Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Der Kampf der RAF geht weiter...

Innenpolitik Der Kampf der RAF geht weiter...

Der Kampf der RAF geht weiter...
geschrieben von ehemaliges Mitglied
Die RAF kämpft nicht mehr? Ach, was?
Nicht mehr mit Waffen. Das überlassen sie den Amokläufern. - Aber mit den Medien und den fleißig hinhörenden Helfern, Journalisten genannt, wird weitergezockt.

Und wenn erst die Zeit der Memoiren-Schwemme losgeht, wenn die Erinnerungen 'geghostet' werden, wie sie bezahlt werden. Da könnte schlimmer werden als die Ost-Verbrecher-Erinnerungen á la Wolf und anderes Geheul.

Vorab, als "Brech-Nachricht": Eilig zu lesen! Eilig wegzuwerfen:

Geschichte, nacherzählt:

Ein RAF-Mann in einer DDR. In einer Vorstadt, vor 1990. Dort lebt er unerkannt, unter dem Namen Werner P. Abends besucht er gerne eine Kneipe, wo er auch einmal im Monat einen Kontaktmann trifft. Er bestellt regelmäßig drei Bier. In drei verschiedenen Gläsern, die er sich ausgesucht hat.
Abwechselnd nimmt von jedem Glas einen Schluck. Der Mann hinter der Theke wundert sich und fragt ihn, warum er das mache.
Darauf antwortet dieser: "Ich habe zwei Genossen. Einen in Palästina und einen in Libanon, und wir haben ausgemacht, dass wir unser Bier immer so trinken, als Erinnerung an die alten, wunderbaren, revolutionären Zeiten."
"Kann ich verstehen. Auch ich trinke heimlich, damit meine Frau nicht nachfragt."

Am nächsten Tag kommt der Mann wieder in die Bar und bestellt nur zwei Bierchen: eins im Stiefel, eins in 0,5-Glas. "Mein Biedermeier-Likörglas lassen Sie ab heute weg."

[Zur kriminalistischen Ermittlung verweise ich die Generalbundesanwältin auf:
http://www.kunst-antik.net/Likoerglas.Biedermeier.JPG ]

"Nun, äh! Darf ich Ihnen mein Beileid ausdrücken?", fragt der Wirt.
"Aber nein! Mit meinen Genossen ist alles in Ordnung. I c h trink nur nix mehr."
"Wie? Sie nicht mehr - warum denn das?
"Ja. Ich habe aus der Zeitung erfahren, dass ich Verena heiße und schon lange verstoßen wurde von meinen Genossen."
"Aber - wie?"
"Ja, bitte, fragen Sie nur. Wir leben in einem sicheren Drittland hier!"
"Aber - Sie sind doch keine Frau!"
"Das dachte ich ja auch jahrelang! - Aber ich hatt mich in Wahrheit ja nur verkleidet!"
"Na, trinken sie mal einen drauf! Das ist männlich! Und befördert den 'gender mainstream'!"

--
elfenbein
Re: Der Kampf der RAF geht weiter...
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf vom 27.04.2007, 09:09:00
.. mehr Licht in die Sache, mehr Namen in die Medien-Mache!

Hat Andreas Baader nicht ein Tagebuch geschrieben?
Wo ist das geblieben?

Sollte das nicht heißen:

"Ich will ein zweitausendjähriges Reich aus dem Boden schießen lassen. Ratterratter!"

--
elfenbein

Anzeige