Hobbies Elektronik mit Arduino

mausschubser
Mitglied
Profil

Elektronik mit Arduino
geschrieben von mausschubser
Viele Jahre habe ich nichts mehr mit Elektronik gemacht, der Job hat einfach zu viel Zeit gekostet. Jetzt bin ich nicht mehr so gut zu Fuß, also habe ich ein altes Hobby vom Ende der 70er Jahre wiederbelebt. Früher waren Elektronikbasteleien mit viel Löten verbunden, heute ist es viel einfacher geworden. Ein kleines Beispiel ist hier der Aufbau eines Ereigniszählers:

allerlei(mausschubser)


zuerst die Bauteile stecken

allerlei(mausschubser)


erstes Digit verdrahtet

allerlei(mausschubser)


zweites Digit verdrahtet und der Arduino zählt vor sich hin. Früher war ein Fehler beim Löten oder eine falsche Leiterbahn nur mit viel Aufwand zu korrigieren. Heute steckt man einen Draht um. Wenn der Aufbau funktioniert läßt sich daraus eine Platine für die Schaltung entwickeln.
kirk
Mitglied
Profil

Re: Elektronik mit Arduino
geschrieben von kirk als Antwort auf mausschubser vom 18.06.2017 12:02:58
Sehr schön.
Ich habe mir gerade ein ESP8266 Modul bestellt (WIFI) und habe vor, damit die Garagentor Steuerung zu erweitern um das Tor mit dem Mobilphone steuern zu können. Zuerst dachte ich, ich bräuchte dafür auch noch einen Arduino, aber das Modul ist intelligent genug, das auch alleine zu machen.

Viel Spass und Erfolg bei deinen Experimenten

Kirk
mausschubser
Mitglied
Profil

Re: Elektronik mit Arduino
geschrieben von mausschubser als Antwort auf kirk vom 18.06.2017 14:22:00
Ich beschäftige mich mit dem Arduino, weil ich irgendwann mal eine Smart Home Steuerung selbst bauen will. Vorher kommt noch ein bißchen Spielkram mit einer Lichterkette auf Basis der WS2812B RGB LEDs. Wenn ich ein bißchen mehr Geld übrig habe, dann baue ich eine Uhr mir Nixie-Röhren als Anzeige. Von denen bin ich fasziniert, seit ich sie in jungen Jahren das erste Mal gesehen habe.
kirk
Mitglied
Profil

Re: Elektronik mit Arduino
geschrieben von kirk als Antwort auf mausschubser vom 18.06.2017 19:23:26
Mit Nixie Röhren habe ich mir in den 70er Jahren einen Frequenzzähler gebaut. Der läuft heute noch. Der Quarz sitzt in einem temperaturstabilisierten Quarzofen.
Eine Uhr mit den Röhren wäre auch noch eine gute Idee, leider sind die Röhren mittlerweile selten und dementsprechend teuer.
kirk
Mitglied
Profil

Re: Elektronik mit Arduino
geschrieben von kirk als Antwort auf kirk vom 18.06.2017 20:10:41
Amateurfunk(kirk)


Hier ein Bild meines Zählers.
mausschubser
Mitglied
Profil

Re: Elektronik mit Arduino
geschrieben von mausschubser als Antwort auf kirk vom 18.06.2017 21:02:23
Wow! Das ist doch mal was. Vor allem wenn so ein Gerät nach so langer Zeit immer noch funktioniert. Meine Begeisterung für die Nixie-Röhren kommt aus der Zeit, als ich mit 14 oder 15 das erste Mal mit leuchtenden Augen über die Hannover-Messe lief. Die Röhren waren damals die gängige Anzeige und sie erinnern mich wohl immer noch an damals. Alternativ könnte ich mich noch für diese Anzeigen erwärmen.

Aber das ist gerade alles zu teuer, nachdem wir für den kleinen Hund etwa 1200 EUR zum Tierarzt getragen haben. Da muß die Lichterkette mit den WS2812B erst einmal reichen.