Forum Kommentare zu den Artikeln der Blogger Gruppenbeitraege Susi Tagesschau: Zehn Jahre weibliche Flugkapitäne

Gruppenbeitraege Susi Tagesschau: Zehn Jahre weibliche Flugkapitäne

jacare4
jacare4
Mitglied

Hallo Zsuzsi
geschrieben von jacare4
..., schafft Lufthansa für die „fliegenden Mütter“ im Cockpit mit unterschiedlichen Teilzeitmodellen die passenden Arbeitsbedingungen.“

Das stelle ich mir gerade vor, wie die Flugkapitäninnen, zu Beginn einer Schwangerschaft, wenn sie Übelkeit und Brechreiz überkommt, sich am Steuerknüppel festkrampfen und sich übergeben. Die ganzen Passagiere werden dann in schwindelerregendem Flug hin- und hergewirbelt. Dann wird der Kapitänin von einem Steward auf einem Plastik-Wegwerf-Tablett eine saure Gurke, dazu ein Eimer... überreicht.

Wenn die Kapitäninnen hochschwanger sind, werden sie ihren zu Medizinballgröße angeschwollenen Bauch mit einem extra langen Gurt sichern. Vielleicht muss die Lufthansa, dann Flugzeuge mit speziell für solche Fälle erweiterten Cockpits einsetzen.

Bei einer Geburt im Cockpit wir ein Steward dann durch die Reihen der Passagiere gehen und in ruhigem Ton, um die Reisenden nicht zu erschrecken und in Panik zu versetzen, fragen, ob eventuell eine Hebamme oder ein entsprechend ausgebildeter Arzt unter ihnen ist.

Dann wird im Cockpit ein Wickeltisch gebraucht und eine Babybadewanne mit warmen Wasser.

Später, wenn die Kleinen schon etwas krabbeln können, wird man hinter dem Cockpit einen kleinen Raum mit Spielsachen einrichten, in dem es ein Fenster zum Cockpit gibt, damit Mama Kapitänin ihr süßes Kleines immer im Blick hat und auch das Kleine die Möglichkeit hat, schnell mal durch eine Art Katzenloch in den Cockpit zu gelangen und zu Mama auf den Schoß zu klettern, um noch einen Schluck Milch direkt aus der Quelle zu trinken.
Bei Bedarf wird auch noch eine Horterzieherin mitreisen, um dem Kleinen ein Fläschchen zuzubereiten, oder ein Breichen, ihm die vollgeschossenen Windeln zu wechseln, es zu schuckeln, und wenn es sich nicht beruhigen will, ein Schlafliedchen singen, usw. Das Liedchen könnten allerdings die Passagiere gemeinsam anstimmen: auf internationalen Flügen auch in mehreren Sprachen. Dazu werden dann schon beim Einchecken oder spätestens auf dem Platz im Flugzeug fotokopierte Blätter mit Noten und Texten ausgehändigt.
Tüchtig
geschrieben von Zsuzsannaliliom
Na bitte lieber Udo!

Du siehst die Dinge ganz anders, wie wir Frauen! Wir können alles tüchtig erledigen!!!
Gute Nacht!
Susi
Gardasee †
Gardasee †
Mitglied

Lieber Udo
geschrieben von Gardasee †
Ich denke, du hast deinen Beitrag scherzhaft gemeint?
In Susis"Tagesschau" stand etwas von "Teilzeitbedingungen," also daß die Frauen sich zu Hause ihrem Nachwuchs widmen können.
dagegen ist nichts einzuwenden.
außerdem kann man sich im Anfang der Schwangerschaft ein Attest vom Arzt geben lassen, wenn einem sehr übel ist.
Zum Schluß zu gibt es den Mutterschutz.
Den gibt es sicher auch bei "Lufthansa Pilotinnen"????
liebe Grüße
Brigitte
jacare4
jacare4
Mitglied

Liebe Brigitte
geschrieben von jacare4
Hast ja Recht. Offenbar ist mir die Fantasie durchgegangen. Wusste ja nicht, dass das Thema so ernst gesehen werden sollte.

Anzeige