Forum Kommentare zu den Artikeln der Blogger Gruppenbeitraege Streifzüge kreuz und quer durch die Tierwelt...

Gruppenbeitraege Streifzüge kreuz und quer durch die Tierwelt...

Drei kleine Siebenschläfer
geschrieben von Helga49
haben wir heute in unserem Heizungskeller entdeckt und in Pflege genommen bis auf weiteres, liebe Meli, in Leimen wohnen wir eben "naturnah", da kommen auch solche Gäste

CfB(Helga49)


CfB(Helga49)


LG Helga
Liebe Helga,
geschrieben von meli
Du ahnst nicht, welche Freude Du mir persönlich mit diesen Fotos der kleinen Siebenschläfer gemacht hast.

Ich habe in meinen Vogesenjahren Siebenschläfer im Haus gehabt und es war unglaublich mit diesen Tieren.
Sie halten Dir das gesamte Ungeziefer fern, was mitten im Wald lebend nicht das Schlechteste ist.
Die Paarungszeit ist bei ihnen sehr laut, vor allem in der Nacht.
Sie flitzen durch die Zimmer über die Decken und Betten und treiben ihre Spiele.
Doch ist die Paarungszeit vorbei, dann wird es ganz leise.
Bei uns kamen sie irgendwann aus ihrem Korb gekrochen und den sie stillschweigend erst einmal bezogen hatten.
Dieser hing hoch oben an einem Deckenbalken. Dort war das Nest mit den Jungen.

Sie kommen immer wieder an den Ort der Geburt zurück, so lange dieser besteht, habe ich gehört und wir hatten sie jedes Jahr im Haus. Pünktlich zum Siebenschläfertag wurden sie wach und der Spuk ging los.

Wenn ich kochte, schauten sie schnüffelnd über den Korbrand. Wenn es Tomatensoße gab, dann kamen sie an der Wand heruntermarschiert und setzten sich ungeniert in den leeren Topf und leckten ihn aus.
Einmal fiel eines von den Jungen herunter und landete kopfüber im Wasserkrug.

Mein Ex hatte noch Arbeitshandschuhe an und zog ihn am Schwanz heraus. Der kleine Kerl drehte sich blitzschnell um und biß zu.
Der Biß ging durch den Arbeitshandschuh und der Finger blutete, deshalb nie versuchen, die Tiere anzufassen.

Am ersten Abend, nachdem wir uns von dem Schrecken, es könnten junge Ratten sein erholt hatten, gab es am Lagerfeuer eine Geschichte über die Siebenschläfer. Da waren die Kinder begeistert.

Einmal haben leider auch einige stören müssen, die es sich zur Schlafenszeit im Ofenrohr gemütlich gemacht hatten.
Sie haben sehr geschimpft und sind davon, rabenschwarz.

Da zum Haus - alles unter einem Dach - auch eine riesige Scheune und Nebengebäude, Backhaus und Ziegenstall gehörte, kann ich nicht sagen, wie viele es waren.
Doch es war immer ein großes Ereignis, ihnen zu begegnen.

Nochmals herzlichen Dank für die Fotos!

LG Meli

glirarium - Der Siebenschläfer
Mein Mann und ich haben so gelacht,
geschrieben von Helga49
liebe Meli,
als wir Deine Erlebnisse mit den Siebenschläfern gelesen haben.
Im vergangenen Jahr hatten wir eine nähere Begegnung mit solch einem Tierchen, allerdings ein erwachsenes. Ich habe am Morgen die Balkontüre aufgemacht und da kam ein Siebenschläfer ins Schlafzimmer gesaust. Wir wollten am nächsten Tag nach Merzhausen zurückfahren, und so haben wir versucht, ihn einzufangen und wieder in den Garten zu setzen.
Nachdem wir das halbe Schlafzimmer ausgeräumt und auch den Kleiderschrank von der Wand gerückt hatten, ist es uns nach vielen Versuchen endlich gelungen, ihn unter einem Nudelsieb festzusetzen. Ich habe ihn dann in den Garten getragen und auf die Wiese gesetzt. Er hat mich noch einige Zeit vorwurfsvoll angesehen bevor er sich davongemacht hat.
LG Helga

Anzeige

Liebe Helga,
geschrieben von meli
dann habt Ihr, Du und Dein Mann, eine schöne Begegnung mit diesen Tierchen gehabt.
Den vorwurfsvollen Blick kenne ich auch.
Einmal bin ich beim Spinnwebenentfernen von den Deckenbalken mit dem Besen an den Korb gestoßen, der dann heftig schaukelte.
Da kam ein Gemeckere und dann saß die ganze Mannschaft oben und beschimpfte mich...
Man glaubt, dass diese kleinen Kerlchen keinerlei Angst kennen, so wie sie sich dem Menschen gegenüber verhalten und wenn ich den Biß denke, den mein Ex sich damals geholt hat, dann wundert mich auch nicht, dass sie junge Mäusebrut auf dem Speiseplan haben.

Jedenfalls hatten wir in der Wachzeit der Siebenschläfer keine Maus in Stall und Scheune.

LG Meli

Anzeige