Innenpolitik brüderle fein....

nerida
nerida
Mitglied

brüderle fein....
geschrieben von nerida
ich frage mich, wie ein so alter Fuchs auf so eine "Venus"falle hereinfallen konnte.

Da frage ich, die zeitlebends mit all diesen Mamadaddy's und Konsorten im Clinch lag.

Ich war viel beruflich allein auf Reisen, auf so vielen Messen und stand an so mancher Hotelbar und wurde verdammt wehrhaft. Reagiert habe ich immer sofort und ich lernte sehr schnell mich zu behaupten.

Aber ein Jahr warten, um mit so einer Geschichte ums Eck zu kommen, da hätte eine verdammt schlimme Sache passiert sein müssen.
Die Bemerkung, dass ich meine Bluse gut ausfülle oder das Dirndl (sowas hab ich noch nie getragen) hätt eine dementsprechende Antwort je nach Ort, Tageszeit und eventueller Vertrautheit produziert - eine saftige Watschn war auch im Bereich des Möglichen.

Was Ihr Schwesterlein machen wir mit so einem Brüderlein fein?
Die Brüderlein dürfen auch was dazu sagen.....
lupus
lupus
Mitglied

Re: brüderle fein....
geschrieben von lupus
als Antwort auf nerida vom 26.01.2013, 08:16:43
Was, für so eine Bemerkung, die man ja auch fast als Kompliment werden kann, zuschlagen?
Da müßte wohl die Sprache der jungen Generation gleich zur Messerstecherei führen?
lupus
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: brüderle fein....
geschrieben von eleonore
über Fummler Brüderle ist in internet der apokalypse ausgebrochen.

wie kann ein gestandene politiker so strunzdoof sein? frage ich mich, ja ich weiss, politiker sind auch nur männer.:)

/Zitat Nerida/-Die Bemerkung, dass ich meine Bluse gut ausfülle oder das Dirndl (sowas hab ich noch nie getragen) hätt eine dementsprechende Antwort je nach Ort, Tageszeit und eventueller Vertrautheit produziert - eine saftige Watschn war auch im Bereich des Möglichen.-

ich möchte mal gerne den gesicht eine mannes sehen, wenn eine frau sagt, dass seine hose hinten mangels knackpo, hängt wie eine einkaufsbeutel.
und wenn man mit offene augen durch den stadt geht, sieht man verdammt viel hängebeutel am männer .

Anzeige

eka231246
eka231246
Mitglied

Re: brüderle fein....
geschrieben von eka231246
als Antwort auf eleonore vom 26.01.2013, 09:05:17
Eleonore, das zum Frühstück einem Mann vorzulesen, war recht vergnüglich!! Hi Hi

Gruß

Eka
Re: brüderle fein....
geschrieben von klaus
als Antwort auf nerida vom 26.01.2013, 08:16:43
"ich frage mich, wie ein so alter Fuchs auf so eine "Venus"falle hereinfallen konnte."


Dass Männerblicke automatisch auf den Busen fixiert sind, ist ja wohl genetisch vorprogrammiert.
Es dient zwar heute nicht mehr in erster Linie der Erhaltung der Art, ist aber - wie viele andere Reflexe ... noch vorhanden.
Frauen scheinen das auch zu wissen, denn sie verhüllen ja ihren Busen nicht unbedingt so, dass sich das Hingucken nicht "lohnen" würde.
Scheinbar funktioniert dieser "Hinguckreflex" auch noch im fortgeschrittenen Alter.
Unterstützt wird er natürlich auch noch durch Alkohol ( Thema "sich was oder jemand schönsaufen").

Dass sich die Journalistin nach einem Jahr daran erinnert, dass ein gewisser Brüderle(FDP) - sicher neben vielen anderen männl. Geschlechtsgenossen im Verlauf des Jahres auf ihren Busen geschaut hat, hat natürlich ganz andere Ursachen.
Das ist jetzt kein angeborener biolog. Reflex, sondern vielleicht ein erlernter politischer Reflex.
Ich vermute mal, dass das ein Auftragsartikel war, um der politischen Situation Rechnung zu tragen und daran zu erinnern, wie schlimm auch nach dem "geborgten" Wahlerfolg doch die FDP ist.

Wie die Leser( männliche und weibliche) über diese "Enthüllungstat" denken, lässt sich überall in den Lesermeinungen der Online-Ausgaben der Zeitungen nachlesen, die den Artikel abgedruckt oder kommentiert hatten.

Ich hoffe, dass es der jungen Journalistin seelisch nicht zu stark geschadet hat und sie weiter auf "Politmännerjagd" gehen kann.

Dass viele - bes. weibliche Forenmitglieder - bei meinen Gedanken ganz böse werden, hoffe ich ganz stark !
Re: brüderle fein....
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf klaus vom 26.01.2013, 09:32:43
@ Klaus, iin guter Beitrag mit hohem Wahrheitsgehalt!

Die deutsche Einheitsberichterstattung mit extremen Linksdrall, wird die Waehler in diesem Wahljahr
noch mit vielen solchen und aehnlichen, an den Haaren herbeigezogenen Geschichtchen, versuchen zu beeinflussen.

Anzeige

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: brüderle fein....
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf eleonore vom 26.01.2013, 09:05:17
über Fummler Brüderle ist in internet der apokalypse ausgebrochen.

Ob Brüderle gefummelt hat sollte noch zu beweisen sein. Die Wortmeldung geschah aber just in dem Augenblick, als er sich zum Spitzenkandidaten küren lies. Nachtigal, ick hör dir trapsen. Ach wie schön, ein Kachelmann in Neuauflage, nur diesmal einen Schein gelber. Was nicht zu bedeuten hat, das ich ein Freund Brüderles bin. Ich sehe es höchstens etwas realistischer.

Wir wollen uns doch darüber im Klaren sein, das die meisten Frauen sich ihrer Rundungen sehr wohl bewusst sind und es nicht wenige gibt, die diese extra mit PushUp betonen, um bei der Männerwelt Eindruck zu hinterlassen. Es reicht schon, wenn ich im Wartezimmer meiner Hausärztin mal in einem Modejournal für Frauen blättere. Hausdrachen in Hosen sind darin sicher nicht abgebildet.

Was ich der ganzen Diskussion eher entnehme ist, das Frauen das Vorrecht besitzen das schöne Geschlecht zu sein und Männer sich bitteschön nicht darüber äußern dürfen. Nun brauchen wir uns auch nicht wundern, das die Franzosen uns vorwerfen keine Kinder mehr zu zeugen und der Satiriker Alfons den deutschen Frauen anbietet hilfreich zu sein. Das Zeugen von Kindern hat aber irgendwie auch was mit Sex zu tun, meine ich. Sollen deutsche Frauen sich gefallen lassen, als Werkzeug der Männer zur Zeugung von Nachwuchs missbraucht zu werden? Sollte man das nicht besser einer Maschine überlassen?

Gestern Abend hat sich die Feministin (jedoch keine Emanze vom Schlag einer Alice S.) und Hausfrau (ein Widerspruch in sich ) Natalie Springhart auf ihrem Blog mit den Hauptargumenten des Hashtag #Aufschrei auseinander gesetzt und findet die ganze Diskussion genau so blöd wie ich.

der hinterwäldler ist kein Frauenverächter und er sagt fast täglich seiner Frau, das sie schön ist!
hafel
hafel
Mitglied

Re: brüderle fein....
geschrieben von hafel
als Antwort auf klaus vom 26.01.2013, 09:32:43
@ Klaus: „Dass sich die Journalistin nach einem Jahr daran erinnert, dass ein gewisser Brüderle(FDP)

Ja Klaus, zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

@ Klaus: „Ich vermute mal, dass das ein Auftragsartikel war, um der politischen Situation Rechnung zu tragen und daran zu erinnern, wie schlimm auch nach dem "geborgten" Wahlerfolg doch die FDP ist.“

Da gibt es viele Beispiele. Dem oder der gerade Gekürten muss doch irgend etwas anzuflicken sein.

Hafel
pippa
pippa
Mitglied

Re: brüderle fein....
geschrieben von pippa
als Antwort auf hafel vom 26.01.2013, 11:11:39
Hatten wir das nicht gerade mit einem gewissen Herrn S., Kanzlerkandidat der SPD?

Pippa
ingo
ingo
Mitglied

Re: brüderle fein....
geschrieben von ingo
als Antwort auf klaus vom 26.01.2013, 09:32:43
Und: Deutschland hat endlich wieder einen "Aufreger"; und die Speerspitze gegen das inzwischen schon verallgemeinerte sexistische Verhalten von Männern habe ich gerade im Radio gehört: Claudia Roth. Und nun sinniere ich mal, was ich zu ihr sagen würde, wenn sie nach einigen Gläschen Sekt und im Dirndl plötzlich neben mir an der Bar stehen würde......Gar nichts, weil ich mich mit Grausen abwenden würde. Wäre so ein Verhalten sexistisch?

Anzeige