auf die Ankunft des Christkindes!
Der Stall ist noch für die Tiere da:

Erst am Heiligen Abend kommt die Familie an...
Aus meiner Kinderzeit weiß ich,
dass meine Mutter die Krippe erst zum Fest aufgebaut hat!
Die Krippe war und ist für mich zu Weihnachten wichtiger als ein Tannenbaum!
Und auch wenn es mir von Jahr zu Jahr schwerer fällt,
an dieser Tradition festzuhalten,
nehme ich die Mühen des Aufbauens auf mich!
omaria

Anzeige