Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Dafür bin ich 1989 nicht auf die Straße gegangen!

Innenpolitik Dafür bin ich 1989 nicht auf die Straße gegangen!

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Dafür bin ich 1989 nicht auf die Straße gegangen!
geschrieben von schorsch
als Antwort auf ehemaligesMitglied41 vom 19.12.2012, 10:44:31
Vielleicht geniessen die Ex-DDR-Bürger/-innen ja einfach die Tatsache, dass sie heute nicht mehr zu Staatsfeinden erklärt werden, wenn sie NICHT stimmen gehen?
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Dafür bin ich 1989 nicht auf die Straße gegangen!
geschrieben von schorsch
als Antwort auf hobbyradler vom 18.12.2012, 21:20:15
.............

Das euer Staat überhaupt kein Geld mehr hatte, eine veraltete Industrie oder massive Umweltprobleme, kam mir weniger in den Sinn. Das du vielleicht wirtschaftlichen Wohlstand ohne Anstrengung, und Sozialstaat ohne die Nachteile und Verfolgung aller realen existierenden kommunistischen Staatssysteme wolltest, kam mir auch nicht in den Sinn. Es stand euch frei das selbst zu gestalten.

................

Ciao
Hobbyradler


Sogar als Nichtbeteiligter weiss ich, dass der damaligen DDR durch die Russen sämtliche noch funktionierenden Betriebe weggenommen und nach Russland transportiert wurden. Die übrigen 3 Besatzungsmächte waren da weit humaner, wie du vielleicht in Erinnerung an den Marshallplan noch wissen dürftest.

Somit ist auch deine Bemerkung "Es stand euch frei das selbst zu gestalten" recht fehl am Platz.

Ich könnte es auch noch drastischer formulieren: Wenn sämtliche Besatzungsmächte damals analog Russland gehandelt hätten, dann wäre ganz Deutschland heute das Armenhaus Europas!
Re: Dafür bin ich 1989 nicht auf die Straße gegangen!
geschrieben von klaus
als Antwort auf ehemaligesMitglied41 vom 19.12.2012, 10:44:31
"Veröffentliche doch bitte mal die Wahlbeteiligung der letzten 15 Jahre!!"
geschrieben von ein_laecheln_fuer_dich


Warum machst du es nicht selbst?

ABER- ich bin ja nicht so !

Anzeige

ehemaligesMitglied67
ehemaligesMitglied67
Mitglied

Re: Dafür bin ich 1989 nicht auf die Straße gegangen!
geschrieben von ehemaligesMitglied67
als Antwort auf karl vom 19.12.2012, 10:08:50
hola,
deine Einseitigkeit ist erstaunlich.

Da wird gleich Formulierung "Formieren sich die Kader" herausgepickt. Diese Bemerkung bezog sich nur auf zwei Beiträge direkt davor: Das waren doch vollkommen unsachliche Beiträge, die nur dazu dienten Schreiber niederzumachen, weil Gegenargumente fehlen.

Ich widerspreche auch, daß hier eine Reihe ex-ddr-Bürger schreiben, die ein realistisches Meinungspektrum der Ostdeutschen wiederspiegeln und aus deren Sicht man etwas lernen kann. Habe gearbeitet in Vorpommern oft seit Wende und kennegelernt viele DDR-Bürger. Was hier einige ewig gestrige verbreiten hat mit deren ANSICHTEN NICHTS ZU TUN.

carlo
miriam
miriam
Mitglied

Re: Um diese endlose Geschichte hier zu verfolgen - dafür bin ich nicht in einem Diskussionsforum...
geschrieben von miriam
...und so versuche ich nun zu begreifen, welche wohl die Ursache sein könnte, die manche Menschen dazu veranlasst - wenn sie die Nähe ihrer Artgenossen suchen - den Streit als adäquate Kommunikationsform zu wählen...

Vielleicht eine Erklärung:

Ein Streit

von Roman Herberth

Ein Streit kommt listig angeschlichen
und frozzelt uns mit Nadelstichen.
Erst ziept es harmlos, und juckt
Doch falls er in die Suppe spuckt,
Dann geht man ihm an seinen Kragen.
Ein Streit, der kann das nicht vertragen.
Er wehrt sich heftig und versprüht
uns Gift und Galle ins Gemüt.
Nun will man keinen Ausweg suchen,
Man schimpft erbost und pflegt das Fluchen
So bleibt man in den Streit verstrickt.
Der Satan hat uns das geschickt
Statt sich an Schönem zu erfreuen,
beginnt man mit dem Wiederkäuen
der lang verjährten Bitterkeit -
Ein Eigentor, so mancher Streit.



Miriam
ehemaligesMitglied67
ehemaligesMitglied67
Mitglied

Re: Dafür bin ich 1989 nicht auf die Straße gegangen!
geschrieben von ehemaligesMitglied67
als Antwort auf schorsch vom 19.12.2012, 11:10:00
hola,
mit dem Ausbluten der DDR durch die Russen hast du Recht.
Aber Honnecker wollte ja noch weitermachen, als Gorbatschow schon die Stirn über SED-Kurs runzelte.

DD

Anzeige

justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Um diese endlose Geschichte hier zu verfolgen - dafür bin ich nicht in einem Diskussionsforum...
geschrieben von justus39 †
als Antwort auf miriam vom 19.12.2012, 12:24:48

Statt sich an Schönem zu erfreuen,
beginnt man mit dem Wiederkäuen
der lang verjährten Bitterkeit -
Ein Eigentor, so mancher Streit.


Miriam


Drum halt ich es für angemessen
zu entfliehen diesem Streit.
Sollen sie sich im Zorn zerfressen,
ich freu mich auf die Weihnachtszeit.

Es gibt viel Schönes zu genießen
in dem vereinten Vaterland,
und das lass ich mir nicht vermiesen
durch Streitsucht und durch Unverstand.

Man predigt: "Friede sei Auf Erden!"
und meint es doch nur sehr bedingt
Wie soll weltweiter Frieden werden
Wenn es hier schon nicht gelingt

Justus
miriam
miriam
Mitglied

Re: Um diese endlose Geschichte hier zu verfolgen - dafür bin ich nicht in einem Diskussionsforum...
geschrieben von miriam
als Antwort auf justus39 † vom 19.12.2012, 13:08:33
Ohne es wirklich beabsichtigt zu haben, scheint es, dass ich dir Justus - einen Musenkuss verpasst habe...

Was mir im Leben wichtig ist,
Sind Menschen – die ganz ohne List
Dem Nächsten in die Augen blicken,
Sich nicht an Ungeschick erquicken -

Dass man da drüben hat gelitten,
Oder den andern Weg beschritten,
Das ist doch längst Vergangenheit
Es folge nun - Besonnenheit...

Ihr animiert mich ja zum Dichten,
Dabei wollt ich ja nur hier - schlichten...
Und dies auch nur – soweit ich’s kann,
Ein Schlichter ist kein Haustyrann!

Miriam

In eigener Sache: natürlich muss ein Schlichter über ganz andere Fähigkeiten verfügen - als ich es mir je erträumt habe...
hobbyradler
hobbyradler
Mitglied

Re: Dafür bin ich 1989 nicht auf die Straße gegangen!
geschrieben von hobbyradler
als Antwort auf schorsch vom 19.12.2012, 11:10:00

Sogar als Nichtbeteiligter weiss ich, dass der damaligen DDR durch die Russen sämtliche noch funktionierenden Betriebe weggenommen und nach Russland transportiert wurden. Die übrigen 3 Besatzungsmächte waren da weit humaner, wie du vielleicht in Erinnerung an den Marshallplan noch wissen dürftest.

Somit ist auch deine Bemerkung "Es stand euch frei das selbst zu gestalten" recht fehl am Platz.

Ich könnte es auch noch drastischer formulieren: Wenn sämtliche Besatzungsmächte damals analog Russland gehandelt hätten, dann wäre ganz Deutschland heute das Armenhaus Europas!


Es ist Hugos irrige Meinung, dass die DDR 1989 reich war. Es ist seine mehrfach geäußerte Meinung, es ohne die offensichtlich schlimme BRD besser gemacht haben zu können.
Die DDR war ein eigener Staat. Mir ist bekannt, dass die Bürger der DDR in einer freien Wahl abgestimmt haben.

Jetzt erkläre mir, warum sie ihre Zukunft nicht hätten anderes gestalten können? Niemand hätte sie zwingen können der BRD beizutreten.

Ich habe jedenfalls die Nase voll, die BRD gegenüber der ummauerten DDR negativ dargestellt zu bekommen.

Ciao
Hobbyradler

PS: Nenne mir einen Westdeutschen, der bestreitet dass der BRD durch westliche Hilfe ein schneller Wiederaufbau möglich war. Ich bin dankbar für diese Hilfe.
Re: Dafür bin ich 1989 nicht auf die Straße gegangen!
geschrieben von ehemaliges Mitglied
Bezeichnend ist, dass in anderen Ostblock-Staaten
die DDR-Mark spöttisch als "Holzmark" bezeichnet wurde.

MargArit

Anzeige