Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown

Innenpolitik Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown

Morvan
Morvan
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Morvan
als Antwort auf Edita vom 22.01.2021, 16:11:48

Stiftungen und deren Unternehmungen müssen wirtschaftlich arbeiten um ihren Zweck zu erfüllen !
Daran änderst auch du nichts !

Morvan

"Wer lesen und verstehen kann ist klar im Vorteil,"

JA !

Edita
Edita
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Edita
als Antwort auf Morvan vom 22.01.2021, 16:15:37

Du bist emotional ganz schön geladen, wenn Du mit Edita kommunizierst, hab ich gesagt, daß ich das ändern will oder kann???
Ich habe nur gesagt, daß die kapitalorientierte Gewinnmaximierung abgeschafft werden muß .....
Pflegeheime, Altenheime, Krankenhäuser müssen nur das Geld "verdienen dürfen" was sie zur Erhaltung des Betriebes brauchen, diese Einrichtungen müssen vom Kapitalmarkt ausgeschlossen werden!

Edita

Morvan
Morvan
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Morvan
als Antwort auf Edita vom 22.01.2021, 16:27:22

Im Gegensatz zu dir, überhaupt nicht !

Mach dich einfach sachkundig !

Morvan


Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von olga64
als Antwort auf Edita vom 22.01.2021, 16:27:22
 
 
Ich habe nur gesagt, daß die kapitalorientierte Gewinnmaximierung abgeschafft werden muß .....
Pflegeheime, Altenheime, Krankenhäuser müssen nur das Geld "verdienen dürfen" was sie zur Erhaltung des Betriebes brauchen, diese Einrichtungen müssen vom Kapitalmarkt ausgeschlossen werden!

Edita
Liebe Edita,

das ist eine heikle Vorgehensweise. Ca 40% der Pflegeheime sind in privater Hand; der Rest in kirchlicher, bzw der öffentlichen Hand.
Wenn man Unternehmen und Investoren verbieten wollte, Profit zu erwirtschaften, investieren sie nicht.
Wenn man ihnen vorschreibt, sie dürften nur soviel Geld verdienen, dass der Betrieb aufrechterhalten werden kann, leiden zuerst die dort Beschäftigten darunter, weil die Personalkosten in diesen Strukturen der grösste Faktor sind.

Und dann gibt es noch weniger solcher Einrichtungen,bzw. muss, wenn das überhaupt möglich ist ,der deutsche Steuerzahler diese Löcher durch höhere Zahlungen kompensieren. Und natürlich leiden darunter alle Pflegebedürftige, die seit Jahren ansteigen, was auch u.a. mit dem demographischen Faktor zusammenhängt. D.h., wenn eine GEsellschaft immer älter wird, wird sie irgendwann zum Pflegefall und muss versorgt werden. Es sei denn, irgendwelche Seuchen,Kriege oder Naturkatastrophen raffen Menschen in grösserer Anzahl dahin.

Auch beim aktuellen, hitzig diskutierten Thema Impfstoff gibt es ähnliche Aussagen "weg vom Profit". DA erklären Leute oft aus der sehr linken Ecke, dass Impfstoffe ein globales Gemeingut seien, die jeglicher Profiterzielung entzogen werden müssen.
Impfstoffe waren aber in den letzten Monaten genau wie deren Verteilung ein Gemeinschaftsprojekt von Regierungen und Privatwirtschaft. ABer kein Unternehmen hätte mitgemacht, wenn man ihm verboten hätte, Gewinne zu erzielen.
Ein WEg wäre natürlich gewesen, die Firmen zu enteignen, nachdem Impfstoffe erfolgreich erforscht wurden.
Das träfe dann auch das Gründer-Ehepaar von Biontech sehr stark, die ja mittlerweile Milliardäre geworden sind. Hätte man deren grosse Bemühungen (und auch jene von Curevac) wirklich auf diese Art und Weise "belohnen"sollen?
Das klappt sowieso nur einmal: wenn man so mit einem Unternehmen verfährt, ziehen sich automatisch alle anderen zurück. Olga
digi
digi
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von digi
als Antwort auf Edita vom 22.01.2021, 16:27:22
...
Pflegeheime, Altenheime, Krankenhäuser müssen nur das Geld "verdienen dürfen" was sie zur Erhaltung des Betriebes brauchen, diese Einrichtungen müssen vom Kapitalmarkt ausgeschlossen werden!
Gute Idee, aber wohl in Praxis schwer vorstellbar.

Gesetzt den Fall, ein Krankenhaus bräuchte ein (neues) CT-Gerät.
Wenn sie aus dem Freien Kapitalverkehr draußen wären, ...
wie würden sie denn das Gerät bezahlen. Im Kleinen gedacht, dessen Wartung.

Natürlich hat das ShareHolder-Interesse seine moralischen Grenzen überschritten.
So weit das mit unseren Informationen definierbar ist.

Da wäre also schon eine StrukturÄnderung angebracht.
Aber das Ausschliessen wäre praktisch nicht machbar.
Edita
Edita
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Edita
als Antwort auf olga64 vom 22.01.2021, 17:34:36

Ja liebe Olga - ich weiß das ja alles auch, vor allen Dingen  daß´es auch sehr viele menschlich vernünftig geführte Heime gibt!
Ich habe auch nur die Heime im Kopf, und das sind auch nicht wenige, in denen einzig und allein die Profitgier verantwortlich für Personalausbeutung und Pflegemangel zeichnet, und daß das so ist kann man ja seit mehr als zwei Jahrzehnten aus Funk- und Printmedien beobachten, regelmäßg werden Schweinereien aufgedeckt, manchmal wird man ja sogar im eigenen Bekanntenkreis Zeuge solcher Unrechtmäßigkeiten .......

Edita


Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von olga64
als Antwort auf Edita vom 22.01.2021, 19:20:01

Liebe Edita,

meine persönliche Angst bei so einer Vereinheitlichung wäre, wenn ich selbst betroffen bin, dann in einem Mehrbettzimmer nach festgesetzten Normen zu landen undvon einem sicher auch nicht sehr viel höher motivierten Pflegepersonal betreut zu werden.
Ich bin ja öfters in einem Augustinum hier vor Ort (derzeit nicht aufgrund der Pandemie). Das ist wie ein Hotel und auch das Pflegepersonal ist reichlich vorhanden, weil die privaten Unternehmer seit vielen Jahren grossen Wert auf gute Behandlung undBezahlung legen.
Aber das hat seinen Preis,den natürlich auch dieBewohner bezahlen müssen. Ds geht in die Tausende monatlich und die Warteliste ist sehr, sehr lang.
Ich plädiere schon lange dafür ,dass die Pflegeversicherung teurer werden muss und zwar nicht immer nur in diesen Mini-Prozentzahlen. Wenn demnächst die sog. Baby-Boomer das Pflegesystem in grossen Mengen zusätzlich belasten,brauchen wir viele Heime und auch diese werden sich nicht darauf beschränken wollen, in ihren letzten Lebensjahren so bescheiden wie möglich zu leben.
Und das käme so, wenn Privatinvestoren entfallen. Denn was würde man dem Steuerzahler noch aufbürden wollen? Steuerzahler, die auch immer weniger werden dürften, wenn ein Grossteil der Bevölkerung dazu nicht mehr zählen.

Als wir das Heim für unsere Mutter suchten, war es uns sehr wichtig, ganz neutral einige zu besuchen. Mit den Bewohnern zu sprechen, auch mit dem Pflegepersonal, die Atmosphäre auf uns einwirken zu lassen und vor allem die Gerüche (überwiegen z.B. solche nach Urin, Schweiss und anderen etwas ekligeren Dingen), sollte man schnell wieder gehen, weil dies Rückschlüsse auf die Pflegemotivation der MitarbeiterInnnen zulässt.
Ein Problem ist natürlich auch, dass z.B. Krankenhäuser sehr viel besser bezahlen als Altenheime. Das hat zur Folge, dass die die Altenheime verlassen und in die Krankenhäuser gehen, um dort zu arbeiten.
Aktuell haben wir das Problem, dass ausländische MitarbeiterInnen aufgrund der Pandemie nicht hereingelassen werden - aber die brauchen wird dringendst, weil wir diesen Markt nicht mit eigenen Leuten decken können.
Da müssen alle zusammenarbeiten: die Politiker mit denen Heimbetreibern und mit den Mitarbeitern und den Tarifpartnern. Und die Betroffenen müssen wissen und akzeptieren, dass sie letztendlich die Kosten tragen, die durch höhere Bezahlung usw entstehen. OLga

Tina1
Tina1
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Tina1

Video:
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_89287198/todeszahlen-fatale-corona-entwicklung-bei-altersgruppen-und-sterblichkeit.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE


Animation zeigt: Diese Altersgruppen sind besonders gefährdet

"Inzwischen sind in Deutschland mehr als zwei Millionen Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Der Anteil von Covid-19-Todesfällen beträgt mit etwa 45.000 Fällen knapp 2,1 Prozent und ist damit deutlich gestiegen. Neue, hochansteckende Virusvarianten aus Großbritannien und Südafrika sind mittlerweile in Deutschland nachgewiesen worden und dürften den Anstieg von Covid-19-Todesfällen als Folge beschleunigen.

Die täglichen Covid-19-Todesfälle steigen seit Wochen rasant. Eine Datenanalyse zeigt, dass hinter den Zahlen eine fatale Entwicklung steckt und widerlegt eine Annahme vieler Corona-Leugner."



 
Tina1
Tina1
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Tina1
https://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/videos/corona-medikamente-politik-video-100.html
 
Video: Medikamente für Corona-Patienten – Wie die Politik Pharmaforscher ausbremst
JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von JuergenS

vor ein paar Tagen, die sagenumwobenen Lieferprognosen der Impfdosen bis Ende 2021:

20210212_120133.jpg


Anzeige