Gruppenbeitraege "Radwandern"

luchs35
luchs35
Mitglied

Radwege - eine gute Idee
geschrieben von luchs35
Das ist wirklich eine gute Idee, Albawil, die Radwege im Gebiet des Niederrheins zu beschreiben. Es gibt in dieser Gegend sicher einige User/innen , die solche Tipps gerne aufnehmen und hier mal ein Tour machen. Und auch deine Bilder locken in diese schöne Gegend. Per Pedelec ist es natürlich auch weniger anstrengend. wer also auf seine Gesundheit Rücksicht nehmen muss , ist dann gut beraten. Sicher kann sie der eine oder die andere auch mal einen tipp bei dir holen.

Danke für diesen Thread
Luchs
Albawil,
geschrieben von meli
das habe ich bei meinen Freunden im Geldener Raum kennengelernt.
Irgendwo ließ sich immer ein weiteres Fahrrad auftreiben, wenn ich zu Besuch dort war.
Es ist sehr erholsam und einfach plattes Land, was das Radeln sehr angenehm machte.
Ich bin hier in Südbaden nie geradelt, es ist mir zu gefährlich.
So sicher bin ich nicht mehr dabei.

Was ich sehr liebe, sind auch die langen Pappelalleen, die weiten Felder und der hohe Himmel, die Klinkerhäuser.
Es ist mir immer wieder alles sehr nah und ich bin froh, dort noch Freunde zu haben. So kann ich immer wieder mal die "alte Heimatluft" schnuppern.

Meli
anjeli
anjeli
Mitglied

Ich bin schon als Kind an der Lippe und am Kanal geradelt
geschrieben von anjeli
Wir sind durch den Wald geradelt einen ganz schmalen Weg
an Feldern vorbei, haben Brücken überquert.

Mein Papa hat mir immer wieder gesagt, dass die Lippe ein
tückischer Fluß mit unberechenbaren Strömungen und Strudeln ist. Zum Schwimmen und Baden nicht geeignet und das kleine
Flüßchen hat schon viele Menschen behalten.

Auch die alten Römer erkannten den Nutzen der Lippe. Sie
bauten dort ihre Lager und nutzen die Lippe als Transportweg.(Haltern, Olfen und auch Wesel)

Im Gespräch ist ein Römerradweg entlang der Lippe.

Wenn wir an der Lippe entlang radelten, begegneten wir auch
Schafe. Sie standen ganz nah am Weg, den wir nehmen mußten.
Ich hatte Angst, aber mein Papa lachte und meinte sie wären
harmlos, weil sie angekettet waren und nur einen kleinen
Radius hatten.

Eine gute Idee an der Lippe entlang zu radeln, aber wie
kommt unser Rad bis zum Ausgangspunkt?
Picknickkoffer ist schnell gepackt, kein Problem für uns.

anjeli






Anzeige

omaria
omaria
Mitglied

Erinnerungen...
geschrieben von omaria
Danke sehr - ich fahre auch gerne mit dem Rad...
Allerdings nicht soooo weit!

Hierher sind wir mit dem Auto gefahren:



Und haben zu Fuß die Gegend erkundet:



Schöne Fotomotive haben wir gefunden...



Und hier ist der Clip dazu:
An der LIPPE

omaria
anjeli
anjeli
Mitglied

Kindheitserinnerungen, die Omaria mit ihren Clip geweckt hat
geschrieben von anjeli
erst war es albawil mit den schönen Fotos und jetzt legt omaria noch eine Schüppe drauf.

Bei uns ist die Lippe noch genauso wie zu meiner Kindheit.
Teilweise flach und sandig und teilweise gefährliche Strudel
und Strömungen.

Die alte Straße von Marl nach Lippramsdorf ist ja gesperrt schon seit Jahren. Das ist jetzt alles Gelände der Hüls AG,
unseren Chemischen Werken.

anjeli

anjeli
anjeli
Mitglied

Es muß sehr schön sein mit dem Drahtesel den Niederrhein zu erkunden
geschrieben von anjeli
Die Region hat ein gut ausgeklügeltes Radfahrnetz von
ca. 2000 Kilometern.

Gäbe es für die Region "Niederrhein" ein Wappen zu verleihen, der DrahtEsel als Wappentier hätte die Nase vorne.

Bei den vielen Radfahrrouten ist die Rotbachroute sehr interessant. Sie wird auch VierflüsseRoute genannt und ist ein Rundkurs von 80 KM. Wir treffen dann auf den Rotbach,
den Rhein, die Emscher und die Lippe.



Karte von outdooractive


Steigen wir in Dinslaken auf's Rad treffen wir auf den Rotbach, den Rhein und die Emscher, die in den Rhein mündet.
In Dinslaken können wir dann alle Sehenswürdigkeiten, wie
Burgtheater, Mühle, ST.-Vicentius-Kirche, Vosswinkelhof u.a.
abradeln.

Hilfe, müssen wir denn jetzt 80 KM radeln? - nein, sowiel KM
brauchen wir nicht abstrampeln.
Die Rotbachroute ist durch Verbindungswege teilbar. Wählen
können wir dann unter 4 Routen von 25 KM bis zu 49 KM.

Oder, eine andere Alternative wäre, wir radeln von Dinslaken
nach Götterswickerhamm, ein Stadtteil von Voerde.
Dort angekommen können wir die Gerichtslinde bestaunen und
auch noch das Haus Götterswick.
Lassen wir uns dann überraschen vom Rheindamm und Rheinpromenade.

Auf jeden Fall, egal welche Route wir nehmen, sie ist gespickt mit Sehenswürdigkeiten.
Herrenhäuser, Burgen, Kirchen, Museen, Mühlen und die landschaftliche Idylle sind doch ein schöner Anreiz mal wieder auf den Drahtesel zu steigen.

Ein Fahrrad kann gemietet werden für 9 Euro pro Tag. Über 50 Verleihstationen gibt es im Radfahrnetz des Niederrheins.

Ein kleines Filmchen gibt es auch von NiederrheinRad.

NiederrheinRad Film

anjeli

Anzeige

albawil
albawil
Mitglied

Rotbachroute
geschrieben von albawil
Anjeli, ja da hast Du eine sehr schöne Routenbeschreibung gebracht. Das ist meine Region. Wie oft bin ich dort schon gefahren. (euch nie begegnet schluchz.....)
Mittendrin in dem Routenplan gibt es auch den Wohnungswald mit der Rotbachmündung in den Rhein. Auch der Tenderingssee darf erwähnt werden. An diesem Baggeree kann herum gefahren werden (Freibad mit Surfgelegenheit) und man kann unterhalb der Testerberge
(dort hab ich übrigens meine erste Segelflugschulung gehabt)
weiter fahren über Buchholtwelmen den Weserldattelkanalweg nach Krudenburg. Ab Drevenak gibt es eine ehemalige Bahntrasse die bis nach Schermbeck/Gahlen führt, und von Schermbeck endweder nach Raesfeld oder zurück über Hünxe, Flugplatz-Schwarzeheide Heidhofsee, den Rotbach runter bis Hiesfeld/Dinslaken.
Wenn man das hinter sich gebracht hat, ok, der Popo meldet sich.

Villeicht mal,.....
albawilFahrradtour am Niederrhein(albawil)


Fahrradtour am Niederrhein(albawil)


Fahrradtour am Niederrhein(albawil)


Fahrradtour am Niederrhein(albawil)


Fahrradtour am Niederrhein(albawil)


Fahrradtour am Niederrhein(albawil)


Fahrradtour am Niederrhein(albawil)


Fahrradtour am Niederrhein(albawil)


Fahrradtour am Niederrhein(albawil)


Fahrradtour am Niederrhein(albawil)


omaria
omaria
Mitglied

Nicht SATTELfest...
geschrieben von omaria
der Popo meldet sich.


Auweia - das kenne ich auch...
Mein Hinterteil meldet sich schon nach gut 5 km Radtour!

Darum lasse ich mich liebe mit dem Auto chauffieren
und wandere per pedes an die gewünschten Orte:



omaria
albawil
albawil
Mitglied

Jaaa, Omaria, Krudenburg.
geschrieben von albawil
Dorthin fahren wir öfter, der alten Hafen dort ist nur noch Bruchteilhaft zu erkennen.
Wenn man bedenkt das dort wirklich mal Ware umgeladen wurde, die ganze Strecke wurden die Kähne mit Seile noch über die Lippe gezogen.
In Krudenburg selbst wohnen 7-8 Familien die den gleichen Familienname haben wie ich ihn habe.(vielleicht sind wir noch verwandt, vielleicht bin ich adelig ??)

Auch in Gahlen ist dieser Familienname noch öfter zu lesen.
Ich werde dochmal Ahnenforschung machen müssen.
Möglich das ich einen Zacken in die Krone bekommen kann.


mal schaun albawil
omaria
omaria
Mitglied

Königlich!? Adelig?!
geschrieben von omaria
Möglich das ich einen Zacken in die Krone bekommen kann.


Uih - dann pass mal gut auf, dass er dir nicht rausfällt!



Schönes Wochenende... mit und ohne Fahrrad!

omaria

Anzeige