Haushalt etc. Aroniabeeren

Maultasche
Maultasche
Mitglied

RE: Aroniabeeren
geschrieben von Maultasche
als Antwort auf caya vom 01.08.2020, 20:05:53

Werde Euch berichten wie mein Aroniaabenteuernbegann und geendet hat. Glaubt mir ich halte meine Svhreibschulden ...herzlichst die Mauli 

pippa
pippa
Mitglied

RE: Aroniabeeren
geschrieben von pippa
als Antwort auf Maultasche vom 01.08.2020, 20:18:06

Ich habe auch so einen Strauch auf der Terrasse. 
Die ersten Jahre habe ich die Beeren getrocknet (im Backofen dauert es nicht so lange),
und dann jeden Tag eine Handvoll gegessen. Getrocknet schmecken sie mir gut.

Man kann sie im Reformhaus ja auch getrocknet  für viel Geld kaufen.
Diese Beeren sollen ein großer Vitaminspender sein.

Das Pflücken ist ganz schön mühselig, weshalb ich mich in den letzen Jahren geweigert habe.

Mein Mann hat das dann übernommen und wollte unbedingt Marmelade daraus kochen.
Hat er auch tatsächlich gemacht, aber leider so viel Zucker genommen, dass ich mich weigerte davon zu essen. Er schaffte es dann allerdings ganz alleine.

Ich erinnere mich nicht daran, dass er „blau“ war, und auch die Küche war nach der Säuberung wieder ok.
Gruß Pippa

Maultasche
Maultasche
Mitglied

RE: Aroniabeeren
geschrieben von Maultasche
als Antwort auf pippa vom 02.08.2020, 12:01:01

Auch Dir liebe Pippa ein herzliches "Danke"

natürlich habe ich sofort einmal nachgeforscht ....man soll die Beeren für 2 Std. im Ofen trocknen bei 60 Grad und mehrfach herumwirbeln, damit sie von allen Zeit getrocknet werden. Die erste große Ladung werde ich dann morgen früh mal ernten und nachmittags trocknen. 

Auch davon werde ich hier berichten. Bin neugierig ob ich das vor meinem Urlaub noch hinkriege......wie sagt man so schön....wo ein Wille ist ...ist auch ein Umluftherd.

schönen Sonntag in die Runde und lacht mal wieder 

einen  lieben Gruss schickt die Mauli 


Anzeige

caya
caya
Mitglied

RE: Aroniabeeren
geschrieben von caya
als Antwort auf Maultasche vom 02.08.2020, 14:49:35

Schick du mal deine Aktivitäten mit den Aroniabeeren.....
Vielleicht haben wir dann Grund zum Lachen? 😄
digi
digi
Mitglied

RE: Aroniabeeren
geschrieben von digi

Ach, son Zeugs kenne ich auch.
Da war mal ein Vogel, der sich daran gütllich tat.
Allerdings muss der wohl was falsch gemacht haben;
denn er ist gleich aus dem Strauch gefallen,
obwohl der Start beim Abflug zuerst ganz gut aussah.
😂

pippa
pippa
Mitglied

RE: Aroniabeeren
geschrieben von pippa
als Antwort auf digi vom 17.08.2020, 23:00:01
ST Juli 2013 - 03.jpg
Meiner Amsel glückte der Start, obwohl sie in der Mauser war.
Pippa

Anzeige

baerbel1
baerbel1
Mitglied

RE: Aroniabeeren
geschrieben von baerbel1
als Antwort auf Maultasche vom 01.08.2020, 18:16:12

Hallo Mauli unsd Ihr anderen,

ein Rezept für Marmelade oder so habe ich nicht, aber einen Tipp, damit der bittere Nachgeschmack der Aroniabeeren verschwindet. Einfach die Beeren vor der Verarbeitung mal einfrieren!! Das funktioniert gut.

Viel Erfolg und gutes Gelingen für alles, was Du (mit den Beeren) tust.

Gruß aus dem heute furchtbar verregneten Bayern, Bärbel

hera55
hera55
Mitglied

RE: Aroniabeeren
geschrieben von hera55
als Antwort auf caya vom 01.08.2020, 18:01:45

Das ist ja witzig...
Ich kannte diese Beeren gar nicht. Man kann ja anscheinend viel aus Ihnen machen! Danke für die Rezepte und Ideen :) LG


Anzeige