Forum Haus und Garten Haushalt etc. Gefahr durch Akkus

Haushalt etc. Gefahr durch Akkus

zausel2
zausel2
Mitglied

Gefahr durch Akkus
geschrieben von zausel2

IMG_6138.JPG
Vor einigen Tagen fand ich im Weser-Kurier diesen Artikel. Da ich seit 7 Jahren ein E-Bike nutze, hat es mich natürlich interessiert, was dort geschrieben wurde. Da wird man doch nachdenklich. Vor einigen Monaten habe ich in obigem Blatt von einem weit tragischeren Fall gelesen. Eine junge Frau ist in ihrem E-Auto verbrannt, weil der Akku in Flammen aufgegangen ist. Sie sei mit ihrem Auto voraus gefahren und ihr Vater mit einem anderen Auto hinterher. Dann hat das E-Auto wohl angefangen zu qualmen, der Vater ist gleich aus seinem Auto raus und wollte die Tür des E-Autos öffnen, was aber nicht ging und so nahm das tragische Geschehen seinen Lauf.
Mein Sohn erzählte uns vor zwei Jahren, in seine Firma sei jemand von der Feuerwehr gekommen, um die Mitarbeiter über das Verhalten bei Bränden im Zusammenhang mit Laptops, Smartphones usw. aufzuklären. Ein Smartphone sollte man während des Aufladevorgangs niemals ohne Aufsicht lassen und es z. B. nicht direkt auf einen Tisch, sondern (z.B.) auf einen Teller legen. Im Brandfall niemals versuchen mit Wasser zu löschen, Am besten immer einen Eimer mit Sand bereitstehen haben.
Akkus wird ja die große Zukunft vorausgesagt. Ich benötige im nächsten Jahr neue Hörgeräte und habe mich deshalb über Geräte mit Akkubetrieb informiert. Aber wenn es dann plötzlich knistern und rauchen sollte hinter meinem Ohr, fände ich das gar nicht mehr lustig.
Vielleicht gibt es hier auf diesem Kanal schlaue technisch versierte oder allwissende Leute (m/w/d) (man soll sich heutzutage ja möglichst gendergerecht ausdrücken 😁), die den technischen Nieten (tschuldigung, will niemanden beleidigen) erklärt, wie das alles zusammenhängt und wie man sich vor obig beschriebenem Ungemach schützen kann. Wenn wir uns vor Corona schützen können, kriegen wir das wohl auch noch hin.
Schönen Gruß aus der Bastelstube - Zausel2
 

rose42
rose42
Mitglied

RE: Gefahr durch Akkus
geschrieben von rose42
als Antwort auf zausel2 vom 17.11.2020, 12:10:12

Auf eine Antwort zu Deiner Frage warte ich auch gespannt. Denn: Jede Nacht schließe ich mein ausgeschaltetes Handy an eine Steckdose neben meinem Bett.
Im Elektrogeschäft habe ich schon mal nachgefragt, ob das evtl. gefährlich sein könnte - speziell wenn der Akku fertig aufgeladen ist und nicht asugeschaltet wird, weil ich ja schlafe. 
Seine Antwort: Nein - keine Gefahr...
Ob das so stimmt?
Inzwischen lade ich am Abend und schalte aus, wenn ich zu Bett gehe: scheint mir sicherer.
 

Elko
Elko
Mitglied

RE: Gefahr durch Akkus
geschrieben von Elko
als Antwort auf zausel2 vom 17.11.2020, 12:10:12

Hallo an euch,
es ist richtig, dass die Empfehlungen dahin gehen den Ladevorgang eines Smarts, o.ä. Geräte
nicht unbeaufsichtigt zu lassen. In der Vergangenheit hat es tatsächlich einige Unfälle gegeben.

Eigene Erfahrung, ich habe selbst erlebt, dass mein Smartphone beim Gebrauch plötzlich sich
sehr stark  erhitzte. Das Gerät habe ich dann schnell aus meinen Händen gelegt. Das war allerdings
nach ca. 1 bis 2 Minuten wieder vorbei, anschließend war der Akku natürlich Schrott und mein
Smart natürlich auch. Meine Vermutung, ein defektes Elektronikbauteil hat einem Kurzschluss
verursacht. Dieses Ereignis trat also nicht beim Ladevorgang auf!

Eine gewisse Gefahr ist also jederzeit latent. 😒

Generell können die Gefahren durch Brände/Explosionen beim Laden durch viele Ursachen
entstehen. In Akkus wirken ja Chemie und Mechanik zusammen. So Elektroden, die
Elektrolyte,  Isolierschichten (Dicke im µ Bereich).

Die Gefahrenmerkmale sind besonders häufig, wenn die Akkus beschädigt, von schlechter
Qualität, die Alterung fortgeschritten ist, oder irgendwelche undefinierten Schnelllade-Modi
angewendet werden.

Also Vorsicht walten lassen wenn ein Gerät mal zu Boden gefallen war, wenn ein Gerät / Akku
starker Sonnenbestrahlung ausgesetzt ist / war. Aber man sollte auch aufmerksam werden
wenn ein Akku seine Kapazität verliert und häufiger neu geladen werden muss.
Dann ist irgendwas mit den Elektrolyten nicht in Ordnung. Schlechte Elektrolyten zersetzen
sich zu Gasen. Dieser Überdruck erzeugt kann letztlich eine Explosion erzeugen.

Aber man soll sich auch nicht Bange machen lassen. Wenn ich meine qualitativ guten Akkus
pfleglich behandele, keine "Experimente" beim Einsatz und Laden mache, dann ist das doch
eine sichere Sache.

Schöne Grüße an euch!
Peter


 

zausel2
zausel2
Mitglied

RE: Gefahr durch Akkus
geschrieben von zausel2

Danke für die Erklärung! Gruss Zausel2


Anzeige