Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Appell zum Stopp von Stuttgart 21

Innenpolitik Appell zum Stopp von Stuttgart 21

hobbyradler
hobbyradler
Mitglied

Re: Appell zum Stopp von Stuttgart 21
geschrieben von hobbyradler
als Antwort auf hinterwaeldler vom 02.03.2013, 18:25:45
..und Angela lächelt uns aus der Gruft entgegen


willst du damit andeuten, dass sie eine schwere Krankheit hat, oder bist du so ein Jungspund?

Ciao
Hobbyradler
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Appell zum Stopp von Stuttgart 21
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf Marija vom 02.03.2013, 17:15:51
I have a bad dream : Aber vielleicht wird alles ohnehin eine ganz andere Wendung nehmen - in ca 6 Monaten, wenn plötzlich der Euro knallt, weil der Süden die Lira wieder einführt.

Ich auch. Mein Optimismus stirbt zuletzt! Ich kann mir einen Kabarettisten, der die Wahrheit sagt, an der Spitze des Staates eher vorstellen, als einen jener Lügner, die jetzt in Deutschland gewählt werden wollen.

Ich träume davon, das Wahlen sind und alle würden wählen gehen. Das reicht schon. Vielleicht geht dieser Traum in Erfüllung.

Übrigens hat der berühmteste in Deutschland lebende Clown Bernhard Paul sich zu Wort gemeldet und den Vergleich mit Berlusconi mit den Worten zurück gewiesen:
[i]"Ein Zirkusclown ist kein Depp, den man auf eine Stufe mit Berlusconi stellt". "Clown ist ein ehrenwerter, ganz schwieriger, sensibler, künstlerischer Beruf."
Er setzt hinzu:
"Das ist ein Mensch, der in der Tradition der Commedia dell' Arte die Menschen zum Lachen bringt, ohne sie dabei zu einem Opfer zu machen." Und es sei ein pazifistischer Beruf - denn wer lache, sei nicht mehr in der Lage, Böses zu tun. "Wie kann man das vergleichen mit Bunga-Bunga?"[/indent]
Quelle: spiegel.de: Roncalli-Chef Bernhard Paul wettert gegen Peer Steinbrück Ich kann es eben nicht lassen, auch wenn das LSR mit Abmahnung droht.
Marija
Marija
Mitglied

Re: Appell zum Stopp von Stuttgart 21
geschrieben von Marija
als Antwort auf karl vom 02.03.2013, 17:44:25
@ marija,

ich laufe wohl nicht Gefahr in allzu großer Nähe zu Frau Merkel eingeordnet zu werden. Wieso HW aber einen Vergleich zu anderen "autoritären Herrschern" zieht, ist mir nun wirklich schleierhaft.

@ HW,

Dein verlinkter Film ist sehr informativ. Der Spruch zu Merkel war überflüssig.

Karl
geschrieben von karl


@karl

Deine obige Einlassung mir gegenüber verstehe ich inhaltlich überhaupt nicht. Mag sein, dass ich etwas in meiner offensichtlichen Begrenztheit nicht kapiert habe.

Was ich verstehe ist, dass hier in diesem thread, und auch in anderen, mal wieder ordentlich um sich geschlagen wird, meiner Meinung nach nur des Schlagens wegen.
Und da erkenne ich, dass Du sehr einäugig lesend reagierst.

Diese ewige Anmache einiger user hier im ST trage ich nicht länger mit - insbesondere deshalb, weil es user sind, die sehr viele gute Anregungen und links in Dein Forum hinein tragen, und die es somit nähren - was man von jenen Reaktiven, die ewig nur an das Bein pinkeln, nicht sagen kann.

Deine Arbeit bewundere ich und wünsche Dir für die Zukunft von Herzen alles Gute.

Ich aber bin offensichtlich zu ungeeignet für Dein Forum und bitte deshalb um Löschung.

Marija

Anzeige

karl
karl
Administrator

Re: Appell zum Stopp von Stuttgart 21
geschrieben von karl
als Antwort auf Marija vom 03.03.2013, 06:01:32
@ marija,

Du kannst mir nicht vorwerfen HW gegenüber persönlich beleidigend geworden zu sein und Dir habe ich überhaupt nichts vorgeworfen, sondern nur den Gesprächsfaden aufgenommen, soweit er sich auf HWs Äußerungen bezog.

Du solltest die Möglichkeit eines Missverständnisses in Erwägung ziehen.

Karl
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Appell zum Stopp von Stuttgart 21
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf Marija vom 03.03.2013, 06:01:32
Ich aber bin offensichtlich zu ungeeignet für Dein Forum und bitte deshalb um Löschung.

Nein Marija, das ist keine Lösung des Problems. Karl wurde übrigens schon oft von mir hart attackiert. Das muss man im Web aushalten. Er kennt meine persönliche Meinung und daraus resultieren die Meinungsverschiedenheiten.

Wir sind hier in einem Forum, welches privat geführt (und moderiert wird) und in welchem persönliche Interessen im Vordergrund stehen. Das habe ich schon oft gespürt, auch wenn hin und wieder ein Feigenblatt getragen wird.

Anderseits gibt es nur ganz wenige Communitys, in denen das nicht der Fall ist. Mir persönlich ist nur eine Community bekannt, die sich selbst reguliert und in welcher bei solchen Vorfällen sofort von den Besuchern zurechtgewiesen wird. Das sind die Newsgroups, zu welchen manche Provider Zugriff gewähren. Sie bieten allerdings nicht den Komfort, der in einem Forum vorhanden ist.

Beiße die Zähne zusammen. Ich war auch schon mehrmals an diesem Punkt angelangt. Das geht vorüber. Übermorgen denkst du anders, auch wenn du es heute noch bestreitest
Re: Appell zum Stopp von Stuttgart 21
geschrieben von marina
als Antwort auf Marija vom 03.03.2013, 06:01:32
Marija,
ich geb dir einen Tipp: Tu das nicht zu oft! Ich habe diesen Fehler vor Jahren auch manchmal gemacht, kam aber dann doch immer wieder. Inzwischen mache ich zwischendurch gern mal vorübergehend die Mücke, wenn ich die Nase voll habe - ohne Ankündigungen - und komme wieder, wenn ich Lust habe.
Mit Deinen wiederholten diesbezüglichen Androhungen oder Bitten, die du dann immer wieder mit deinem Zurückkommen ad absurdum führst, schadest du dir nur, ich weiß es aus eigener Erfahrung.

Im Übrigen tust du Karl hier Unrecht. HW hat eine Rhetorik, die auch mir absolut zuwider ist. Man kann gegen Merkel sagen, was man will, aber eine Diktatorin mit Herrscherallüren ist sie nun ganz bestimmt nicht. Ich lese die Beiträge von HW schon lange nicht mehr, sie strotzen von Falschdarstellungen und populistischen, plakativen Verdrehungen.

Anzeige

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Appell zum Stopp von Stuttgart 21
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf marina vom 03.03.2013, 10:13:50
Man kann gegen Merkel sagen, was man will, aber eine Diktatorin mit Herrscherallüren ist sie nun ganz bestimmt nicht.

Und was dann? Momentan versucht sie gut Wetter für die nächsten Wahlen zu machen. Sie hat in den vergangenen 7 1/2 Jahren ihrer Regentschaft nichts, aber auch gar nichts Erinnerungswertes vollbracht. Sie hat uns fasst in die Katastrophe geführt. Ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen. Bei persönlichen Angriffen musst du dich allerdings auf Einiges gefasst machen. Meinst du das etwa?

Und Bedenke: Ich habe dich nicht genannt. Angefangen hast du!
Re: Appell zum Stopp von Stuttgart 21
geschrieben von mart1
als Antwort auf hinterwaeldler vom 03.03.2013, 18:39:14
Ich finde die Charakteristik "Diktatorin mit Herrscherallüren" einfach blöd und außerdem in sich unsinnig.

mart
Edita
Edita
Mitglied

Re: Appell zum Stopp von Stuttgart 21
geschrieben von Edita
als Antwort auf mart1 vom 03.03.2013, 20:00:48
Ich habe hier unterzeichnet, wer will kann ja auch mitmachen, ich versuche es mal anklickbar zu machen!

Stuttgart 21 stoppen

Edita
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Appell zum Stopp von Stuttgart 21
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf mart1 vom 03.03.2013, 20:00:48
Ich finde die Charakteristik "Diktatorin mit Herrscherallüren" einfach blöd und außerdem in sich unsinnig.

Diesen Ausdruck habe nicht ich erfunden. Nachlesen!!
Blos mal so als Hinweis: In der Ukraine sitzt die ehemalige Ministerpräsidentin Tymoschenko eine mehrjährige Haftstrafe ab. In der Presse wird uns aber nichts über den Grund erzählt. Nur in der Wiki wird es geschrieben:
1. die zweckfremde Verwendung von Einnahmen aus dem Handel mit Kohlendioxid-Rechten,
2. der Kauf von Rettungswagen zu überhöhten Preisen,
3. Amtsmissbrauch bei der Aushandlung von Verträgen über die Lieferung von Erdgas mit Russland.

Der entstandene Schaden aus den drei Delikten beläuft sich insgesamt auf ca. 500 Mio Euro. Nun stelle dir nur mal vor, das Italien, Griechenland, Spanien und Portugal Staatsbankrott anmelden und für den entstandenen Schaden von hunderten Mrd. an der deutschen Volkswirtschaft werden die gegenwärtigen Regierungsmitglieder (Merkel, Schäuble, Westerwelle, Rößler) zur Verantwortung gezogen. Denkbar? Ein Beispiel gibt es in Europa also schon. Was dann? Ist das nur Populismus?

Noch so ein populistisches Beispiel aus der Gegenwart:
Gerade heute wurde ich wieder auf einen Finanzskandal in unserem schönen Bundesland BW aufmerksam gemacht. Ein Rundfunkredakteur berichtet auf seinem Blog über Übergriffe der Politiker zur Verhinderung einer Berichtserstattung: welchering.de: Wenn Politiker übergriffig werden Nein, es gibt keine Presse-Zensur in Deutschland. Man schneidet ihm und vier weiteren, die aus Angst vor weiteren Repressalien nicht genannt werden wollen, die DSL-Kabel durch.

Alles nur reiner Populismus? Was ist überhaupt Populismus? Was denkt ihr euch eigentlich, wenn ihr mit solchen Schlagworten um euch werft? Ich bewerbe mich doch nicht um einen Stuhl im Bundestag und bin auch nicht auf Wählerfang. Ist es etwa mein Populismus, wenn von CDU-Bundestagsmitgliedern die Entscheidungen aus Karlsruhe in Frage gestellt werden: kath.net: CDU-Politiker rügt Bundesverfassungsgericht

Anzeige