Forum Kommentare zu den Artikeln der Blogger Gruppenbeitraege Streifzug übers Land mit dem Frühling im Gepäck - Ein Frühlingstag in Hamm-Bossendorf (Teil1)

Gruppenbeitraege Streifzug übers Land mit dem Frühling im Gepäck - Ein Frühlingstag in Hamm-Bossendorf (Teil1)

luchs35
luchs35
Mitglied

Das war ein sonntäglicher Genuss
geschrieben von luchs35
Mit diesem wunderschön beschriebenen Ausflug ins Grüne hast Du mich auf den Sonntag eingestimmt, Anjeli. ich habe mich in die Bilder vertieft, und meine Fantasie ließ alles lebendig werden. Besonders die beeindruckende Schlichtheit der Kirche, die ohne den üblichen Pomp innere Einkehr und Ruhe übermittelt, hat mich sehr beeindruckt. Aber auch der Baustil der Bauernhöfe, die wir so in unserer südlichen Region nicht kennen, gefällt mir sehr. Ich denke, dass ich mit diesen lebenden Beitrag noch öfters ans ehen werde, es sind die vielen kleinen Details auf den Bildern, die mich neugierig machen.

Danke dafür, es ist ein anregender Beitrag!

LG Luchs
Liebe anjeli,
geschrieben von meli
je, was warst Du wieder fleißig unterwegs, erst auf dem platten Land und dann zu Hause.

Es ist ein toller Bericht geworden mit schönen Fotos. Diese Fachwerkhäuser mit Ziegeln mag ich sehr.
Ich fühle mich dann immer ein wenig wie an der See.

Die Kirche in Hamm-Bossendorf erscheint mir wehrhaft gebaut.
Und es war wohl in der damaligen Zeit ein wichtiger Standpunkt für eine solche Kirche.

Sag mal, auf welche Ideen kommst Du? Auf so eine Mauer klettern zu wollen. Ich kann es ja ein Stück weit nachvollziehen, wenn so ein schönes Motiv winkt.
Doch bin ich froh, dass Du der Vernunft den Vorrang gegeben hast.

Die Kapelle gefällt mir sehr gut, wenn auch die Beschreibung der Marterwerkzeuge durch die Katharina zu Tode kam, einen Schauder auslöste.
Welch furchtbare Dinge haben sich Menschen zu jeder Zeit ausgedacht, um andere zu quälen.

Ich warte jetzt gespannt auf den nächsten Teil Eurer Fahrt.

Liebe Grüße, auch an Mauerblümchen

Meli
omaria
omaria
Mitglied

Danke!
geschrieben von omaria
Liebe Ulla - das hast du wieder sehr gut hingekriegt!
Boah, ich bewundere deine Mühe und Ausdauer!
Beim Lesen, Betrachten und Staunen stellte ich wieder fest,
dass deine Art der Berichterstattung "einmalig" ist...
Das wird nicht meine Weise der Vorstellungen sein,
denn ich bastle ja lieber Clips zusammen > die *Schreiberei* überlasse ich lieber KönnerInnen!
Schönen Sonntag!
LG Maria

Anzeige

anjeli
anjeli
Mitglied

Liebe Luchsi, die Kirche und die Kapelle, die sind nur sechs Kilometer von mir entfernt
geschrieben von anjeli
wie oft bin ich schon durch diese Ortschaften gefahren und erst jetzt habe ich den Blick für die Kirchen und die Kapelle bekommen.
Mir gefällt auch das Schlichte in den Kirchen. Von dem Barockaltar in der Kapelle war ich überrascht. Das habe ich nicht erwartet.

Ich weiß leider gar nicht, wie die Bauernhäuser bei euch aussehen.
Im Allgäu und Berchtesgaden habe ich die typischen Häuser mit Holz und rundum Balkon mit vielen Blumen gesehen und bewundert.

Schön, dass du uns auf dem Spaziergang begleitet hast.

anjeli
anjeli
anjeli
Mitglied

Liebe meli
geschrieben von anjeli
Ich habe ein kleines Heftchen mit Infos zur Kirche und Kapelle gekauft.
Möglich ist es aber, dass die Kirche auch zu Verteidigungszwecken gebaut wurde.
Die Lippe war ja die Grenze und eigentlich gehörte Hamm-Bossendorf, weil es auf der anderen Seite der Lippe war im Süden zu Köln. Aber irgendeiner hat das Gebiet für Münster erobert.
Ich weiß wohl, dass ein paar Kilometer weiter auf der anderen Seite der Lippe die Burg Ostendorf stand. Die Herren von Ostendorf hatten damals sehr viel Macht und Einfluss und die Gerichtsbarkeit über große Teile des Gebietes. Es wurden auch sehr viele Hexen und Hexer verbrannt, die alle namentlich aufgeführt worden sind.
Von der Burg Ostendorf sind nur noch Teile vorhanden.
Der Bischof von Münster machte dort immer Rast, wenn er nach Köln reiste.
(Das habe ich schon mal geschrieben in einem anderen Blog)

Ja, das waren alles grausame Methoden um die Menschen zu foltern und zu töten. Die grausamste Art war wohl die Kreuzigung.
Ja meli, für ein schönes Foto macht man viel, aber nicht alles. Ich habe es wenigstens versucht, auf die Mauer zu steigen.

Vielen Dank für die Grüße an Mauerblümchen, werde ich morgen ausrichten.
Ich weiß noch nicht, ob wir bei diesem gräßlichen Winterwetter etwas unternehmen.

anjeli
anjeli
anjeli
Mitglied

Danke Maria, es macht mir einfach nur Freude zu schreiben
geschrieben von anjeli


Ich freue mich über jedes positive Feedback. Bei diesem Blog habe ich mich besonders darüber gefreut. Du, meli und Luchsi, ihr habt alle den gleichen Tenor, drückt es aber so unterschiedlich aus.
Das finde ich sehr schön.
Ich schaue mir und auch viele andere deine Clips immer wieder gerne an.

anjeli

Anzeige

hedi
hedi
Mitglied

Fleißig
geschrieben von hedi
Was bist Du doch fleißig liebe Anjeli.
Das ist Dir wieder wunderbar gelungen.
Wo nimmst Du die Ideen für Deine Streifzüge her.
Und schöne Fotos hast Du mitgebracht.
Danke für den informativen Streifzug.
Liebe Grüße advise
Komet
Komet
Mitglied

Liebe anjeli
geschrieben von Komet
wenn auch nicht persönlich, so bin ich doch mit Euch zwei durch die schöne Gegend gewandert. Eine tolle Berichterstattung mit wunderbaren Aufnahmen. Auch die Innenaufnahmen von den Kirchen sind Dir sehr gut gelungen.
Da ich selbst weiß, wie viele Mühe es macht einen Bericht zu schreiben......kann ich Dir nur dazu gratulieren.

Mit herzlichen Grüßen Deine Ruth
anjeli
anjeli
Mitglied

Danke, meine liebe Advise
geschrieben von anjeli
ich bin halt eben eine Streifzüglerin, streife eben überall
herum.
Ich war schon immer eine Herumtreiberin im positiven Sinne,
ganz ehrlich.

Rezept für einen Streifzug
Man nehme
1 Kirche oder Kapelle
mehrere olle Häuser
bisschen Wasser
ein paar Bäume
eventuell noch Tiere
mische es mit Frühlingsblumen
gebe noch viele Informationen
hinzu
und fertig ist der Streifzug-Mix. (lach)
Man vergesse nicht, die Fotocard in die Digi zu stecken.
Das ist mir im letzten Sommer passiert und da stand ich nun mit meinem kurzen Hemd.
Meine Schwester ist dann insgesamt 40 KM nach Hause gefahren, damit ich meine Fotos machen konnte.

Ich wünsche viel Spass beim Mixen.

anjeli
hedi
hedi
Mitglied

Liebe Anjeli
geschrieben von hedi
Liebe Anjeli oder besser liebe Bummlerin,
man nehme wenn man hat.
Kirche mit schönem Drumherum, selten anzutreffen,
mit Bäumen gesäumte Straßen, selten anzutreffen.
Saubere Plätze und Gartenanlagen?? Haste schon mal was von Hundeauslauf gehört.
Schöne alte Fachwerkhäuser, muß frau weit fahren.
Da guck ich Deine Fotos an, lese die Berichte
und begleite Dich in Gedanken.
Liebe Grüße advise
Der Großglockner

Anzeige