Gruppenbeitraege "Markt im Schatten des Münsters"

chris
chris
Mitglied

Ja so ein Markt hat was für sich!
geschrieben von chris
Liebe Meli,

ich kann mir gut vorstellen, dass ihr beide viel Spass hattet auf dem
Markt. Ich kenne den Markt am Münster auch. Es erinnert mich aber auch
an die Zeit, als hier auf dem Markt der "billige Jakob" seine Waren anbot.
Da gab es dann die Hosenträger zur Kernseife und die Schuhcreme und Schnürsenkel
und noch so vieles anderes, das wir alle kennen.

Danke für das Video!


Chris
anjeli
anjeli
Mitglied

Ein breit gefächertes Angebot
geschrieben von anjeli
ist auf deinem Markt zu sehen.
Und natürlich, wie sollte es auch anders sein, Flammkuchen und Zwiebelkuchen. Da geht mir
das Herz auf.

Zwischen den Marktbildern immer wieder das Münster und andere Gebäude, die eingestreut
wurden.

Aufgefallen ist mir der Enzian, der auch angeboten wurde. Hätte ich auch gekauft.

Und beim Frühstück konntet ihr die Seele baumeln lassen und all die schönen Bilder, das
besondere Marktflair genießen.

Gruß von anjeli
Anjeli,
geschrieben von meli
es ist eine ganz besondere Zeit, wenn erstmals der Kürbis auf dem Markt zu finden ist.
Es ist farbenfroh, ich finde oft noch mehr, als im Sommer.
Es werden frische Apfelsäfte - aus den verschiedensten Sorten angeboten - natürlich gibt es den Neuen Süßen dann auch.
Und überall Kürbis - zum Teil schon aufgeschnitten - dann fällt das Schälen nicht so schwer. Die einzelnen Sorten schmecken eben auch ganz unterschiedlich.
Und zum Neuen Süßen gehört immer der Zwiebelkuchen - oder der Flammenkuchen, je nach Verträglichkeit und Vorliebe.
Liebe Grüße
Meli

Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

Herbstzeit - Kürbiszeit !
geschrieben von luchs35

Kürbisse in allen Formen und Farben auf dem Dornbirner Markt

Ich bummle auch leidenschaftlich gerne über Märkte, bei denen man buchstäblich die Jahreszeiten ablesen kann. Hochkunjunktur haben derzeit vor allem Äpfel, Birnen, Pflaumen, Trauben und natürlich Kürbisse in allen Formen. Manche sind nur als Deko gedacht, andere ergeben lukullische Überraschungen. Bald werden auch leuchtende Kürbisköpfe "böse Nachtgeister" erschrecken...
Bin gerne mit dir, liebe Meli, virtuell über den Freiburger Markt gebummelt, habe auch den Zwiebelkuchenduft sehr intensiv geschnuppert. Jaaa! Es ist Herbst!

Grüssle
Ute

Joo, Luchsi,
geschrieben von meli
Melis Kürbissuppe

Kürbiszeit - Kürbissuppe
gekocht am Sonntag für Liwo63 und Oeffel

1 Hokkaidokürbis - mittlere Größe
3 große Möhren
5 mittlere Kartoffeln
eine Handvoll magerer Speckwürfel
2 Knoblauchzehen
Wasser,
Hühnerbrühe
Gemüsebrühe
Weißwein
Fleur de Sel
Pfeffer
entschärfte Sahne
und einen guten Schluck Elsässer Sylvaner (es geht auch jeder andere "suppengängige" Weißwein)
einen Hauch von getrocknetem Koriander

Also, den Hokkaidokürbis nehme ich sehr gern, da er nicht geschält, sondern nur geschrubbt werden muss.
Teilen, die Kerne auskratzen, in Stücke schneiden
Möhren schrabben, in Stücke schneiden
Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden

Speck, fein gewürfelt, in Olivenöl andünsten,
den Kürbis, die Möhren und Kartoffeln dazu geben
leicht anrösten - aber NICHT bräunen
Knoblauch - gebe ich als ganze Zehe hinein - es geht auch mit Zwiebel, aber mir gefällt der leichte Knoblauch-Geschmack besser
ablöschen mit Wasser
hinein geben wir die Gemüsebrühe und Hühnerbrühe
(ich nehme diese aus dem Glas)
und würze:
Ich salze mit Fleur de Sel (jedes andere Salz geht auch, aber ich lebe an der französischen Grenze und komme so immer wieder noch relativ günstig daran)
leicht köcheln, bis alles weich ist
Pfeffer
oder einen Hauch von Chili - nehme ich getrocknet eine gute Messerspitze

Dann etwas abkühlen lassen
mit dem Pürierstab alles fein pürieren
Weißwein hinzugeben
Mit Salz und Pfeffer abschmecken
Sahne unterrühren
kurz vor dem Servieren
einen Hauch von Koriander (ich habe getrockneten genommen) zugeben.

Das Ganz geht auch ohne Zwiebel und Knoblauch,
dafür dann mit frischem Ingwer
und Orangensaft

Guten Appetit!!!!!
luchs35
luchs35
Mitglied

"Fühlt" sich lecker an
geschrieben von luchs35
Nachdem ich heute Morgen wieder "meinen Markttag" genossen habe, brachte ich schon mal einen Kürbis mit nach Hause. Leider gab es den Hokkaido nicht, also versuche ich mein Glück mit einem Schlangenkürbis. Sollte mir das Süppchen nicht schmecken, schicke ich es Dir .

Unlängst habe ich mal in einem stinkfeinen Restaurant ein Zanderfilet auf Kürbispurée mit Orangensosse versucht. Da war ich echt froh, dass das Purée nicht so im Vordergrund stand , zusammen aber war es lecker. Mit andern Worten, Kürbis bloss nicht zu sehr pur, aber meine Neugier lässt die Küche zum Versuchslabor werden.

LG Luchs
Luchs,
geschrieben von meli
erkundige Dich doch mal bei Liwo63, Oeffel und Cariha - denen läuft das Wasser im Mund zusammen, wenn sie von mir nur Kürbissuppe hören!
Cariha hatte sie klassisch und Liwo und Oeffel als einen leicht asiatisch fruchtigen Traum auf der Zunge, von meinem gesamten Team, das einmal im Jahr damit verwöhnt wird, ganz zu schweigen.
Dies Jahr schaff ich es nicht mehr - im nächsten Jahr zur Kürbissuppenzeit erwarte ich Dich in meiner Küchenhöhle! Schreib es bitte schon einmal in den Kalender!
Liebet Grüßken
dat Meli
luchs35
luchs35
Mitglied

Schon geschehen
geschrieben von luchs35
Habe die Einladung bereits vermerkt! Habe ja inzwischen auch mal selbst mein Kürbissuppenglück versucht - mit Garnelen- war gar nicht übel. Hasi hat gemeint, dass das ganz gut passe, also habe ich es probiert. Und da ich auch noch mit Sahne nicht gespart habe, war es nicht gerade ein Diätessen...aber lecker.

Dickes Grüsschen
Luchsi

Anzeige