Initiativen-Engagement-Vereine prost neujahr

ullaoben44
ullaoben44
Mitglied

RE: prost neujahr
geschrieben von ullaoben44
zt7oy9uoubh.jpgwünsche ICH Allen die hier lesen.Weiterhin gute Gemeinsamkeit sagt Ulla
Flensine
Flensine
Mitglied

RE: prost neujahr
geschrieben von Flensine
als Antwort auf sittingbull vom 28.12.2018, 10:52:27

Gruß Neujahr!
 
Was will der Mensch in dieser Nacht? -
Der Start ins Leben, ist auch still und sacht? –
 
Im alten Jahr wurd zwar viel verzapft.
Was ein Ende, auch mit Rambazamba, doch nicht besser macht.
 
Vor 12.00, da liegt so mancher schon in einer Ecke! -
Hat sich vielleicht nach 12.00 auch noch verletzt! –
 
Meint er, dass er die bösen Geister damit verschrecke? -

Gleich Neujahr, bleibt so mancher dann unter seiner Decke,
weil „headache city“ ihn nun auch noch erweckt. –
D`rum sei kein Tor, der Mensch, der macht sich nur etwas vor! –

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Jahreswechsel,
lg Flensine



Oh sorry, das Thema war ja "Prost Neujahr"…..Zwinkernschidde, verfehlt...

 
pschroed
pschroed
Mitglied

RE: prost neujahr
geschrieben von pschroed

Anzeige

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: prost neujahr
geschrieben von dutchweepee
*zwinker*

.
honecker-neujahr.jpg
sittingbull
sittingbull
Mitglied

RE: prost neujahr
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf dutchweepee vom 31.12.2018, 13:53:36
*zwinker*

.
honecker-neujahr.jpg
du zwinkerst Dutch , ich bin traurig .

natürlich war nicht alles oberprima in der DDR ... aber im Grundsatz war man dort schon auf dem richtigen Weg .

der Tag wird kommen , an dem die Geschichte fortgeschrieben wird ...

so sicher wie das Amen in der Kirche .

sitting bull
pschroed
pschroed
Mitglied

RE: prost neujahr
geschrieben von pschroed
als Antwort auf sittingbull vom 31.12.2018, 16:16:58

Sittingbull, du hast echt Humor, prost Neujahr RoseZwinkern


Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: prost neujahr
geschrieben von olga64
als Antwort auf sittingbull vom 31.12.2018, 16:16:58

ABer SB, warum verwenden Sie Ihre "Trauer" nicht, um Dinge konkret zu ändern? Da wären nun mal die Urnen der Honecker-Sippe,die laut deren Enkel irgendwo in Chile in einer Privatwohnung stehen und es Herrn Honeckers grosser Wunsch war, auf einem Friedhof im Saarland zur letzten Ruhe zu kommen (das war ja sein Heimatland).
Organisieren Sie einen Transport, sprechen Sie z.B. mit Lafontaine (gehört ja zur Linken) und finden Sie ein Plätzchen für das Ehepaar Honecker. Dann haben Sie und Ihresgleichen es auch nicht mehr so weit, um vor dem Urnengrab sozialistische Fäuste und Lieder zu schmettern, bis es endlich so weit ist und die Geschichte fortgeschrieben wird.
Von Herzen wünsche ich Ihnen und Ihresgleichen, dass Sie diesen triumphalen Zeitpunkt dann auch noch im Vollbesitz ihrer geistigen oder was auch immer Kräfte erleben wollen. Viel Erfolg bei Ihrem Projekt "Urnen in das Saarland". Olga


Anzeige