Innenpolitik brüderle fein....

olga64
olga64
Mitglied

Re: brüderle fein....
geschrieben von olga64
als Antwort auf pschroed vom 28.01.2013, 17:23:28
Aber Phil - es ist doch sicher schon lange nicht mehr wichtig, ob eine Frau verheiratet ist/war oder nicht? Frau Schwarzer hatte nach eigener Aussage eine lange Beziehung zu einem Franzosen als sie in Frankreich lebte. Seit sehr langer Zeit hat sie eine Lebensgefährtin - das alles steht ihr ja völlig frei.
Ich denke auch, es wäre für manche Männer noch schwerer zu ertragen, wenn sie lange verheiratet wäre und eine so schlechte Meinung von Männern hätte?
Was ich einfach primitiv finde, ist die Tatsache, dass sowohl Männer als auch Frauen einige wirklich wichtige Frauen wie z.B. Frau Dr. Merkel und Frau Schwarzer auf Aussehen, Frisuren, Klamotten usw. reduzieren. In der virtuellen Welt bin ich oft froh, dass ich solche StänkerInnen nicht kennenlernen muss - vermutlich wäre ich sehr erschüttert über deren Aussehen und das fehlende Charisma und viele andere Defizite. Olga
Re: brüderle fein....
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf olga64 vom 28.01.2013, 17:04:44
ja. klar. das musste ja so kommen.

sollten SIE nicht endlich mal das persönliche gemecker lassen?

was ICH mache und tue, geht weder SIE noch sonstjemand hier an. steht auch außerdem

überhaupt nicht zur debatte.

[wm: Ausdruck gestrichen. Bitte sachlich diskutieren]
ingo
ingo
Mitglied

Re: brüderle fein....
geschrieben von ingo
als Antwort auf vom 28.01.2013, 17:02:36
Danke für Deinen "Beistand", Karin; und Olgas Beitrag ignorieren wir mal. Die Schwarzer hat sich Jauch gegenüber übrigens gestern 2-3 Mal total daneben benommen. Sie hat ihre Verdienste; aber die liegen halt lange zurück.

Anzeige

Re: brüderle fein....
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf ingo vom 28.01.2013, 17:43:35


ich lieeeeebe wochenenden. warum? weil frau olga dann wohl keinen ausgang hat
ingo
ingo
Mitglied

Re: brüderle fein....
geschrieben von ingo
als Antwort auf olga64 vom 28.01.2013, 17:36:03
Ich reduziere Frau Schwarzer übrigens nicht auf Aussehen, Frisuren, Klamotten usw., sondern zuvor noch auf ihr männerfeindliches Gequatsche. Wenn ich hier vergleichbar über Frauen reden würde (und ich hätte da einige Kritik im Köcher), würde ich an die Wand genagelt werden. Aber wenn Frau Schwarzer auf Männer losgeht, wird ihr von vielen Frauen gleich ein Heiligenschein verpaßt; und Gnade demjenigen, der sie kritisiert.
Irgendjemand (Sie?) hat Wiebke Bruns kritisiert. Die Frau ist gestern keine fünf Minuten zu Wort gekommen und hat im Grunde genommen nur gesagt, daß die derzeitigen Diskussionen keine Veränderung bringen werden. Was ist daran schlimm? Recht hat sie.
fenna
fenna
Mitglied

Re: brüderle fein....
geschrieben von fenna
als Antwort auf vom 28.01.2013, 17:42:51
Ich glaube auch nicht dass olga viel für die Frauen getan hat, denn mehr als stänkern und provozieren hat sie ja auch nicht drauf.

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: brüderle fein....
geschrieben von olga64
als Antwort auf ingo vom 28.01.2013, 17:53:09
Wann kapieren Männer es endlich? Wenn es um Frauenbelange geht, auch um den REspekt ihnen gegenüber, entscheiden Frauen selbst die Grenzen und wie das zu gehen hat. Es gibt natürlich immer noch Schwestern, die dies anders sehen, weil sie vermutlich und bedauernswert in Abhängigkeitsverhältnissen leben. Aber Männer sollten dies getrost den Frauen überlassen - sie haben hier einfach zu wenig Einblick. Auch die eigene Ehefrau ist hier nicht massgeblich. Olga
Re: brüderle fein....
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf fenna vom 28.01.2013, 17:55:22
genau so denke ich! - sie schließt von einer meinung pauschal auf den menschen.

ICH bin demzufolge auch so eine, die von männern angemacht wird.

soso..... SIE muss es ja wissen.

ich hasse solche pauschalaussagen, die in keinem verhältnis zum thema sind.

gerne würde ich mir andersherum mal die meinung von der leber schreiben *

aber das wäre wieder ein grund zum rausschmiss
chris33
chris33
Mitglied

Re: brüderle fein....
geschrieben von chris33
als Antwort auf ingo vom 28.01.2013, 17:43:35
alice schwarzer ist eine bedeutende frau - nicht nur im deutschen lande, die engagiert für frauenrechte kämpfte und kämpft. auch heute noch greift sie in diskussionen ein, um ungerechtigkeiten und ungleichheit aufzudecken.

Hoffentlich bleibt alice schwarzer noch lange am ball-ich wüßte im augenblick nicht, wer ihre arbeit so engagiert und unermüdlich fortsetzen möchte und vor allen dingen - kann.

so viel zum brüderle-thema

chris33
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: brüderle fein....
geschrieben von pschroed
als Antwort auf olga64 vom 28.01.2013, 17:36:03
Aber Phil - es ist doch sicher schon lange nicht mehr wichtig, ob eine Frau verheiratet ist/war oder nicht? Frau Schwarzer hatte nach eigener Aussage eine lange Beziehung zu einem Franzosen als sie in Frankreich lebte. Seit sehr langer Zeit hat sie eine Lebensgefährtin - das alles steht ihr ja völlig frei.
Olga


Hallo Olga

Ich hatte manchmal den Eindruck wenn man sie so in den Talk-Sendungen zuhörte daß sie über Männer nicht viel Ahnung hat.

Ich dachte immer was soll dieser armen Frau nur passiert sein daß sie so kämpferisch gegen die männliche Spezie geht ?

Sowie gestern wieder, die Männer sind auch Menschen, Geht´s noch ?

Gottseidank hat sie eine Lebensgefährtin gefunden.

Phil.

Anzeige