Innenpolitik Das E10-Chaos

Re: Das E10-Chaos
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf olga64 vom 09.03.2011, 15:48:45
Ach Klaus,

hast Du alles toll gemacht, ich frage mich nur, warum Du nicht mehr Verantwortung übernimmst.
Ich habe alle Deinen tollen Zeilen nicht einmal vollständig gelesen, weil sie mir nicht weiterhelfen.
Du siehst das mehr wissenschaftlich und ich sehe das nach rechtlichen Gesichtpunkten.
Denn wenn mein Auto nach ein paar Jahren frühzeitig Schäden zeigt selbst wenn es nur der Auspuff ist, dann schau ich mit dm Ofenrohr ins Gebirge oder glaubst Du, dass VW da auch nur einen Cent zahlen wird. Wie naiv bist Du denn? Doch das genau verlangt der Herr Röttgen von den Autofahrern, sie sollen E 10 tanken und hoffen alles wird gut. Wirklich super!

Bist sehr dünnhäutig geworden und wenn Du es nicht hören kannst, dass ein gesunder Menschenverstand jetzt mehr gefragt, als alle chemischen Formeln, dann solltest Du Baldrian nehmen.
Und wenn man keine Kritik mehr üben darf an einem Politiker, der sehr lange geschlafern und dann aufwacht und ihm nicht anderes einfällt, als mögliche Schäden und Kosten auf den Bürger abzuladen, dann hast Du Demokratie nicht verstanden.

Picaro

silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Das E10-Chaos
geschrieben von silhouette
als Antwort auf vom 09.03.2011, 19:01:32


Bist sehr dünnhäutig geworden und wenn Du es nicht hören kannst, dass ein gesunder Menschenverstand jetzt mehr gefragt, als alle chemischen Formeln, dann solltest Du Baldrian nehmen.
Und wenn man keine Kritik mehr üben darf an einem Politiker, der sehr lange geschlafern und dann aufwacht und ihm nicht anderes einfällt, als mögliche Schäden und Kosten auf den Bürger abzuladen, dann hast Du Demokratie nicht verstanden.

Picaro

geschrieben von picaro

Solche persönlichen Angriffe selbst bei diesem Thema sind völlig überflüssig. Und morgen wird dir die Dame Olga, wenn sie zwischen 16 und 17.30 an einen PC darf, noch etwas flüstern. Na ja, auch so kann man Forendiskussionen am Laufen halten.
Re: Das E10-Chaos
geschrieben von klaus
als Antwort auf vom 09.03.2011, 19:01:32
"Bist sehr dünnhäutig geworden und wenn Du es nicht hören kannst, dass ein gesunder Menschenverstand jetzt mehr gefragt, als alle chemischen Formeln, dann solltest Du Baldrian nehmen."
geschrieben von picaro


Du hast es immer noch nicht verstanden - lieber picaro.
Ich habe doch die Berechnung der CO2- Menge nicht eingestellt, um zu beweisen, wie toll E10 ist, sondern um zu beweisen, wie gering die Verbesserung des CO2- Ausstoßes mit E10 ist.
Vielleicht schaust du doch noch mal nach.

Du hast nach wie vor die Möglichkeit, E10 zu meiden, da es Alternativen gibt.

Ich wollte außerdem nur darauf hinweisen, dass man außer seinem Bauchgefühl vielleicht doch noch andere Informationen einholt, wie z.B. den "2-Jahrestest" mit E10 in Frankreich, die Hinweise vom ADAC und unabhängiger anderer "Tester" in anderen Ländern, wie z.B. Österreich, USA.
Das Internet ist voll mit Diskussionen praktischer Art zu diesem Thema.




Anzeige

hugo
hugo
Mitglied

Re: Das E10-Chaos
geschrieben von hugo
als Antwort auf klaus vom 10.03.2011, 09:22:07
Das Internet ist voll mit Diskussionen praktischer Art zu diesem Thema. (klaus)
ja, das kannste laut sagen, was sich da alles tummelt an Meinungsvertretern von pro über halbpro bis absolut contra ist alles vertreten und jeder will seriös rüberkommen.

Montag Mittag war ich hier tanken, eine endlose Schlange vor der Super-Säule 1,499 €/L. Ich sah keinen der nach E10 griff.

bin ja mal gespannt was sich heute zwischen Nord und Süd also zwischen Ostsee und Tschechei in Sachen Tanken abspielt. Besonders weil heute die Lockführer streiken und mehr Autos unterwegs sein werden als normalerweise.

hugo
hafel
hafel
Mitglied

Re: Das E10-Chaos
geschrieben von hafel
als Antwort auf hugo vom 10.03.2011, 09:36:05
@ Hugo: "Montag Mittag war ich hier tanken, eine endlose Schlange vor der Super-Säule 1,499 €/L. Ich sah keinen der nach E10 griff.


Da bleibt der Mineralölbranche nur die Wahl den E-1o-Kraftstoff billig zu verramschen oder nach Termin (Ende April) zu entsorgen.

Hafel
Re: Das E10-Chaos
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf silhouette vom 09.03.2011, 20:01:39
Also silhouette,

wenn Du meine Zeilen als persönliche Angriffe siehst, gut Deine Meinung und was Olga betrifft, da habe ich mein eigenes Verhältnis, da brauche ich Deine Hinweise nicht.

Du beklagst persönliche Angriffe, doch selber fügst Du in gleichen Atemzug eine Beleidigung hinzu, ist nicht sehr nett, wenn mann jemanden unterstellt, dass er nur zu gewissen Zeiten an den PC darf.
Es könnte ja auch sein dass Olga gewisse Kommentare, nur zu gewissen Zeiten ertragen kann. Das ist jetzt allerdings nur eine Vermutung.

Josef

Anzeige

Re: Das E10-Chaos
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf hafel vom 10.03.2011, 10:18:33
Hallo hafel,

im Gespräch waren auch verbindliche Info-Briefe des Kraftfahrtbundesamtes an alle Autofahrer, das ist letztlich an den Portokosten gescheitert. Inwieweit verbindliche Infos des Bundesamtes rechtsverbindlich für die Hersteller sind kann ich nicht beurteilen.
Eine halbe Stunde haben Politik und Verbandsvertreter damit verbracht, sich nur über die Portokosten zu streiten – kein Ergebnis.
Durchgesetzt hat sich Herr Röttgen, seine Devise: Die Autofahrer werden sich schon an das E10 gewöhnen – vor allem, wenn sie keine andere Wahl haben. Das kann doch niemand verstehen.

Wenn zu Zeiten dieser Regierung Verbraucherschützer und Industrie von diesen Politikern eine Entscheidung wollten, dann hat man sich nicht für die Verbraucher entschieden. Das war und ist bei Lebensmitteln so, aber auch bei der Energie, das haben die Menschen ja noch ertragen, doch jetzt geht es um Ihr Auto, da verstehen sie gar keinen Spaß mehr. Vermutlich ist eben E 10 auch der Punkt, der das Fass zum Überlaufen bringt.

Der Termin für Winter E 10 läuft am 15.3.2011 (plus Übergangsfrist) aus, der Schaden für den Steuerzahler wird groß sein, zumal ja auch Strafzahlungen aus Brüssel drohen, die dann wieder auf die Preise aufgerechnet werden.
Es wird eine ganz einfach Rechnung sein, die der Bürger wieder einmal, von der Politik präsentiert bekommt.
Dabei wurde uns doch mehr Netto von Brutto versprochen, doch das haben wohl alle schon vergessen.

Josef
kirk
kirk
Mitglied

Re: Das E10-Chaos
geschrieben von kirk
In Schleswig-Holstein gibt es eine offizielle Anweisung des Landespolizeiamtes, nach der die Polizeiautos "aus Angst vor Motorschäden" nicht mit dem Biosprit E10 betankt werden dürfen.

Aber den "normalen" Bürger will man dazu verdonnnern.
olga64
olga64
Mitglied

Re: Das E10-Chaos
geschrieben von olga64
als Antwort auf silhouette vom 09.03.2011, 20:01:39

Solche persönlichen Angriffe selbst bei diesem Thema sind völlig überflüssig. Und morgen wird dir die Dame Olga, wenn sie zwischen 16 und 17.30 an einen PC darf, noch etwas flüstern. Na ja, auch so kann man Forendiskussionen am Laufen halten.[/quote]

Aber Gnädigste - Sie beschweren sich über persönliche Angriffe? Um was handelt es sich dann bei Ihren unqualifizierten Ausführungen zu meiner Person? Aber, um Ihre Neugierde zu befriedigen: ich habe meist viele andere Dinge vor, die es mir nicht erlauben, mehr Zeit an meinem Laptop zu verbringen. Soviel möchte ich Ihnen gerne flüstern - arbeiten Sie doch einfach etwas mehr an Ihrer Persönlichkeit, dann haben auch Sie solche Angriffe nicht nötig. Good Luck. Olga

Anzeige