Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Appell zum Stopp von Stuttgart 21

Innenpolitik Appell zum Stopp von Stuttgart 21

silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Appell zum Stopp von Stuttgart 21
geschrieben von silhouette
als Antwort auf Edita vom 09.03.2013, 17:00:32
Na Klasse!
Und wenn eine der Villen in diesen besten Lagen Risse bekommt?
Zu schön, dass dort auch diejenigen wohnen, die die Mittel aufbringen können, um gegen diese Abspeisung zu klagen.

Ich frage mich, was da noch alles ans Tageslicht kommt. Vor der BT-Wahl ist ja noch genug Zeit. Aber dann? Chaoten-Koalitionen mangels klarer Mehrheiten?
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Appell zum Stopp von Stuttgart 21
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf sammy vom 09.03.2013, 15:30:10
Feines Gegenargument, War das schon alles?
olga64
olga64
Mitglied

Re: Appell zum Stopp von Stuttgart 21
geschrieben von olga64
als Antwort auf karl vom 07.03.2013, 16:58:08
Nun, die Steuerfahndung wird bei wesentlich kleineren Vergehen bereits tätig und das ist ihr gutes Recht. Wenn Steuergelder in diesen Ausmaßen verschleudert werden, dann ist es kein Argument zu schreiben, die Verfahren würden zu lange dauern, weil die Herren sich zu wehren wüßte. Das erscheint mir sehr obrigkeitshörig und kommt den Tätern am Schreibtisch natürlich sehr gelegen.

Karl
geschrieben von karl


Karl - ich hoffe nun ja nicht ,dass Sie mich als "obrigkeitshörig" einstufen, was ich nie war und auch nie sein werde. Allerdings tendiere ich persönlich in vielen Belangen mehr zum "Vernunftsbürger" als zum "Wutbürger". Ein Übermass an Emotionen in ernsten Bereichen hindert leider den Einzelnen, rational an die Sache ranzugehen.
Sicher sollen Steuerbetrüger aufgedeckt und - sofern dies Gerichte so entscheiden - verurteilt werden. Sehr wäre ich dafür, wenn in diesen Rahmen dann auch die Sportler fielen, die sofort, wenn das grosse Geld sich abzeichnet unser Land verlassen, wo sie vorher vom deutschen Steuerzahler gefördert wurden.
Bei allem sollten wir aber nicht vergessen, dass im Fall S 21 die Verjährung greifen würde, die m.W. bereits nach 10 Jahren greift. Also werden die Knäste und was mir wichtiger erscheint, auch die Gerichte, verschont bleiben von solchen Prozessen - auch wenn es "der kleine Mann" noch so gerne sehen würde. Olga

Anzeige

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

RE: Appell zum Stopp von Stuttgart 21
geschrieben von hinterwaeldler

 

Nachdem uns vor einigen Wochen schon die Horrornachricht zum BER erreichte, nun die Nächste: Das Bahnprojekt "Stuttgart 21 wird wohl erst 2024 fertig sein und ein Milliarde Euro mehr kosten.
welt.de - Das unterscheidet Stuttgart 21 vom BER-Debakel
 
Edita
Edita
Mitglied

RE: Appell zum Stopp von Stuttgart 21
geschrieben von Edita
als Antwort auf hinterwaeldler vom 30.11.2017, 12:55:25

Nachdem uns vor einigen Wochen schon die Horrornachricht zum BER erreichte, nun die Nächste: Das Bahnprojekt "Stuttgart 21 wird wohl erst 2024 fertig sein und ein Milliarde Euro mehr kosten.
welt.de - Das unterscheidet Stuttgart 21 vom BER-Debakel
 
Das ist doch überhaupt nicht überraschend, schon 2015 stand für das Verkehrsplanungsbüro   Vieregg-Rössler in München fest, daß dieses Bauwerk mindestens 8,5 Milliarden kosten wird, also noch jede Menge, mindestens noch mal eine Milliarde, Luft nach oben!
Von Anfang an hat die Bahn nicht die Wahrheit gesagt, alle paar Jahre rückt sie mit Korrekturen nach oben raus, ursprünglich, 1994,sollten sich die Kosten auf 2,46 Milliarden belaufen!
Und ..... wenn es dann eines Tages feddisch is, dann sind 15 Milliarden fällig, .......wenn's reicht ..... wetten???

Edita
Holger
Holger
Mitglied

RE: Appell zum Stopp von Stuttgart 21
geschrieben von Holger
als Antwort auf Edita vom 30.11.2017, 14:31:41

Ich frage mich langsam woher das ganze Geld kommt und wer am Ende alle die Rechnungen bezahlen wird?
Der BER, Stuttgart 21, die Hafensynphonie, die jährlich steigenden Kosten für "Flüchtlinge", Brüssel will seine Finanzen verdoppeln, von den Griechenlandhilfen hört man nichts, obwohl sie wahrscheinlich weiter fließen.
Die EZB kauft lustig die Schulden der Schuldenbanken in ungeahnter Höhe auf.
Da scheint eine große Geldmaschine unentwegt zu drucken und zu drucken.
Irgendwann muß dann ja mal Zahltag sein.
Irgendwann wird der ganze Laden mal baden gehen und hoffentlich erinnert sich die Regierung dann nicht, das man mit einer Inflation ganz schnell und ganz einfach seine Schulden los wird.
Allerdings bleibt dann auch kein Bürger ungeschoren.

 


Anzeige

Edita
Edita
Mitglied

RE: Appell zum Stopp von Stuttgart 21
geschrieben von Edita
als Antwort auf Holger vom 30.11.2017, 16:37:18

Och Holger - mach Dir keine Sorgen - wie haben ja die Gegenwerte, die DB gehört uns ganz, also der BR und das sind wir ja alle, geht's schief, ....... halten wir uns dann am rumhängenden Toilettenpapier schädlich, und vom BER gehört uns auch ein sehr knappes Drittel, da nehmen wir die Spucktüten, die kann man zuhause auch gebrauchen, und für das andere Zeuchs fällt uns bei Bedarf auch was ein, jedenfalls sollte das für niemanden ein Grund sein, AfD zu wählen!

Edita

Holger
Holger
Mitglied

RE: Appell zum Stopp von Stuttgart 21
geschrieben von Holger
als Antwort auf Edita vom 30.11.2017, 16:54:04

Editha,
Auch wenn Du der Meinung bist der BER und der Bahbhof gehörin Dir, Du wirst beide nicht anziehen und essen können und wenns erst richtig knallt fragt keiner danach welche Partei Dir genehm ist, dann kostet das Brot für alle das Gleiche.

digi
digi
Mitglied

RE: Appell zum Stopp von Stuttgart 21
geschrieben von digi

Irgendwelche Proteste und Eingaben haben keinen Zweck.
Der Drops ist gelutscht für alle diese grossen Wahnsinnsprojekte.
Das geht 'denen' alles am Bobbes vorbei; man bedient sich.
Der Rechnungshof ist ein zahnloser Tiger.
Und mir wurde schon vor Jahren klar, warum so viele radikal wurden und auch so gewählt haben.

Ich bin mal gespannt, ob und wann das vorgeschossene Geld für die 'Rettung' der AirBerlin wieder hereinkommt.
 

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Appell zum Stopp von Stuttgart 21
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf digi vom 30.11.2017, 18:36:07
So ist es digi!

Anzeige