Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Chat-Protokoll zeigt: AfD ist rassistisch und antidemokratisch

Innenpolitik Chat-Protokoll zeigt: AfD ist rassistisch und antidemokratisch

karl
karl
Administrator

Chat-Protokoll zeigt: AfD ist rassistisch und antidemokratisch
geschrieben von karl
Die AfD demontiert sich selbst:

Mit der "Machtübernahme", so schrieb ein Mitglied am 18. Februar 2017, "muss ein Gremium alle Journalisten und Redakteure überprüfen und sieben. Chefs sofort entlassen, volksfeindliche Medien verbieten."
geschrieben von Faktfinder der Tagesschau


Nun ja, so wird die AfD noch unter die 5% Hürde fallen, bei 6% sind sie schon.

Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) will nun eine Beobachtung der Landes-AfD durch den Verfassungsschutz prüfen lassen.
geschrieben von ebd.
Endlich, kann man da nur sagen.

Karl
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Chat-Protokoll zeigt: AfD ist rassistisch und antidemokratisch
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf karl vom 21.06.2017, 21:38:39
Heute schon mal die Suchfunktion benutzt? http://community.seniorentreff.de/forum/board/Die-AfD-Segen-fuer-die-deutsche-Parteienlandschaft;tpc30,346998,24#posting1765308
karl
karl
Administrator

Re: Chat-Protokoll zeigt: AfD ist rassistisch und antidemokratisch
geschrieben von karl
als Antwort auf hinterwaeldler vom 22.06.2017, 12:46:16
OK, ich finde es allerdings gut, dieses Thema nicht unter dem Titel zu diskutieren, die AfD sei ein Segen.

Karl

Anzeige

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Chat-Protokoll zeigt: AfD ist rassistisch und antidemokratisch
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf karl vom 22.06.2017, 13:35:13
Kein Mensch hindert dich mit einer vernünftigen Begründung daran, "Partei zu ergreifen" und ein unpassendes Subjekt zu ändern oder den Thread völlig zu löschen. Meine Unterstützung wäre dir sicher gewesen. Dein Unwohl kommt jetzt zu spät. Viele Besucher des ST haben sich ihr Bild gemacht.
karl
karl
Administrator

Re: Chat-Protokoll zeigt: AfD ist rassistisch und antidemokratisch
geschrieben von karl
als Antwort auf hinterwaeldler vom 22.06.2017, 18:42:10
Bild von was?

Wie kontrovers diese Themeneröffnung verlaufen ist, kann jeder nachlesen. Ich z. B. habe sicherlich den Titel der eigenen Beiträge geändert, werde das gleich nachlesen. Den Thementitel jedoch zu ändern, wäre nicht nur Zensur, sondern Verfälschung.

Karl

P. S. : Schon der Titel meines 1. Beitrags dort, ist von mir abgewandelt.
P. P. S. : Warum hast Du eigentlich nicht den Titel Deiner Beiträge dort geändert? Aber mich anmachen.
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Chat-Protokoll zeigt: AfD ist rassistisch und antidemokratisch
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf karl vom 22.06.2017, 20:45:45
Lassen wir den Kleinkram. Das haben wir nicht notwendig.
Sascha Lobo hat sich als Fachjournalist in seiner Spiegelkolumne mit dem Leak beschäftigt.

Darin steht mehr als ihr überhaupt vermutet. Allein die Tatsache das der Leak in seinem Umfang fast so groß ist wie zwei Sachbücher ist äußerst bemerkenswert. Es sind also nicht nur ein paar einzelne Sätze wie uns die Zeitungen glauben machen wollen.

Aber lest selbst was Sascha Lobo schreibt:
spiegel.de - AfD Leaks - Psychogramm einer Partei im Sinkflug

Anzeige

karl
karl
Administrator

Re: Chat-Protokoll zeigt: AfD ist rassistisch und antidemokratisch
geschrieben von karl
als Antwort auf hinterwaeldler vom 23.06.2017, 22:23:27
Danke für diesen interessanten Link! Erschreckend die Gewaltphantasien:
Dieser Gewaltwunsch quillt immer wieder hervor, etwa in (leicht gekürzten) Dialogen, die sich auf "Widerstand" beziehen:

"Ich habe 4 Kinder, die überlasse ich nicht dem Muselmanenglaube (der keiner ist)… Ich bin auch ein guter Schütze, also hohe Trefferquote … Ich beabsichtige privat noch einen Waffenschein zu machen."

"Zusammenhalt! … mit Waffen und ohne!"

"…es schaukelt sich irgenwann alles hoch."

"Die politische Spannung ist so groß, dass es nur noch einen großen Knall geben kann." Quelle.
geschrieben von Psychogramm einer Partei im Sinkflug


Karl
olga64
olga64
Mitglied

Re: Chat-Protokoll zeigt: AfD ist rassistisch und antidemokratisch
geschrieben von olga64
als Antwort auf karl vom 24.06.2017, 13:30:41
Ich habe gestern spätabends eine sehr interessante Sendung in der ARD gesehen, in welcher Sven Petry (Ex-Ehemann von Frauke Petry und Vater von 4 ihrer Kinder) "vorgestellt" wurde. ER und seine Ex-Ehefrau lernten sich schon auf dem Gymnasium in Bergkamen (NRW) kennen und sie zog dann mit ihm in ein sächsisches Dorf als er dort eine Pastorenstelle antrat.
Sie gründete damals ihre kleine Chemie-Firma, wo sie sich mit der Herstellung von PU-Produkten für die Reifenindustrie beschäftigte. Aufgrund anscheinend einiger massiver Reklamationsvorfällen, der Einführung des Euro und der weiter fortschreitenden Globalisierung war diese Kleinfirma irgendwann nicht mehr wettbewerbsfähig und sie musste Insolvenz anmelden.
DA sie aber neben dieser Tätigkeit auch noch 4 Kinder mit ihrem Mann erzogen hatte und auch noch in der Kirche ihres Mannes z.b. die Orgel bediente, kann man schon sagen, dass sie eine tatkräftige und auch starke Frau ist. Ihr sicher ausgeprägtes Machtbewusstsein führte sie dann in die Politik und die persöniche "Euro-Erschütterung" führte sie dann auch in die AFD unter dem Gründer Lucke.

Nach der Scheidung kümmern sie sich beide um die Kinder; sie verbringen die Hälfte der Woche bei Petry und ihrem neuen Ehemann und neuem Geschwisterchen; die andere Hälfte beim Vater Sven und dessen neuer Partnerin (eine Canaderin, die ihr erstes Kind mit Sven im Herbst erwartet).

In der Sendung wurden nun die extrem differierenden Ansichten zwischen Sven und Petry zu einigen Fragenkomplexen dargelegt. Man darf sich wundern, dass diese Ehe überhaupt so lange gehalten hat, wenn zwei Menschen im Denken und Handeln so massiv konträr denken und handeln.
Ein grosses Problem dürfte sein, wie die Meinungsbildung bei den Kindern, die vermutlich längst eingesetzt hat, nun praktiziert wird. Sind sie bei der Mutter, werden sie laufend auch durch deren medialen Präsenz in einem anderen Sinne erzogen als beim Vater, der neben seiner Pastorenstelle auch noch Gymnasiallehrer ist. Ob sie jemals die Kraft finden, eine Meinung für sich selbst zu finden und wie wird diese dann aussehen und was macht sie mit dem Leben der Kinder?
Der Vater hat jetzt ein Buch veröffentlicht mit dem schönen Titel: Fürchtet Euch nicht. Auch ein krasser Gegensatz zu Frauke Petry und deren Partei, die laufend erklärt, dass wir uns alle sehr fürchten müssen und es erst besser wird, wenn wir diese Partei wählen, die dann "aufräumen" wird. Olga
ingo
ingo
Mitglied

Re: Chat-Protokoll zeigt: AfD ist rassistisch und antidemokratisch
geschrieben von ingo
als Antwort auf karl vom 21.06.2017, 21:38:39
"schrieb ein Mitglied", und damit ist eine ganze Partei rassistisch und antidemokratisch? Ach nee...Das ist für mich Stimmungsmache. Diesen Mann würde ich allerdings aus der Partei schmeißen, weil seine Äußerung parteischädigend ist. Nun wissen wir allerdings z.B. von Thilo Sarrazin, wie scher Parteiausschlussverfahren sind. Übrigens: Auch Sarrazins Meinung wurde nicht der gesamten SPD angelastet! Ich möchte zudem nicht wissen, was einzelne Mitglieder der "Linken" irgendwo mal geschrieben haben. Und die Meinungsäußerungen von Gauweiler würde ich auch nicht der gesamten CSU anlasten. Ich empfehle etwas mehr Gelassenheit. Die Gründe für die derzeitigen Stimmenverluste der AFD sind doch wohl eher die parteiinternen Querelen.
karl
karl
Administrator

Re: Chat-Protokoll zeigt: AfD ist rassistisch und antidemokratisch
geschrieben von karl
als Antwort auf ingo vom 28.06.2017, 10:15:58
Es stimmt doch gar nicht, dass nur ein Mitglied aus der Chatgruppe hier zitiert wurde. Liest Du die Quellen nicht? Zudem, innerhalb der Chatgruppe, der die Landesspitze angehörte, gab es keinen Widerspruch zu den entscheidenden Passagen.

Karl

Anzeige