Forum Tierschutz etc. Haustiere besucherhund auf meinem grundstück

Haustiere besucherhund auf meinem grundstück

Re: besucherhund auf meinem grundstück
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf uki vom 29.07.2014, 19:45:44
echt? na, dann haben wir superman hier in der nachbarschaft
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: besucherhund auf meinem grundstück
geschrieben von Bruny
als Antwort auf vom 29.07.2014, 20:06:08
Die Katze unseres Nachbarn marschiert sogar rotzfrech auf unserer 3 Meter hohen Zypressenhecke und grinst auf die wie hypnotisierend starrenden Hunde runter. Ich hab Kino und muß kein Eintritt bezahlen, toll gell
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: besucherhund auf meinem grundstück
geschrieben von eleonore
als Antwort auf olga64 vom 29.07.2014, 17:20:43
Eine Rechtsschutzversicherung ist sinnvoll - zumal wenn man Wohneigentum hat. Meine kostet pro Jahr (inkl. Auto) ca 160.-- Euro und verschafft mir schon eine hohe Beruhigung für den Fall der Fälle.

Ihr Mann soll sich in Acht nehmen, nicht dass die Nachbarin ihn dann wegen Beleidigung anzeigt oder sich bedroht fühlt und ihrerseits einen cleveren Anwalt einschaltetDann geht es so richtig rund.
Ich bezweifle wirklich,dass jemand verpflichtet werden kann, auf seinem Privatgrundstück einen Hund anzuleinen. Dies geht bei öffentlichen Wegen usw. - aber auch hier ist es schwierig, weil die Kontrollen fehlen. Bei Ihnen dürfte es noch weniger kontrollierbar sein. Dann kommt der Hund mal wieder, sie schreit hinter ihm her (wenn überhaupt) und erklärt, er habe sich losgerissen usw. Anwalt wäre wirklich sinnvoll. Olga


Madame, lesen sie mal den kleingedruckten in ihre Rechtsschutz Versicherung Police durch, sie werden sich wundern.
mein verstorbene Mann war Anwalt, und hat jedes mal die motten gekriegt wenn irgend dödelige Mandanten zu uns in kanzlei kamen, mit ihre Policen wedelnd, da diese Versicherungen nicht alles abdecken.
jede Anwalt der seine Sinne halbwegs beieinander hat, wird FO.
sagen, dass eine klage wenig Aussicht auf Erfolg hat, da die besuche bei ihre Nachbarin nur einmal im Jahr stattfinden, und diese unerzogene Töle niemanden ernsthaft angegriffen hat.
ich würde sofort "Hundepfui" spray kaufen und damit die hecke kräftig besprühen, ist billiger als ein Anwalt. oder einen Elektro Draht in höhe diese Hund wie auf eine Pferdekoppel ziehen :) die kann man ja wieder entfernen, wenn die hundebesuch weg ist. wegen die Miezen.

Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

Re: besucherhund auf meinem grundstück
geschrieben von Bruny
als Antwort auf eleonore vom 30.07.2014, 06:09:27
Genau! Warum nicht gleich ein Gewehr und den kleinen Hund erschießen? Und die unbeliebte Nachbarin und deren Freundin gleich mit dazu. Dann lohnt sich wenigstens ein Anwalt.

Ts, ts, ts Grüße, Bruny
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: besucherhund auf meinem grundstück
geschrieben von eleonore
als Antwort auf Bruny vom 30.07.2014, 07:21:25
@Bruny,

Hundepfui hat noch keinen Hund in jenseits befördert. und ein kleine elektro Draht ebenfalls nicht, aber es könnte erzieherische Wirkung haben.
jede vernünftige Anwalt wird abraten von eine klage, es kostet nur Geld und bringt nichts, nur weitere muffige Nachbarn.
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: besucherhund auf meinem grundstück
geschrieben von Bruny
als Antwort auf eleonore vom 30.07.2014, 07:29:20
Aber vielleicht solltest Du wissen dass an Nachbars Grenze kein Elektrozaun installiert werden darf, ohne dass der Nachbar zustimmt. Die Hecke scheint ja die natürliche Grenze zwischen zwei Grundstücken zu sein.

Mein Post war eher ironisch gemeint. Wenn die Nachbarin einmal im Jahr Besuch von ihrer Freundin bekommt und einen Hund dabei hat, dann sollten dies doch wohl die Nachbarn und auch deren empfindsame Katze aushalten können.

Wo ein Wille da immer viele Wege. Aber der ernsthafte Wille zur "Tier- und Menschenverständigung" scheint hier zu fehlen.

P.S. Einen Anwalt mit so etwas zu bemühen wäre nun wirklich dem berühmten Fass den Boden ausschlagen

Fröhliche Mittwoch Grüße, Bruny

Anzeige

Re: besucherhund auf meinem grundstück
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Bruny vom 30.07.2014, 08:16:05
ich vermute mal, das problem liegt viel tiefer.

hund & katze würden sich vielleicht einigen, die menschen

wohl eher nicht

also: keep cool
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: besucherhund auf meinem grundstück
geschrieben von schorsch
Dazu kann auch ich ein Liedchen singen: Ein Nachbar züchtete in seinem Keller kleine Windhunde. Sie kamen nur zum Sch..... aus dem Keller. Und wie machte er das? Morgens früh, wenn es noch fast dunkel war, liess er sie auf meinen Rasen - und am Abend, nach dem Eindunkeln dann das gleiche Prozedere nochmals. Bis dahin stand kein Zaun zwischen unseren Grundstücken. Nun schlug ich ein paar Pfähle ein und spannte einen Maschendrahtzaun auf. Als die Hunde nicht mehr rüber konnten, rief der Nachbar seinen Kindern und sagte zu ihnen: "Probiert mal aus, sie stark der Zaun ist!" Erst als ich ihm mit der Polizei drohte, hörten sie auf. Und von da an musste des Nachbars Kinder die viele Hundesch.... selber vom eigenen Rasen aufnehmen.

Das Problem löste sich aber erst, als der Nachbar sich einen Schuss in den Kopf gab.....
Cheval
Cheval
Mitglied

Re: besucherhund auf meinem grundstück
geschrieben von Cheval
als Antwort auf schorsch vom 30.07.2014, 09:59:18
Hunde oder Katzen...ist eigentlich egal.
Sie hinterlassen Hinterlassenschaften - Tretminen.

Gut dran ist, wer Enkelkinder hat und von der Silvesterknallerei etwas übrig bleibt.

"Nicht wegwerfen, Obba braucht die noch".
In der Tat. Ich brauche sie, gegen Katzen, die mich ab und an ungebeten besuchen.

Dann kommen die Knaller zum Einsatz - sie rennen und rennen und...

Und wenn sie so nach ca. 3 Monaten vergessen haben, warum sie rennen, besuchen sie mich wieder.

Dann hole ich meine Knaller...
und sie rennen und rennen und...

Cheval
EhemaligesMitglied44
EhemaligesMitglied44
Mitglied

Re: besucherhund auf meinem grundstück
geschrieben von EhemaligesMitglied44
als Antwort auf Cheval vom 30.07.2014, 10:23:51
Sorry Cheval,
das ist üble Tierquälerei was du da treibst!
Denkst du dabei auch einmal an das sehr empfindliche Gehör von Katzen? Schon mal was von Knalltrauma gehört?
Freu dich wenn man dir keine Knaller hinterher wirft wenn dir jemand nicht gut gesonnen ist!
Ich würde dir gerne einen Knaller unters Bett legen!
Holger

Anzeige