Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Bayernkurier: Hoher Polizist schreibt über Linksextremismus

Innenpolitik Bayernkurier: Hoher Polizist schreibt über Linksextremismus

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Bayernkurier: Hoher Polizist schreibt über Linksextremismus
geschrieben von hinterwaeldler
Das Thema wird vor allem einige schwarze Extremisten im ST interessieren. bayernkurier.de: Linksextreme nehmen den Staat ins Visier Der (verm. Polizei-Offizier) Wolfram Göll wertet die Zusammenkunft in Wildbad Kreuth aus und kommt zur Erkenntnis:
Erstmals will der Verfassungsschutz den Linksextremismus in Deutschland wissenschaftlich untersuchen. Unterdessen reden Forscher bei der Hanns-Seidel-Stiftung Klartext: Die Gefahr, die vom Linksextremismus ausgeht, wird massiv verharmlost – vor allem durch linke Politiker und Medien.

Das ist natürlich eine Steilvorlage für mich. Es kommt noch besser:
An diesem Verständnis mangelt es offenkundig. Während Milieustudien und Abhandlungen über rechtsextreme Motivlagen ganze Bibliotheken füllten, sei das linksextreme Lager wissenschaftlich nur wenig erschlossen, sagt der Berliner Politikwissenschaftler Professor Hans-Gerd Jaschke. Viele seiner Berufskollegen hätten um dieses Thema jahrzehntelang einen weiten Bogen gemacht

Könnte die Möglichkeit bestehen, das dieser Linksextremismus nur in der Einbildung einiger CDU/CSU-Wähler besteht und man ihn auf Grund des Unvermögens der Maaßen-Mitarbeiter nur noch nicht entdeckt hat? Immerhin wissen wir seit dem NSU-Prozess, das es voll kompliziert ist, politische Morde nachzuweisen.

Theoretisch müsste ich den ganzen Artikel zitieren, aber dann würde ich gegen das Urheberrecht verstoßen. Also lest selbst.

Mehrmals wird auch auf "Links-Unten" verwiesen und man behauptet, das dies eine Hetzpage sei, der man direkt die Anleitungen für linksextremistische Handlungen entnehmen kann. Googelt mal nach diesem Begriff. Jetzt müssten "Titanic" und "Der Postillon" im gleichen Milieu angesiedelt sein, oder sind sie es etwa schon?
ehemaligesMitglied46
ehemaligesMitglied46
Mitglied

Re: Bayernkurier: Hoher Polizist schreibt über Linksextremismus
geschrieben von ehemaligesMitglied46
als Antwort auf hinterwaeldler vom 11.07.2014, 18:31:06
Warum liest du auch den Bayernkurier? Den verträgt man nur nach einigen Maß, wenn man nicht mehr klar denken kann.
Re: Bayernkurier: Hoher Polizist schreibt über Linksextremismus
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf hinterwaeldler vom 11.07.2014, 18:31:06
.
... schwarze Extremisten im ST ...

schwarze extremisten im st ???
um himmelswillen, hinterwaeldler.
die lage war noch nie so ernst
.

hast du beziehungen zwecks waffenkaufs (nur zur verteidigung) ???

m./.
.

Anzeige

karl
karl
Administrator

Re: Bayernkurier: Hoher Polizist schreibt über Linksextremismus
geschrieben von karl
als Antwort auf vom 11.07.2014, 19:17:18
Da möchte ich Dir zustimmen, Margarit. Hinterwäldler ist mit seiner polarisierenden Sprache nicht mehr ernst zu nehmen und ich werde diesem trollige Treiben nicht mehr lange zusehen.

Karl
puckin
puckin
Mitglied

Re: Bayernkurier: Hoher Polizist schreibt über Linksextremismus
geschrieben von puckin
als Antwort auf karl vom 12.07.2014, 07:30:41
Die Beiträge von HW sind zwar manchmal nicht leicht zu deuten, aber recht hat er ( bzw. der Autor des Artikels) daß es in Deutschland einen wachsenden Linksextremismus gibt, der von den Medien und der Politik verschwiegen oder heruntergespielt wird.
Wenn die Antifa vermummt und mit Knüppeln und Steinen bewaffnet durch leipzig marschiert mit Schlachtrufen wie:
Deutschland verrecke oder wer Deutschland liebt, den hassen wir, wenn die Autonomen aus dem Leipziger Süden das neu eingerichtete Polizeibüro zerstören oder die Ausländerbehörde "Entglasen", wenn Veranstaltungen der AfD "gestürmt" werden, wenn Diskussionsrunden mit nicht linksgenehmen Themen niedergeschrien werden und wenn Veranstalter im Vorfeld bedroht werden,so daß sie ihre Räumlichkeiten nicht zur Verfügung stellen, dann ist das für mich schlimmster Linksextremismus.
Schließlich geht es bei diesen, meist in ultralinken Internetforen vorbereiteten "Aktionen" gegen Einrichtungen und Vertreter des Staates und immer gegen die Polizei.
In Sachsen sind die "Aktivitäten" der Linksexstremisten so massiv geworden, daß sich sogar die Politik und Presse genötigt sehen sich ,wenn auch beschwichtigend und verniedlichend damit zu beschäftigen.
Crimmscher
Crimmscher
Mitglied

Re: Bayernkurier: Hoher Polizist schreibt über Linksextremismus
geschrieben von Crimmscher
als Antwort auf karl vom 12.07.2014, 07:30:41
Hallo Karl!

Ich bitte Dich, dass Du Dich bei Hinterwäldler auf Abmahnungen zu den jeweiligen entgleisten Beiträgen beschränkst.

Als gibt in diesem Forum wesentlich schlimmere Zeitgenossen, die ohne Substanz nur auf Mobbing bedacht sind.

Auch solche, welche seine Beiträge bewusst ins Extreme interpretieren.

Auch eine Art zu mobben!

Gruß Crimmscher

Anzeige

ehemaligesMitglied46
ehemaligesMitglied46
Mitglied

Re: Bayernkurier: Hoher Polizist schreibt über Linksextremismus
geschrieben von ehemaligesMitglied46
als Antwort auf puckin vom 12.07.2014, 09:43:14
Das sind keine "Linken" und mit Politik hat das überhaupt nichts zu tun. Das sind einfach nur Randalierer - egal von welcher Seite sie auch zu kommen scheinen.

Daß man in Bayern auf dem rechten Auge blind ist, ist eine Tatsache. Hier wurde alles den "Linken" in die Schuhe geschoben, bis es dann eben nicht mehr möglich war, das einigermaßen glaubhaft zu machen.
Medea
Medea
Mitglied

Re: Bayernkurier: Hoher Polizist schreibt über Linksextremismus
geschrieben von Medea
als Antwort auf vom 11.07.2014, 19:17:18
Auch den Linksextremismus gibt es hierzulande, davor bitte nicht die Augen verschließen oder verharmlosen.

Schwarzen Extremisten im ST bin ich allerdings noch nicht begegnet.

HW läßt zwar immer wieder die Pferde durchgehen,
dennoch sollte er dem ST erhalten bleiben.
Vielleicht sollte er sich ein wenig zügeln.

Gruß Medea
Edita
Edita
Mitglied

Re: Bayernkurier: Hoher Polizist schreibt über Linksextremismus
geschrieben von Edita
als Antwort auf ehemaligesMitglied46 vom 12.07.2014, 09:52:30
Das sind keine "Linken" und mit Politik hat das überhaupt nichts zu tun. Das sind einfach nur Randalierer -
geschrieben von Candy


Dann interessier Dich doch mal dafür, wo ( in welchen Räumen oder
" Einrichtungen " ) die sich organisieren, ihre nächsten " Schläge " ausbaldowern, und " Anleitungen " erhalten, wie man die Polizei möglichst strafverhindernd austrickst !

Edita
ehemaligesMitglied46
ehemaligesMitglied46
Mitglied

Re: Bayernkurier: Hoher Polizist schreibt über Linksextremismus
geschrieben von ehemaligesMitglied46
als Antwort auf Edita vom 12.07.2014, 10:29:13
Das sind keine "Linken" und mit Politik hat das überhaupt nichts zu tun. Das sind einfach nur Randalierer -


Dann interessier Dich doch mal dafür, wo ( in welchen Räumen oder
" Einrichtungen " ) die sich organisieren, ihre nächsten " Schläge " ausbaldowern, und " Anleitungen " erhalten, wie man die Polizei möglichst strafverhindernd austrickst !

Edita
geschrieben von Candy


In den Wehrsportgruppen der NPD?

Anzeige