Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown

Innenpolitik Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown

lupus
lupus
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von lupus
als Antwort auf carlos1 vom 13.11.2020, 12:00:33

Die Unterhaltung findet in einem Fachgebiet statt das mir nicht direkt zugänglich ist, so dass ich auch nicht mitreden möchte.
Aber was an einer solchen Diskussion "ungeheuerlich" ist bleibt für mich ein Rätsel.
lupus

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf olga64 vom 13.11.2020, 17:22:09
Allmählich ist Ihre Unwissenheit auf so vielen Gebieten langweilig bis sehr störend: Viagra wurde nicht von Biontech hergestellt, sondern von der US-Firma Pfizer, die damit allein in 2019 einen Umsatz von fast 500 Mio US-$ erzielten. Da sieht man mal wieder drastisch, wie nötig Männer dieses Medikament haben.
Allmählich ist Deine Arroganz und Ignoranz langweilig bis störend. Mit einzwei Mausklicks hättest Du bei einem Minimum an Medienkompetenz ergoogeln können, dass Pfizer und Biontech ein paar Schuhe sind, bei dem Biontech bislang für die Viagra-Herstellung gearbeitet hat.
Edita
Edita
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Edita
als Antwort auf dutchweepee vom 14.11.2020, 02:05:51
Allmählich ist Deine Arroganz und Ignoranz langweilig bis störend. Mit einzwei Mausklicks hättest Du bei einem Minimum an Medienkompetenz ergoogeln können, dass Pfizer und Biontech ein paar Schuhe sind, bei dem Biontech bislang für die Viagra-Herstellung gearbeitet hat.
Dutch - Deine Kompetenz ist auch nicht gerade auf dem neuesten Stand - Viagra kam1998 auf den Markt, da gab es BionTec noch gar nicht, und sie sind auch nicht ein paar Schuhe mit Pfizer, BionTec hat mit diversen Firmen Kooperationsvereinbahrungen geschlossen, u.a. auch mit Pfizer, das ist was anderes, als in den gleichen Schuhen zu laufen!

Edita

Anzeige

Tina1
Tina1
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Tina1


Big Pharma - Die Allmacht der Konzerne |



"Die Pharmaindustrie hat einen enormen Einflussradius und kann über gesundheitspolitische Entscheidungen verfügen. Einigen Konzernen gelingt es, Forschung, Gelder und Krankenkassen für die Förderung ihrer teuersten Medikamente zu gewinnen. Anderen wurde nachgewiesen, Nebenwirkungen vertuscht zu haben. Der Kampf gegen Covid-19 stachelt die Gier der Pharmakonzerne weiter an ... Seit rund zehn Jahren hat sich der Arzneimittelmarkt stark verändert. Eine Handvoll Großkonzerne, auch Big Pharma genannt, stellen den Großteil der Medikamente auf dem Weltmarkt her. Sie sind reicher und mächtiger denn je und können über die Gesundheitspolitik von Regierungen entscheiden.

Die Dokumentation ist das Ergebnis einer Recherchearbeit von über einem Jahr. Sie zeigt durch Stellungnahmen von Patienten, Whistleblowern und Anwälten sowie Analysen von Medizinern, ehemaligen Ministern und Vertretern der Pharmaindustrie die Ökonomisierung des Arzneimittelsektors.
Großen Laboren wird vorgeworfen, sie verheimlichten oder bagatellisierten Teile ihrer klinischen Forschungsergebnisse vor den Gesundheitsbehörden, um ihre Monopolstellung beizubehalten.

Im aktuellen Kampf gegen die Corona-Pandemie beleuchtet die Dokumentation die Lobbyarbeit des Herstellers Gilead, der versucht, eine Genehmigung für ein vielversprechendes Medikament zu erhalten. Die Forschungsarbeit an dem Mittel wurde zu einem großen Teil durch öffentliche Gelder finanziert. Alle Unternehmen der Branche sind derweil gespannt, wer es schafft, das Wundermittel zu finden und die Konkurrenz damit weit hinter sich zu lassen. "
Nick42
Nick42
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Nick42
als Antwort auf Tina1 vom 14.11.2020, 15:22:24


...."Die Pharmaindustrie hat einen enormen Einflussradius und kann über gesundheitspolitische Entscheidungen verfügen. Eine Handvoll Großkonzerne, auch Big Pharma genannt, stellen den Großteil der Medikamente auf dem Weltmarkt her. ....

.......Im aktuellen Kampf gegen die Corona-Pandemie beleuchtet die Dokumentation die Lobbyarbeit des Herstellers .....
Die Lobbyarbeit von großen Konzernen mit ihrem vielen Geld ist schon lange eines der größten Probleme der Parlamentarischen Demokratien dieser Welt. Das Thema wurde hier schon oft thematisiert. Alles, was es dazu zu sagen gibt, wurde schon oft gesagt.

Durch Corona nichts neues an dieser Front.....

Nick42
carlos1
carlos1
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von carlos1
als Antwort auf karl vom 13.11.2020, 12:48:15
"Wir dürfen nicht vergessen, dass eine Infektion mit dem SARS-CoV-2 Virus bedeutet, dass dieser sein gesamtes Erbmaterial in unsere Zellen einschleust. Ich habe in meinem Blog Viren nicht zu Unrecht als gentechnische Piraten bezeichnet. Überleben wir einen solchen Angriff sind wir zumindest für eine gewisse Zeit immun, aber ...

Eine Impfung ist da wesentlich milder!!

Es wird nur die Erbinformation für ein einziges Protein (Eiweißmolekül) übertragen, das Spike-Protein. Ziel ist es, damit unser Abwehrsystem zu trainieren, das Virus abzuwehren, Immunität aufzubauen, ohne dass wir dabei die Krankheit Covid-19 mit all ihren tödlichen Risiken und Nebenwirkungen durchmachen müssen." Karl




Lieber Karl,
an deinen Erläuterungen wird deutlich, mit welcher Geschwindigkeit sich die Forschung weiter entwickelt hat. Die winzigen Viren sind die Angreifer und bedrohen unsere Gesundheit. Deren Spikes, Rezeptoren mit ihrem Protein, bilden die Grundlage für einen tauglichen Impfstoff. Mit dessen Hilfe gelingt der Zugang zu einer Wirtszelle. Der Körper kann durch dosierten Einbringens des Schlüssel-Proteins Antikörper herstellen.

Um diese Erkenntnisse zu gewinnen ist Hochtechnologie erforderlich. Wie gewinnt man die Kenntnis der chemischen Formel des Proteins der Spikes an den Coronaviren? Vermutlich wird man es bei genauer Kenntnis des chemischen Aufbaus synthetisch herstellen können?? Bei Influenza-Viren werden entweder Zellkulturen aus tierischem Gewebe verwendet oder Hühnereiweiß mit Totstoff (deaktivierte Viren) aus den Zellkulturen. Die Wirksamkeit dieser Grippe-Impfstoffe lägen bei 62% las ich heute auf einer Website.

Im Vergleich zu der gemeldeten 90% Wirksamkeit beim mRNA-Impfstoff von BioNTech ist das wenig.  Aber auch etwas weniger(70%) wäre immer noch gut genug, um eine Herdenimmunität zu sichern? Microsoft meldete heute Nachmittag, dass Hacker versuchten Pharmafirmen im Westen zu attackieren. Vermuteter Ursprung: Russland, Nordkorea. Russland hat natürlich die besten Ergebnisse mit seinem neuen Impfstoff (92%).

Wäre ein Totstoff-Impfstoff gegen Covid-19 möglich gewesen und schneller auf dem Markt als der Hochtechnologie-Impfstoff mit mRNA-Technik? Im Februar 2020 wurden bei BioNTECH beschlossen einen Impfstoff gegen Covid-19 zu entwickeln. Zehn Monate bis Ende Phase 3 ist gut. In 2 Monaten könnten Impfungen beginnen, wenn die Zulassungen erfolgen

Ich habe mir den Podcast über die Transposonen angesehen, geblieben ist der anschauliche Begriff springende Gene. Ich muss es nochmals hören.

Von dem gleichen Autor wird ein Podcast auf YouTube angeboten über die Mitochondrien. Dieser Zellbestandteil erinnert mich an die Schulzeit vor vielen Jahrzehnten. Da musste man die Zellbestandteile aufzählen können. Das war es dann auch. Welche Funktion diese Mitochondrien hatten .....? Jetzt höre ich, dass dieser Zellbestandteil ein eigenes Genom hat.

Die Biologie/Biochemie gibt die Möglichkeit Menschen mit bestimmter körperlicher Ausstattung zu planen, sogar Klone entstehen zu lassen. DNA-Analysen haben herausgefunden, dass die Gene des Neandertalers in den Menschen unerer Zeit in verschiedener Verbreitungsvariation weiter existieren. Die Biologie ist eine revolutionäre Wissenschaft, weil sie das Menschenbild verändert, seine Sicht auf die Welt. Was uns erschrickt, kann aber auch heilen und der Gesundheit dienen. Ohne die Forschungen zum menschlichen Genom vor 20 oder 30 Jahren wäre in der kurzen Zeit kein Impfstoff ferig gewesen.

Ich bin dir sehr dankbar, dass du dir Mühe machst, Laien Zusammenhänge verständlich zum machen.

Viele Grüße
c


 

Anzeige

karl
karl
Administrator

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von karl
als Antwort auf carlos1 vom 14.11.2020, 18:56:28

Lieber Carlos,

Du stellst gute und viele Fragen. Ich werde die Antworten versuchen in meine Blogs einzubauen, heute werde ich die Zeit aber nicht mehr finden. Bitte habe Verständnis dafür, dass ich versuche, die Sachinformation auf den Blog zu fokussieren, denn sonst muss ich Vieles mehrfach schreiben.

Aber es stimmt, die Forschung schreitet sehr schnell voran und Corona hat da auch wie ein Katalysator gewirkt. Ich komme mit dem Lesen nicht nach. Die Herstellung von RNA-Impfstoffen verkürzt die Herstellung von Impfstoffen erheblich und vieles, was man bisher über Impfstoffe wusste und anmerkte, kann man vergessen.

Gerade noch gesehen:

carlos1:
"DNA-Analysen haben herausgefunden, dass die Gene des Neandertalers in den Menschen unerer Zeit in verschiedener Verbreitungsvariation weiter existieren. "

Richtig. ich habe mein Genom ja sequenzieren lassen und meine Frau sieht jetzt manches Rätsel gelöst, denn ich habe etwa 4% Neanderthaler DNA dabei. 

alien.png

Karl
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf Edita vom 14.11.2020, 07:53:05

Ich finde es gut und witzig, dass Du Deiner alten und boshaften Freundin Olga versuchst beizuspringen, aber selbst in den Nachrichten werden beide Firmen zur Zeit im selben Satz genannt. Übrigenz spielt bei dem Corona-Impfstoff wohl auch Viagra eine gewisse Rolle, aber das interessiert ja die boshafte alte Fraau Olga nicht mehr, sondern nur noch die alten weißen Männer, von denen sie ständig faselt.

Edita
Edita
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Edita
als Antwort auf dutchweepee vom 15.11.2020, 08:28:30

Aber nur in "Deinen" Quellen Dutch ........ sonst nirgendswo!
Mach Dich mal schlau darüber ........

Edita
 
karl
karl
Administrator

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von karl
als Antwort auf dutchweepee vom 15.11.2020, 08:28:30

Nun @dutchweepee,

ich habe nach dem Zusammenhang gesucht und nichts gefunden. Zwar gibt es viele Googlefunde, wenn man nach den Begriffen Pfizer, Viagra, Biontech sucht, liest man dann jedoch genauer, wird Biontech immer nur im Zusammenhang mit Impfstoffen erwähnt und Pfizer und Viagra sind eine andere Story.

Bitte führe ein einziges zusammenhängendes Zitat aus einer seriösen Zeitung auf, dass zeigt, dass Biontech etwas mit Viagra zu tun hat und vor allem auch mit Deinem hergestellten mysteriösen Zusammenhang zwischen Viagra und dem Biontech-Impfstoff. Wie gesagt, ich habe nichts dazu gefunden.

Gefunden habe ich einen Link https://www.fiercebiotech.com/research/viagra-might-help-prep-bone-marrow-stem-cells-for-transplantation-study

fiercebiotech.com hat jedoch nichts mit der Firma BioNTech zu tun.

Karl


Anzeige