Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Bohrmethode wird für mich zum Wahlentscheider

Innenpolitik Bohrmethode wird für mich zum Wahlentscheider

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Bohrmethode wird für mich zum Wahlentscheider
geschrieben von dutchweepee
Unser ST-Freund HOCKEY aus Canada hat schon vom neuen Öl-Boom in Colorado, Wyoming, North Dakota oder Texas berichtet und dass sich die USA durch die umstrittene Fracking-Technologie von ausländischem Öl und Gas unabhängig machen wollen und werden.

In einigen Teilen dieser neuen Fördergebiete wird nicht nur der Treibstoff in die Pipelines gepresst, sondern auch in das Trinkwasser ...und giftige Chemikalien dazu. Ich möchte zukünftig mein Leitungswasser nicht anzünden können, wie im im folgenden nur 5 Minuten langen sehr beeindruckenden 3SAT-Video ab Minute 1:10



Ein Thema, dass mein Wahlverhalten entscheiden wird, ist die Ablehnung dieser Bohrmethoden in Deutschland durch eine Partei. Anscheinend denken viele Menschen genau wie ich, denn David McAllister (CDU) wurde als Befürworter abgewählt und die Fracking-Skeptikerin Hannelore Kraft (SPD) im Amt als Ministerpräsident/in bestätigt.

Ich kauf mir lieber wieder einen Kochherd, der mit Holz befeuert wird oder schleppe Kohlen fürs Kochen, als dass brennbares Gas aus meinem Wasserhahn kommt.

Denkt darüber nach, welche Welt Ihr Euren Kindern/Enkeln hinterlasst!
ehemaligesMitglied31
ehemaligesMitglied31
Mitglied

Re: Bohrmethode wird für mich zum Wahlentscheider
geschrieben von ehemaligesMitglied31
als Antwort auf dutchweepee vom 12.02.2013, 02:02:53
… Du hast schon Recht, die Frage nach Energie wird wohl sehr bald die Entscheidende sein, Doktorarbeiten hin oder her.
Allerdings wird die medienwirksame Erklärung dessen, was wir nicht wollen, niemals die Antworten darauf geben, was wir statt dessen wollen, ich meine in der Zeit, wenn alle schwedischen Billigmöbel gehäckselt und pelletiert sind!
Womit willst Du also Deinen Eimer füllen?
Die Antworten hierauf werden, ob wir wollen oder nicht und ohne vollmundige Ankündigungen, natürlich unser Wahlverhalten beeinflussen!
Noch ein kleines Wörtchen, man hört es schon heute des Öfteren, wird dabei eine ungeahnte Rolle spielen – „bezahlbar“!

Ist es nicht ein Irrsinn, wenn mit dem Programm, gegen irgendetwas aufzutreten, eine Wahl zu gewinnen ist?
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Bohrmethode wird für mich zum Wahlentscheider
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf ehemaligesMitglied31 vom 12.02.2013, 07:54:50
Lass mich raten WhiteFang: Du hast keine 5 Minuten Zeit gehabt, den Film zu sehen?

Anzeige

hafel
hafel
Mitglied

Re: Bohrmethode wird für mich zum Wahlentscheider
geschrieben von hafel
als Antwort auf dutchweepee vom 12.02.2013, 09:40:38
dutch:

Ich habe mir das Video auch nicht angeschaut, aber ich kenne das Thema und werde tagtäglich darüber informiert.

Die Probebohrungen sollten hier in Schleswig Holstein durchgeführt werden und hat die Landesregierung ein klares Nein gesagt.

Landesregierung SH zu Fracking

Hafel
adam
adam
Mitglied

Re: Bohrmethode wird für mich zum Wahlentscheider
geschrieben von adam
als Antwort auf dutchweepee vom 12.02.2013, 02:02:53
Wenn es bei groß angelegten Geschäften um Gewissenslosigkeit, Gier, Rücksichtslosigkeit, Lug und Betrug geht, hat Dick Cheney seine schmutzigen Hände im Spiel. Er wird von seinen Gegnern zu recht "Darth Vader" genannt. Er verkörpert permanent die dunkle Seite der Macht.

Die Bundesrepublik ist flächenmäßig zu klein um die Katastrophen, die Fracking mit sich bringt, zu verkraften. Die Methode muß gestoppt werden, ehe sie richtig angewandt wird. Mit Deinem Holzofen wirst Du aber auch nicht glücklich werden, denn ob die Luft nicht atembar ist oder das Wasser brennt, ist keine Alternative.

--

adam
ehemaligesMitglied31
ehemaligesMitglied31
Mitglied

Re: Bohrmethode wird für mich zum Wahlentscheider
geschrieben von ehemaligesMitglied31
als Antwort auf adam vom 12.02.2013, 11:05:01
… ab dem späten Mittelalter brauchten wir, bei minimaler Bevölkerungsdichte, ohne Industrie, ca. 200 Jahre um „Deutschland“ fast völlig zu entwalden!
Selbst wenn ich mein Auto von nun an mit 200 Gäulen bespanne, es wird sehr eng für Dutch´s Holzeimer!

Anzeige

hafel
hafel
Mitglied

Re: Bohrmethode wird für mich zum Wahlentscheider
geschrieben von hafel
Wir werden wenig, - vermutlichen keinen, - Einfluss auf Amerika haben. In unserem Land haben wir das wohl. Auf Antrag von Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg, Bremen und Rheinland-Pfalz forderte die Länderkammer den Einsatz umweltgefährdender Substanzen bei der Anwendung der sogenannten Fracking-Technologie abzulehnen, bis die Risiken restlos geklärt sind. Bisher fehlt eine bundesweit einheitliche Regelung für diesen Bereich. Dem Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) geht die Position des Bundesrates noch nicht weit genug. "Erforderlich ist das Verbot von Fracking zugunsten der Natur und der Bevölkerung“. Laut einer Umfrage unter europäischen Experten ist die Erdgasgewinnung durch Fracking in der EU ohnehin nicht wirtschaftlich: Die Gaspreise müssten sich in etwa verdoppeln, um die Förderung des sogenannten unkonventionellen Erdgases aus Schiefergestein und Kohleflözen rentabel zu machen. Der Ehrlichkeit wegen soll gesagt werden, dass natürlich umgehend der Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung dem widersprach. Klar was sonst?

Leider fehlen da noch ein paar Bundesländer, die sich eindeutig ablehnend formulieren. . Es ist gut, wenn das Wahlthema wird.

Wir müssen eben das Netz der erneuerbaren Energien zügiger voran treiben, aber hier will Wirtschaftsminister Rösler die erneuerbaren E. drastisch einschränken, wie im Handelsblatt zu lesen war. Der Plan des FDP-Chefs dürfte allerdings auf heftigen Widerstand stoßen.

Na ja, wir sind im Wahljahr und da wird sich die eine und andere Meinung noch ändern.

Hafel
sammy
sammy
Mitglied

Re: Bohrmethode wird für mich zum Wahlentscheider
geschrieben von sammy
als Antwort auf adam vom 12.02.2013, 11:05:01
Die Bundesrepublik ist flächenmäßig zu klein um die Katastrophen, die Fracking mit sich bringt, zu verkraften. Die Methode muß gestoppt werden, ehe sie richtig angewandt wird.
geschrieben von adam

adam, ich wäre mir da nicht so sicher denn diese Fördermethode ist schon näher und aktueller....; z.B. in Polen und Rumänien.
karl
karl
Administrator

Re: Bohrmethode wird für mich zum Wahlentscheider
geschrieben von karl
als Antwort auf sammy vom 12.02.2013, 12:28:37
Da können wir nur froh und glücklich sein, eine fest etablierte und meist starke Grünenfraktion in allen Ländern und im Bund zu haben.

Karl
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Bohrmethode wird für mich zum Wahlentscheider
geschrieben von luchs35
als Antwort auf karl vom 12.02.2013, 12:54:21
Rund um den Bodensee wird das Fracking heftig diskutiert. Auch von Schweizer Seite kam bisher ein klares Nein, denn der Bodensee versorgt rund 5 Millionen Menschen mit seinem Wasser. Trotzdem sind bereits englische Firmen am Abklären, in wie weit das Bodenseewasser in Gefahr wäre.

Luchs

Anzeige