Forum Tierschutz etc. Haustiere Testament einer Katze

Haustiere Testament einer Katze

majana
majana
Mitglied

Re: Testament einer Katze
geschrieben von majana
als Antwort auf hafel vom 31.01.2009, 14:37:13
Ich bin gedanklich 100 %ig bei Dir. Ich hatte doch klar und deutlich geschrieben; "es muss im Einklang stehen". D. h., von Fall zu Fall muss abgewogen werden und gibt es hier m. E. keine Pauschalbeurteilung.
--
hafel


So ist es hafel, man sollte immer von Fall zu Fall entscheiden und auf jeden Fall zum Wohle des Tieres, das erscheint mir wichtiger als alles andere. Falsch verstandener Egoismus, nur um ein Tier zu besitzen, vielleicht weil es gerade Mode ist, ist das schlimmste was solch einem Wesen passieren kann.

--
majana
monachia
monachia
Mitglied

Re: Testament einer Katze
geschrieben von monachia
als Antwort auf majana vom 31.01.2009, 01:01:09

hallo,

also, ich liebe auch meine Katze.
Mein Nachbar jedoch noch mehr, als Haushaltshilfe zur Toilettenreinigung :

Gebrauchsanweisung zum Reinigen Ihrer Toilette:

1. Öffnen Sie den Toilettendeckel und füllen Sie 1/8 Tasse Tiershampoo ein.

2. Nehmen Sie Ihre Katze auf den Arm und kraulen Sie sie, während Sie sich vorsichtig in Richtung Badezimmer bewegen.

3. In einem geeigneten Moment werfen Sie ihre Katze in die Toilettenschüssel und schließen Sie den Toilettendeckel. Möglicherweise sollten Sie auf sich den Deckel stellen.

4. Die Katze wird nun selbständig mit dem Reinigungsvorgang beginnen und ausreichend Schaum produzieren. Lassen Sie sich von lauten Geräuschen aus der Toilette nicht irritieren, Ihre Katze genießt es!

5. Betätigen Sie nun mehrmals die Toilettenspülung, um den „Power-wash“-Vorgang und die anschließende Nachspülung einzuleiten.

6. Sofern Sie auf dem Toilettendeckel stehen, bitten Sie jemanden, die Haustüre zu öffnen. Stellen Sie sicher, dass sich keine Personen zwischen Toilette und Haustür befinden.

7. Öffnen Sie dann aus gebührendem Abstand möglichst schnell den Toilettendeckel. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit Ihrer Katze wird deren Fell durch die Zugluft trockengefönt.

8. Toilette und Katze sind damit beide wieder sauber.

hafel
hafel
Mitglied

Re: Testament einer Katze
geschrieben von hafel
als Antwort auf monachia vom 03.02.2009, 21:52:34
Was erwartest Du hier eigentlich? Für diesen Sch... wirst Du hoffentlich kein Beifall bekommen. Einfach wiiiiiderlich!!!!!
--
hafel

Anzeige

pilli
pilli
Mitglied

Re: Testament einer Katze
geschrieben von pilli
als Antwort auf hafel vom 03.02.2009, 22:40:17
tierfreunde der sehr besonderen art scheinen manche zu sein!

da werden niedlichen katzen hüte aufgesetzt und hundis verunstaltet bis zum erbrechen; oftmals möchte ich wissen, was diese tierfreunde davon halten würden, wenn wir sie mit einem abgezogenen hasenfell mit niedlichen öhrchen auf dem kopp ablichten und präsentieren?

bisher boten die blogs gelegenheit; sich dort rühmen und loben zu lassen für so einen wort-müll; aber die foren werden wohl zukünftig nicht verschont bleiben?


--
pilli
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Testament einer Katze
geschrieben von eleonore
als Antwort auf monachia vom 03.02.2009, 21:52:34
ich habe lange nicht mehr sowas geschmackloses und wiederwärtiges gelesen.

sollte es *witzig* sein, ging es vollends daneben.
--
eleonore
pea
pea
Mitglied

Re: Testament einer Katze
geschrieben von pea
als Antwort auf eleonore vom 04.02.2009, 07:32:32

sollte es *witzig* sein, ging es vollends daneben.



Gut gefaucht!

Jetzt hat der verbale Geronto-Guerilla-Krieg
auch die Rubrik Haustiere erreicht...

Aber keine Sorge:
Die Mieze wird den Nachbarn schon in Fetzen reissen!

Einmal und nie wieder... ))







--
pea

Anzeige

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Testament einer Katze
geschrieben von eleonore
als Antwort auf pea vom 04.02.2009, 08:08:27
@pea,

ich lebe mit 3 katzen.
guerillakriege sind nicht mein ding, aber ich mag keine geschmacklosigkeiten.
--
eleonore
old_go
old_go
Mitglied

Re: Testament einer Katze
geschrieben von old_go
als Antwort auf eleonore vom 04.02.2009, 08:35:20

denke wie du,elo

erzähl mal was Erlebtes:
in der Duschwanne war etwas Wasser,weil ich die grossen Grünblüher abbrausen wollte.
Mein Katrowitsch Burschi springt immer dort rein,dann muss ich ganz wenig Wasser laufen lassen und er trinkt begierig von dem fliessenden Nass.
Seine Schwester steht mit aufgeregten Schwanzbewegungen daneben und horcht.

Heute nun sprang er ins für ihn tiefe Nass um mit einem Satz und lautem Brrrrrrrrrr davon zu jagen.
Susi,seine Schwester sauste hinterher........
die Beiden haben wohl vergessen,dass ihre Vorfahren vom Van-See in der Türkei stammen und dort nicht nur selber ihr Fischfutter gefangen haben,sondern auch schwimmend Nasses liebten.....



Medea
Medea
Mitglied

Re: Testament einer Katze
geschrieben von Medea
als Antwort auf old_go vom 04.02.2009, 09:21:04
Immer bereit, für meine und andere Tiere eine Lanze zu brechen -
was diese Monachia hier vom Stapel läßt, ist dumm und saublöd zugleich. Wahrscheinlich hat sie diese verquere Art von Humor? Jedenfalls ein schlechter Einstieg in den ST, wenn von vornherein gleich feststeht, wess' Geistes Kind sie ist.

M.


Anzeige