Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown

Innenpolitik Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown

Tina1
Tina1
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Tina1
als Antwort auf Mareike vom 05.01.2021, 15:43:08

Anhand der 30.420 Probanden.
Tina

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Schaschlik_Tango
als Antwort auf Tina1 vom 05.01.2021, 15:49:53
Kannst du mir mal bitte erklären, warum Deutschland 300 Millionen Dosen brauch?
 

Die EU hat 300 Millionen Impfdosen von Biontech/Pfizer geordert, nicht Deutschland:
 

New York/Mainz. Die Corona-Impfstoff-Hersteller BioNTech und Pfizer haben am Dienstagabend angekündigt, dass sie die 27 EU-Staaten im Jahr 2021 mit 100 Millionen zusätzlichen Impfdosen ihres COVID-19-Impfstoffs Comirnaty beliefern werden. Zuvor hatte die Europäische Union die Option aus dem Vertrag von November 2020 gezogen, weitere 100 Millionen Dosen zu erhalten. Damit würde die EU 300 Millionen Impfdosen von BioNTech/Pfizer bekommen.

https://www.aerztezeitung.de/Wirtschaft/Corona-EU-ordert-100-Millionen-zusaetzliche-Impfdosen-415950.html

(Fett hervorgehobener Satz von mir).
JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von JuergenS

Ich denke, Putin kann man nicht als Argument heranziehen, um grundsätzlich russischen Impfstoff, der von Weltklasse Fachleuten erarbeitet wurde, abzulehnen.

Allerdings müßte Sputnik unseren Regeln entsprechend freigegeben sein, dann hätte ich nix dagegen.

Es handelt sich ja um eine Pandemie, die ohnehin nur beherrschbar wird, wenn alle Völker der Erde sie gleichzeitig, gleichwertig in den Griff bekommen.

 


Anzeige

Bias
Bias
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Bias
als Antwort auf Edita vom 05.01.2021, 15:04:18
Das kann schon sein, das lernt jeder Fahrschüler, aber es geht bei diesem, von Bias angesprochenem "MOTTO, einer politischen Standardfloskel" um alles - aber gar nie nicht um Fahrschule ........
Edita
Ja doch, Edita - so ist es.
Doch das muss Dich natürlich nicht daran hindern, immerzu weiter entschlossen nach vorne zu schauen.
Edita
Edita
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Edita
als Antwort auf Bias vom 05.01.2021, 17:18:23
Das kann schon sein, das lernt jeder Fahrschüler, aber es geht bei diesem, von Bias angesprochenem "MOTTO, einer politischen Standardfloskel" um alles - aber gar nie nicht um Fahrschule ........
Edita

geschrieben von Edita

Ja doch, Edita - so ist es.
Doch das muss Dich natürlich nicht daran hindern, immerzu weiter entschlossen nach vorne zu schauen.
geschrieben von Bias
Nein doch Bias - tut es auch nicht, abba es hindert mich auch nicht daran Mart2 sachlich zu antworten, wenn sie mich demonstrativ belehren möchte!
Schön, daß Du so nett nach mir schaust ........   😉

Edita
olga64
olga64
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von olga64
als Antwort auf JuergenS vom 05.01.2021, 16:20:45

Bevor wir uns mit einem Lügner und Diktator bei so einem wichtigen Projekt zusammenschliessen, fände ich die Idee, dass die deutschen Firmen Biontech/Pfizer und Curevac zusammenarbeiten, erheblich zielführender. Curevac befindet sich in der 3. Studie (die Russland gar nicht anstrebte, wenn man nicht den Feldversuch bei der Bevölkerung hier in Betrachtung zieht) und wurde ebenfalls schon entsprechend finanziell unterstützt zusätzlich zu den namhaften Sponsoren, die hier mitwirken.
Wäre natürlich sehr stark von Pfizer abhängig, die der grosse (Produktions)-Partner von Biontech sind.
Die "Rezeptur" der Impfstoffe soll ja praktisch identisch sein. Olga


Anzeige

Bias
Bias
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Bias
als Antwort auf Edita vom 05.01.2021, 17:33:58
Uijuijui - noch mal verkehrte Welt .......
Wenn sie nach vorne blicken würden, bauten sie in aller Regel a) keinen Unfall, und b) würden sich dann auch noch unerlaubt vom Unfall entfernen!
Edita
----------------------------------------------------------------------------
Das kann schon sein, das lernt jeder Fahrschüler, aber es geht bei diesem, von Bias angesprochenem "MOTTO, einer politischen Standardfloskel" um alles - aber gar nie nicht um Fahrschule ........
geschrieben von Edita


Ja doch, Edita - so ist es.
Doch das muss Dich natürlich nicht daran hindern, immerzu weiter entschlossen nach vorne zu schauen.
geschrieben von Bias
Nein doch Bias - tut es auch nicht, abba es hindert mich auch nicht daran Mart2 sachlich zu antworten, wenn sie mich demonstrativ belehren möchte!
Schön, daß Du so nett nach mir schaust ........   😉
Edita
Beredsamen Damen zu widersprechen gilt als unhöflich und ist gemeinhin sinnfrei.
Es gilt zu warten bis sie es irgendwie selbst tun.
Bias
Bias
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Bias
als Antwort auf olga64 vom 05.01.2021, 17:56:12
Bevor wir uns mit einem Lügner und Diktator bei so einem wichtigen Projekt zusammenschliessen, fände ich die Idee, dass die deutschen Firmen Biontech/Pfizer und Curevac zusammenarbeiten, erheblich zielführender. Curevac befindet sich in der 3. Studie (die Russland gar nicht anstrebte, wenn man nicht den Feldversuch bei der Bevölkerung hier in Betrachtung zieht) und wurde ebenfalls schon entsprechend finanziell unterstützt zusätzlich zu den namhaften Sponsoren, die hier mitwirken.
Wäre natürlich sehr stark von Pfizer abhängig, die der grosse (Produktions)-Partner von Biontech sind.
Die "Rezeptur" der Impfstoffe soll ja praktisch identisch sein. Olga
Andererseits haben die Russen mit einem Sputnik 1956 schon mal der Welt gezeigt was sie so alles drauf haben wenns drauf ankommt, nicht?
olga64
olga64
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von olga64

Zurück zum Thema:

die Verhandlungen der LÄnderfürst/Innen mit der Bundeskanzlerin laufen noch, aber es dringt schon hervor, dass es zu einem weiteren verschärften Lockdown bis Ende Januar kommen wird.
Die Idee von Herrn Ramelow (die bereits in Sachsen praktiziert wird) scheint Gefallen zu finden: in allen Landkreisen, wo die Inzidenzwerte über 200 liegen, soll die Bewegung dergestalt eingeschränkt werden, dass nur noch aus triftigem Grunde (wofür Einkauf und Ausflüge nicht zählen) weiter als 15 km vom Wohnort entfernt erfolgen darf.
Ausserdem werden wieder Kontaktbeschränkungen, wer sich mit wem treffen darf, erfolgen.
Das ganz grosse Problem, wie mit Schulen und den Kindern zu verfahren ist, dürfte noch strittig sein, da hierfür die Bildungsministerien der einzelnen Länder zuständig sind.
Wollen wir hoffen ,dass das dann alles zusammen mit höheren Impfquoten dazu verhilft, dass wir die nächsten, harten 2 Monate überstehen und nicht laufend täglich Hunderte von Menschen sterben müssen.
Wollen wir auch hoffen, dass ein mutiertes Virus nicht auch bei uns zu so exobitanten Infektionszahlen führt, wie dies nun in GB der Fall ist, trotz höherer Impfquoten als bei uns.
Wenn nun klar kommuniziert wurde, wie der neue, verschärfte Lockdown aussehen wird, kommt die nächste, uns bekannte Seite: in Talkshows, im Netz und in den Medien werden all diejenigen uns ihre Meinung sagen, immer verbunden mit dem Wort des Jahres "hätte" und der daraus resultierenden, nachträglichen Besserwisserei. Olga

Tina1
Tina1
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Tina1
als Antwort auf Schaschlik_Tango vom 05.01.2021, 16:02:17
Kannst du mir mal bitte erklären, warum Deutschland 300 Millionen Dosen brauch?
 

Die EU hat 300 Millionen Impfdosen von Biontech/Pfizer geordert, nicht Deutschland:
 

New York/Mainz. Die Corona-Impfstoff-Hersteller BioNTech und Pfizer haben am Dienstagabend angekündigt, dass sie die 27 EU-Staaten im Jahr 2021 mit 100 Millionen zusätzlichen Impfdosen ihres COVID-19-Impfstoffs Comirnaty beliefern werden. Zuvor hatte die Europäische Union die Option aus dem Vertrag von November 2020 gezogen, weitere 100 Millionen Dosen zu erhalten. Damit würde die EU 300 Millionen Impfdosen von BioNTech/Pfizer bekommen.

https://www.aerztezeitung.de/Wirtschaft/Corona-EU-ordert-100-Millionen-zusaetzliche-Impfdosen-415950.html

(Fett hervorgehobener Satz von mir).
Ok danke, das konnte man nicht aus dem Zitat rauslesen. Ein Fehler von mir. Aber ist das wirklich zu wenig, was sich Deutschland gesichert hat? Man könnte mit dieser Zahl der Impfstoffe knapp 70 Millionen Menschen impfen. Da sind noch nicht die gesicherten Impfstoffe dabei, wo es noch keine Zulassung gibt.
Tina

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-impfdosen-deutschland-biontech-100.html
 
So viele Impfstoffdosen hat sich Deutschland gesichert
  • Biontech/Pfizer: 55,8 Millionen über EU-Schlüssel
  • Biontech/Pfizer: 30 Millionen zusätzlich auf nationaler Ebene
  • Moderna: 50,5 Millionen über EU-Schlüssel
  • Gesamt: 136,3 Millionen
Vom Impfstoff des US-Konzerns Moderna hat Deutschland dem Gesundheitsministerium zufolge 50,5 Millionen Impfdosen gesichert. Zusammen mit 85,8 Millionen Dosen von Biontech/Pfizer seien damit 136,3 Millionen Dosen sicher, von denen nahezu alle 2021 ausgeliefert werden könnten.

Da jeweils zwei Dosen benötigt werden, ließen sich so rein rechnerisch 68,2 Millionen Bürger impfen - bei insgesamt 83 Millionen Einwohnern in Deutschland. Der Moderna-Impfstoff hatte am Freitagabend eine Notfallzulassung in den USA erhalten.
 
Weitere Impfstoffhersteller in den Startlöchern
Neben Moderna und Biontech/Pfizer wurden für Deutschland noch weitere Impfstoffe von anderen Herstellern geordert. Allerdings gilt deren Zulassung derzeit als unklar. Daher wurden sie nicht in die obige Liste mit aufgenommen.
  • Curevac: 42 Millionen Impfdosen über EU bestellt
  • Curevac: 20 Millionen Dosen auf nationaler Ebene
  • AstraZeneca: 56,2 Millionen Dosen über EU-Schlüssel
  • Johnson & Johnson: 37,25 Millionen Dosen über EU-Schlüssel

 


 

Anzeige