Forum Tierschutz etc. Haustiere Welche Tiere mögt ihr nicht?

Haustiere Welche Tiere mögt ihr nicht?

Dezemberrose
Dezemberrose
Mitglied

RE: Welche Tiere mögt ihr nicht?
geschrieben von Dezemberrose
als Antwort auf iftra_kull vom 08.11.2019, 16:35:31

Nix zu danken @iftra_kull,
alles muss keiner wissen oder googlen,
und so hast du wieder was gelernt,
kennst dich dafür sicher gut mit der Maus aus. 😆

heide
heide
Mitglied

RE: Welche Tiere mögt ihr nicht?
geschrieben von heide

fliegende Ameisen❗️Seit Jahren liege ich in den Monaten  Mai bis Ende Juni auf der Lauer... und sobald ich sie an der Hauswand - und interessanterweise immer großflächig an denselben Stellen - entdecke, werden sie von mir rigoros vernichtet. Einmal nicht aufgepasst, so kommen sie durch die Rolladenkästen entlang der Gurte ins Haus und das ist dann wirklich nicht mehr lustig. 

Heide
 
Jil
Jil
Mitglied

RE: Welche Tiere mögt ihr nicht?
geschrieben von Jil
als Antwort auf markko vom 08.11.2019, 15:47:20
Wolpertinger ! 😝

LG Jil

Anzeige

Ben-z
Ben-z
Mitglied

RE: Welche Tiere mögt ihr nicht?
geschrieben von Ben-z
als Antwort auf Jil vom 08.11.2019, 17:48:21
😁😁👍
Surfoma
Surfoma
Mitglied

RE: Welche Tiere mögt ihr nicht?
geschrieben von Surfoma
Auf meiner Liste stehen ganz oben
Tiere.jpg      Maulwurf            &        Wühlmaus

Dieses Bild hab ich im Netz geklaut,
weil man sie ja selten zu Gesicht bekommt.
Dafür kann man sich an dem Schaden,
den sie anrichten, dann lange erfreuen ...👿
Suse
 
Dezemberrose
Dezemberrose
Mitglied

RE: Welche Tiere mögt ihr nicht?
geschrieben von Dezemberrose
als Antwort auf Surfoma vom 10.11.2019, 10:37:54

Schaden halt nur aus Deiner Sicht, Surfoma,
die Mäuse sehen es sicher anders. 😉
Sie leben nach ihrer Natur,
schaden nicht mit Absicht,
was man von Menschen nicht immer behaupten kann.

Der Maulwurf ist bei uns geschützt,
die Wühlmaus dürfte ich jagen.
Ich unterscheide nicht,
sammle die hochgewühlte Gartenerde
und lass mir von keiner Maus meine Laune verderben. 😃

Dezemberrose


 


Anzeige

WoSchi
WoSchi
Mitglied

RE: Welche Tiere mögt ihr nicht?
geschrieben von WoSchi

Bisher ist es mir immer gelungen, gerade auch meinen Kindern und Enkeln und vor allem mir selbst klarzumachen, dass jedes Tier einen Zweck erfüllt in der natur und jedes seine Daseinsberechtigung und seinen Platz zwischen Himmel und Erde hat. Gerade Fliegen - auch wenn ich sie ekelig finde - haben in meinen Augen einen mindestens so wichtigen Platz wie Bienen. Was wäre, wenn es keine Fliegen mehr gäbe? Alldie Kadaver und Toten in und auf der Erde, all der Kot, all der organische Unrat .. ohne Fliegen würden wir darin versinken! Auch Maulwürfe und Mäuse, Giftschlangen, Mücken, Käferchen ... einzig bei der Zecke ist mir lange nichts eingefallen, denn auch, wenn viele Vögl sie aufpicken und fressen, so bringen sie durch ihre Bisse doch so viel Schmerz, krankheit und Tod durch ihren Biss.. mein Gedanke war, ob sie dadurch für eine "natürliche Auslese" sorgen und ihr Biss eventuell auch was Gutes haben könnte? Tatsächlich hab ich mich aufgrund dieses Themas noch mal auf die Suche gemacht und siehe da..sie ist viel nützlicher, als ich dachte ...

Im FOCUS fand ich dazu einen interessanten Artikel, den ich nachfolgend auszugsweise mal zitiere:

Zecken unterstützen die Auslese und Evolution
  • Die Zecken sorgen in einem Ökosystem dafür, dass sich die Bestände nicht übermäßig vermehren. Fraglich ist, wie sehr ein Ökosystem ohne Zecken aus dem Gleichgewicht kommen würde, die kleinen Parasiten steuern aber zumindest ihren Teil zur natürliche Auslese bei.
  • Auch eine Beschleunigung der Evolution wurde den Zecken nachgewiesen. Ist ein Tier durch eine zufällige Veränderung des Erbguts besser gegen die negativen Auswirkungen des Zeckenbisses geschützt, stirbt es zu einer geringeren Wahrscheinlichkeit an dem Biss. Dadurch kann sich das besser an Zecken angepasste Erbgut durchsetzen.
Darum gibt es Zecken: Positiver Effekt für den Menschen
  • Auch für uns Menschen hat die Zecke letztendlich etwas Gutes. Durch einen Biss gelangt ein richtiger Cocktail an Viren und Bakterien in unseren Körper.
  • Der Biss hält somit das Immunsystem auf Trab. Ist das Immunsystem unterfordert kann es zur Ausbildung von Allergien und Diabetes kommen.
  • Im Vergleich zu anderen Erkrankungen ist ein kurzzeitiger Zeckenbiss jedoch relativ ungefährlich. Saugt sich die Zecke allerdings für mehrere Tage am Körper fest, kann es zu stärkeren Erkrankungen wie Hirnhautentzündungen kommen.
wer hätte das gedacht ..
Dezemberrose
Dezemberrose
Mitglied

RE: Welche Tiere mögt ihr nicht?
geschrieben von Dezemberrose
als Antwort auf WoSchi vom 10.11.2019, 11:19:17

In der Natur hat alles einen Sinn.

WoSchi
WoSchi
Mitglied

RE: Welche Tiere mögt ihr nicht?
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Dezemberrose vom 10.11.2019, 11:20:39

wohl wahr ..man muss ihn nur auch kennen und erkennen :-) und bei der Zecke war mir das nie klar ..aber ich mag sie trotzdem nicht :-)

Dezemberrose
Dezemberrose
Mitglied

RE: Welche Tiere mögt ihr nicht?
geschrieben von Dezemberrose
als Antwort auf WoSchi vom 10.11.2019, 11:22:16

Ich mag die Zecke auch nicht,
auch nicht Wespen auf meinem Kuchen usw....😉

Aber wichtig und gut finde ich, dass Du hier darauf aufmerksam machst,
dass auch Ungeliebtes seinen Sinn
und daher seine Berechtigung hat.

So finde ich,
dass unser "mögen" doch sehr subjektiv ist,
und auch etwas egoistisch.
Aber das darf ja dann auch sein bei aller Erkenntnis,
Gefühle gehören ja zum Menschen.

 


Anzeige