Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik cyber-angriff-auf-den-deutschen-bundestag

Innenpolitik cyber-angriff-auf-den-deutschen-bundestag

Tina1
Tina1
Mitglied

cyber-angriff-auf-den-deutschen-bundestag
geschrieben von Tina1
cyber-angriff-auf-den-deutschen-bundestag-

"Der Bundestag ist nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen Ziel eines Cyberangriffs geworden. Unbekannte haben versucht, ins interne Datennetz des Parlaments einzudringen.

Bislang unbekannte Täter haben nach Informationen von SPIEGEL ONLINE das interne Datennetz des Deutschen Bundestags attackiert. Wie Bundestagssprecher Ernst Hebeker am Freitag auf Anfrage bestätigte, seien "die IT-Systeme des Bundestags" Ziel eines elektronischen Angriffs geworden.

Nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen war IT-Spezialisten des Parlaments bereits vor mehreren Tagen aufgefallen, dass Unbekannte versuchten, ins interne Datennetz des Bundestags einzudringen. Offenbar wollten sich die Hacker Zugriff auf Informationen aus dem Computersystem verschaffen. Nahezu zeitgleich bemerkten auch Experten des Verfassungsschutzes im Cyberabwehrzentrum des Bundes den Spähversuch und warnten die Bundestagsverwaltung."
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: cyber-angriff-auf-den-deutschen-bundestag
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf Tina1 vom 15.05.2015, 17:01:40
Es wurden Teile des Bundestags-Netzwerks heruntergefahren. Interessanterweise galten die Angriffe auch den Laufwerken die der Parlamentarische Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der BND/NSA-Spionageaffäre nutzt.

:)
Tina1
Tina1
Mitglied

Re: cyber-angriff-auf-den-deutschen-bundestag
geschrieben von Tina1
als Antwort auf dutchweepee vom 15.05.2015, 17:06:16
Es wurden Teile des Bundestags-Netzwerks heruntergefahren. Interessanterweise galten die Angriffe auch den Laufwerken die der Parlamentarische Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der BND/NSA-Spionageaffäre nutzt.

:)


Was willst du damit sagen? Für den Angriff gibt es nur einen
Täter, das ist der NSA, die bösen Amerikaner, so einfach ist das..gelle?
Tina

Anzeige

Re: cyber-angriff-auf-den-deutschen-bundestag
geschrieben von klaus
als Antwort auf Tina1 vom 15.05.2015, 18:00:37
"Interessanterweise galten die Angriffe auch den Laufwerken die der Parlamentarische Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der BND/NSA-Spionageaffäre nutzt."


Na - vielleicht lesen wir ja dann bald, neue Einzelheiten aus geheimen Dokumenten dieser angegriffenen Laufwerke.

Die Ausschussmitglieder sollen ihre Erkenntnisse mit Kugelschreiber auf Papier schreiben und dann mit nach Hause nehmen, im Schuhkarton verstecken und nen Kampfhund davor postieren.
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: cyber-angriff-auf-den-deutschen-bundestag
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf Tina1 vom 15.05.2015, 18:00:37
Bitte versuch nicht immer Dir auszudenken, was ich gemeint haben könnte Tina, sondern antworte mit Fakten oder Deiner Meinung. Bitte nicht mit Deiner Fantasie.

:)
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: cyber-angriff-auf-den-deutschen-bundestag
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Tina1 vom 15.05.2015, 18:00:37
Wenn ich mir vorstelle daß der Chef von der USA "Obama"zu Hause sitzt und meine persönliche Daten ausspioniert, dann weiß er jetzt wie alt ich bin, oh .... wie peinlich ach ja , ich wohne in Belgien ein Glück er versteht bestimmt kein französich.
Ausserdem meine Hündin sitzt vor dem Laufwerk und registriert jedesmal wenn es auf und zu geht.

Phil. ein kleiner Joke !

Wo Frau Pau recht hat, hat sie recht, sie sagte es schon vor einem Jahr.
Gottseidank, Frau Pau die LINKE schaltet das Internet aber nicht ab, danke Frau Pau.


Anzeige

Tina1
Tina1
Mitglied

Re: OT
geschrieben von Tina1
als Antwort auf dutchweepee vom 16.05.2015, 02:19:57
Warum immer wieder ein pers. Angriff u Unterstellungen? Weißt du ich denke mir nichts aus sondern schlußfolgere nur auf deine Aussagen. Und glaub mir Fantasie ist mir fremd, denn meine Gedanken entstehen generell aus erlebten u gelesenen u. das immer beidseitig. Nur das bringt wirkliche Erkenntnis über ein Thema. Das Internet gibt uns heute die Chance dazu.
Die Geschichte bestätigt das oft das was von allen Medien synchron geschrieben wurde u. wird, wo die Masse der Menschen offensichtlich zustimmt nicht richtig war u ist. Sondern die kleinen Gruppen die sich gegen den Mainstream gestellt haben u stellen weil sie alles hinterfragen, selber denken, sich von niemanden u nichts beinflussen lassen, eher richtig lagen. Das waren damals die Widerstandskämpfer, dann später die Bürgerrechtler u. jetzt die Systemkritiker.

Ich werde also weiter nie der Masse folgen wenn mir mein Verstand was anderes sagt u. weil ich weiß zu was das führt. Vorallem auch weil vieles einfach verschwiegen wird, man schon den Täter kennt bevor es aufgeklärt wird u. daher alles unglaubwürdig wird.
Wenn es für dich aber generell nur eine Wahrheit gibt, wie du es immer wieder gern darstellst, es immer wieder nur auf ein Feindbild hinausläuft, ein hinterfragen es für dich wahrscheinlich nicht gibt, es nur die "Guten u. Bösen" gibt, könnte es eher dir passieren in eine "Fantasiewolke" zu entschwinden. Also lass einfach die Unterstellungen weg u dann bräuchte man auch nicht dementsprechend antworten.

Zitat von dutchweepee
Es wurden Teile des Bundestags-Netzwerks heruntergefahren. Interessanterweise galten die Angriffe auch den Laufwerken die der Parlamentarische Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der BND/NSA-Spionageaffäre nutzt.

Deine Feststellung hat für dich auch eine Erklärung.
Also wenn du deine Gedankengänge bis zu Ende ausführen würdest brauchten es andere nicht tun. Wäre mir auch viel lieber.
Tina
Tina1
Tina1
Mitglied

Re: cyber-angriff-auf-den-deutschen-bundestag
geschrieben von Tina1
als Antwort auf pschroed vom 16.05.2015, 08:18:12
[quote=pschroed]Wenn ich mir vorstelle daß der Chef von der USA "Obama"zu Hause sitzt und meine persönliche Daten ausspioniert, dann weiß er jetzt wie alt ich bin, oh .... wie peinlich ach ja , ich wohne in Belgien ein Glück er versteht bestimmt kein französich.
Ausserdem meine Hündin sitzt vor dem Laufwerk und registriert jedesmal wenn es auf und zu geht.

Phil. ein kleiner Joke !

Ich bin mir nicht sicher ob nicht noch ganz Andere alles von
dir wissen. Auch ohne Geheimdienste kann man heute über gekaufte "Hacker" an alle pers. Daten kommen, also die Daten die der Beauftragte haben will. Auch wenn man die Geheimdienste ausschaltet werden die User trotzdem gläsern bleiben. Und das ist ein großes Problem.
Tina
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: cyber-angriff-auf-den-deutschen-bundestag
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Tina1 vom 16.05.2015, 09:56:15
Liebe Tina.

Ich weiß nicht was die Verwaltungen nicht über mich wissen sollte ?

Es beginnt bei der Anmeldung, sowie Krankenkasse, Steueramt (sehr viele Details, also wirklich viele Details....), passiert man bei einem Notar breiten sich die persönlichen Informationen über die ganze Familie hinaus. Auf Facebook ist es noch detaillierter, hier zeigen die Menschen ihre Wohnungen, Kinder, Tiere.
Ich verstehe die Angst nicht vor dem gläsernen Menschen, wir sind doch alle längst gläsern und vertiefen es praktisch jeden Tag zb. über das Internet.
Das einzige was für mich wichtig ist, sind meine persönliche Bankdaten.

Was natürlich gefährlich ist und richtig ist, das ist Betriebsspionage, hier können Projekte, Prozesse, bzw. Kundeninformationen der Konkurrenz zu gute kommen.
Natürlich gehe ich davon aus daß man ein legales Leben führt und nicht´s zu verheimlichen hat.

Phil.
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: cyber-angriff-auf-den-deutschen-bundestag
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf Tina1 vom 16.05.2015, 09:36:45
Warum immer wieder ein pers. Angriff u Unterstellungen?

Was ist den das nun schon wieder? Ich konnte derartiges nicht entdecken. Es gibt schlimmer Dinge. Du musst jetzt nur noch aufpassen, was für einen Sturm im Wasserglas ich jetzt auf mich gezogen habe.

Nun aber zum Thema: Offensichtlich gab es bisher eine Weisung, das die einzelnen PCs, aus welchem Grund auch immer, nicht einzeln vom Benutzer sondern von einem zentralen Server abgeschaltet wurden. Das kann ich zumindest heise.de - Was war Was wird - Vom Zauber der verflogen ist entnehmen.

Ach so:
In den kommenden zwei Woche wird das Gesetz für die Vorratsdatenspeicherung vom Kabinett durchgewunken und irgend ein Hacker wollte bestimmt wissen, was darin steht. Siehe auch netzpolitik.org - Jetzt aktiv werden: Das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung ist da und soll in zwei Wochen durch‘s Kabinett! Ja, das ist die VDS, die schon mal vom BGH untersagt wurde, weil sie dem Grundgesetz widerspricht. Aber das ist in einer Zeit, wo jeder von uns ein kleiner Swimmingpoolbomber sein kann, völlig wertlos. Den Link zum Referentenentwurf findet ihr im ersten Update, es war also nicht umsonst.

Wie es weiter geht? Das seht ihr besser bei


Anzeige