Forum Tierschutz etc. Haustiere Leider ein weiterer Fall menschlicher Grausamkeit gegen Tiere – diesmal bei uns – Kreis Viersen –...

Haustiere Leider ein weiterer Fall menschlicher Grausamkeit gegen Tiere – diesmal bei uns – Kreis Viersen –...

Leider ein weiterer Fall menschlicher Grausamkeit gegen Tiere – diesmal bei uns – Kreis Viersen –...
geschrieben von ehemaliges Mitglied_d76c0
Die Polizei setzt jetzt auf Zeugen, die in der Nacht zum Sonntag oder tagsüber verdächtige Personen oder Autos an der Niersbrücke gesehen haben. Hinweise an die Polizei Viersen, Telefon 02162/3770.

Eine schockierende Entdeckung machte am Sonntag ein Spaziergänger an einer Brücke über die Niers im Bereich „Fritzbruch“. Ihm drehte sich der Magen herum, als er um 14.15 Uhr am Ufer zwei gehäutete Hundekadaver sah. Die alarmierte Polizei und die Feuerwehr fanden noch drei weitere, ebenfalls gehäutete Hundekadaver....

Pressemeldung Express

Für mich völlig unfassbar - da fehlen einem die Worte !
Bin einfach nur entsetzt - Ladyhawk
burgfrau
burgfrau
Mitglied

Re: Leider ein weiterer Fall menschlicher Grausamkeit gegen Tiere – diesmal bei uns – Kreis Viersen...
geschrieben von burgfrau
als Antwort auf ehemaliges Mitglied_d76c0 vom 12.12.2011, 17:57:04
abscheulich und einfach unfassbar solch eine grausamkeit ! hoffentlich kann man die täter fassen. doch welche strafe werden sie bekommen ?
sicher keine allzu harte, denn tiere sind ja nur sachen !grrrr



burgfrau !
lupus
lupus
Mitglied

Re: Leider ein weiterer Fall menschlicher Grausamkeit gegen Tiere – diesmal bei uns – Kreis Viersen...
geschrieben von lupus
als Antwort auf ehemaliges Mitglied_d76c0 vom 12.12.2011, 17:57:04
zu klären wäre wohl zunächst weshalb die Hunde gehäutet wurden.
Jede Kuh wird wegen der Haut bzw. des Leders gehäutet, worüber keine allgemeine Empörung ausbricht.
lupus

Anzeige

burgfrau
burgfrau
Mitglied

Re: Leider ein weiterer Fall menschlicher Grausamkeit gegen Tiere – diesmal bei uns – Kreis...
geschrieben von burgfrau
als Antwort auf lupus vom 12.12.2011, 18:46:48
es steht wenn du den link angesehen hast auch darin, dass man befürchtet das diese hunde bei lebendigem leib gehäutet wurden.

ausserdem denke ich nicht das sich jemand einen hundepelzmantel schneidern wollte ! ! !

kühe häutet man wenn sie bereits tot sind !


burgfrau !
Edita
Edita
Mitglied

Re: Leider ein weiterer Fall menschlicher Grausamkeit gegen Tiere – diesmal bei uns – Kreis...
geschrieben von Edita
als Antwort auf lupus vom 12.12.2011, 18:46:48
Da näht sich jemand eine neue Felljacke oder Mütze oder sonst was, Schäferhund-Fell z.B.ist ja als Gae-Wolf begehrt und wurde auch in Kaufhäusern so verkauft!

Edita
Re: Leider ein weiterer Fall menschlicher Grausamkeit gegen Tiere – diesmal bei uns – Kreis...
geschrieben von ehemaliges Mitglied_d76c0
als Antwort auf lupus vom 12.12.2011, 18:46:48
nee ne, da hab ich jetzt nur drauf gewartet!
Die Schlachthof-Fraktion - Rinder werden auch gehäutet !?

Aber unter völlig anderen Bedingungen - liest Du eigentlich, was Du da schreibst ? OMG !

Es gibt ganz klare Gesetze: Ein Wirbeltier darf nur töten, wer dafür ausgebildet und befugt ist !!!

Auf keinen Fall darf er den oder die Kadaver unter irgendeine Brücke schmeissen !!!!!

Sonst noch Fragen ?

Ich hoffe zu Deinen Gunsten, Du willst 'nur'provozieren - oder ?
Gruss Ladyhawk



Anzeige

justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Leider ein weiterer Fall menschlicher Grausamkeit gegen Tiere – diesmal bei uns – Kreis...
geschrieben von justus39 †
Das ganze ist so völlig unverständlich.
Wurde denn geklärt, wie die Tiere ums Leben kamen und ob sie dabei überhaupt gequält wurden?
Zu was benötigt man fünf Hundefelle?
Geht es hier vielleicht um ein fremdartiges Ritual?
Auch die auffällige Entsorgung in einem Fluß ist unverständlich.
Wie man es auch betrachtet, es erscheint völlig sinnlos und sehr rätselhaft.

justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Leider ein weiterer Fall menschlicher Grausamkeit gegen Tiere – diesmal bei uns – Kreis...
geschrieben von justus39 †
Inzwischen wird vermutet, dass es sich hier um einen Wurf junger Hunde handelt, die etwa sechs Monate alt sein sollen.

Ich halte es daher für sehr wahrscheinlich, dass hier Hunde illegal aus dem Ausland eingeschleust werden sollten und während des Transports verhungert oder erstickt sind. Der Handel mit illegalen Hunden blüht zur Zeit gerade in Deutschland wieder.

Die Felle könnte man ihnen abgezogen haben, um sie noch zu verwenden oder um die Herkunft der Tiere zu verschleiern.

FrauOberschlau
FrauOberschlau
Mitglied

Re: Leider ein weiterer Fall menschlicher Grausamkeit gegen Tiere – diesmal bei uns – Kreis Viersen...
geschrieben von FrauOberschlau
als Antwort auf ehemaliges Mitglied_d76c0 vom 12.12.2011, 17:57:04
ich habe dafür einfach keine worte mehr.... einfach entsorgt wie müll.... wer macht so etwas...????

haben diese kreaturen kein herz, die so etwas machen??? abscheulich...

lupus
lupus
Mitglied

Re: Leider ein weiterer Fall menschlicher Grausamkeit gegen Tiere – diesmal bei uns – Kreis...
geschrieben von lupus
als Antwort auf FrauOberschlau vom 13.12.2011, 11:58:11
ja diese Entsorgung ist eine Sauerei.
Aber nicht weil es Hunde waren, sondern weil das eine arge Umweltverschmutzung ist.

Ich, als Angehöriger der "Schlachthoffraktion" vermute, in anderen Ländern hätte man die Hunde wohl mit Genuß gegessen.
Das ist aber keine Lösung für Hundenarren und Pharisäer.
lupus

Die Lady.. liest wohl nur was sie lesen will und Vermutungen kommen ihr gerade Recht.

Anzeige