Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown

Innenpolitik Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown

jeweller
jeweller
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von jeweller
als Antwort auf Bruny vom 01.01.2021, 19:19:16

Stimmt, meine Freunde in Israel sind auch schon alle geimpft. Die Regierung investiert sicher etwas mehr in die Gesundheit vom Volk. Und das ist auch gut so.

LG Hubert

Edita
Edita
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Edita
als Antwort auf jeweller vom 02.01.2021, 07:49:31
 Die Regierung investiert sicher etwas mehr in die Gesundheit vom Volk. Und das ist auch gut so.

LG Hubert
Kunststück bei einem Land, das gerade mal soviel Einwohner hat wie alleine Baden-Württemberg im Jahre 1970, nämlich knapp 9 Mio!

Edita
RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Edita vom 02.01.2021, 08:01:24

Das hat mit der Größe des Landes nichts zu tun. Eine Million Menschen mit dem Biontech Impfstoff zu impfen ist eine bemerkenswerte Leistung, die wir durchaus anerkennen können. 
Bruny


Anzeige

Edita
Edita
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Edita
als Antwort auf Bruny vom 02.01.2021, 08:15:14
Das hat mit der Größe des Landes nichts zu tun. Eine Million Menschen mit dem Biontech Impfstoff zu impfen ist eine bemerkenswerte Leistung, die wir durchaus anerkennen können. 
Bruny
Oh -Bruny, das ist nicht meine alleinige Auswertung, sondern das sagt auch Arnon Afek, Vize-Direktor Schiba-Krankenhaus Tel Avi, nachdem er das israelische Gesundheitssystem ausgiebig gelobt hat, Zitat:
"Nicht zuletzt sei Israel ein sehr kleines Land, das nicht in Bundesländer aufgeteilt ist. "Da ist es leichter, die Bevölkerung schnell zu impfen, als in einem großen Land wie Deutschland mit mehr als 80 Millionen Einwohnern", so Afek."

Edita
jeweller
jeweller
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von jeweller
als Antwort auf Edita vom 02.01.2021, 08:30:16

Österreich und die Schweiz sind auch nicht grösser, schaffen die es besser?
Ist eine reine Sache der Organisation. 

LG Hubert

Edita
Edita
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Edita
als Antwort auf jeweller vom 02.01.2021, 08:34:35

Die haben wegen ihrer "Bundesländer" auch das Problem der "gerechten Aufteilung" und der Koordination!

Edita


Anzeige

jeweller
jeweller
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von jeweller
als Antwort auf Edita vom 02.01.2021, 08:39:11

Das hat mich auch schon immer gewundert. Es klappt im eigenen Land nicht, wie wollt ihr dann ein vereintes Europa bekommen? 

LG Hubert

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Edita vom 02.01.2021, 08:30:16

Trotzdem brauchen sie zur Impfung von einer Million Menschen auch eine Million Impfdosen. Darum geht es mir. Ich befürchte allerdings, dass die Palästinenser leer ausgehen werden, aber das ist eine andere Seite der Medaille.
Bruny 

JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von JuergenS

Die zur Selbstzerfleischung manchmal neigenden Deutschen streiten sich derzeit darum, warum Spahn nicht mehr Dosen bei Biontech vorbestellt hat.

Ja, Mensch, er hatte und hat halt die Strategie, dass a) bald die weitere Freigabe von Impfstoff anderer Hersteller verfügbar ist, mehr Lieferanten sind besser, und b) wollte er die EU-Länder chancengleich sehen, Deutschland hätte auch allen anderen Ländern alles wegkaufen können.

Dann hätten die Medien zu kritisieren, dass das unverschämt sei, unsolidarisch.
So muß Spahn halt damit "leben", dass er es nicht allen recht machen kann.
Aber das kann ja ohnehin keiner.

Ich hoffe, dass bald mehr Lieferanten zur Verfügung stehen.

Das Scenario, dass dann zu erwarten ist, ist, dass die Impfstoffe dieser mehreren Lieferanten eine Wertescala füttern, wieder Medien beschäftigend.


 

Bias
Bias
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Bias
als Antwort auf JuergenS vom 02.01.2021, 09:03:13

Guten Morgen, in die Runde.

Dann hätten die Medien zu kritisieren, dass das unverschämt sei, unsolidarisch.
So muß Spahn halt damit "leben", dass er es nicht allen recht machen kann.
Aber das kann ja ohnehin keiner.
geschrieben von JuergenS
Nicht "die Medien" sondern Jan Fleischhauer kritisiert die deutsche Praxis beim Einkauf so:

"Trump organisierte genug Impfstoff, Merkel blieb untätig
Welche Wendungen die Politik doch manchmal bereithält. Eben waren wir noch wahnsinnig stolz, dass uns die umsichtige Angela Merkel regiert und nicht dieser orange angepinselte Immobilienjongleur aus New York. Nun stellt sich heraus, dass der für sein Krisenmanagement viel geschmähte US-Präsident genug Impfstoff an Land gezogen hat, während ausgerechnet die allseits gelobte Bundeskanzlerin untätig blieb. Ich glaube, das nennt man Ironie des Schicksals."


Anders als ich wundert er sich derzeit noch milde darüber, weshalb "die Medien" diesbezüglich so zurückhaltend sind.

https://www.focus.de/politik/deutschland/focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-merkel-war-im-rennen-untaetig-jetzt-droht-uns-boeses-impf-erwachen_id_12813951.html
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bei der Gelegenheit: Kann mir hier mal wer schlüssig und nachvollziehbar erklären, wie es den produzierenden Pharmafirmen überhaupt gelingt diese erst vor kurzem kreierten Impfstoffe in rauen Mengen  zu herzustellen?

Anzeige