Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Der kommende Wahlkampf und wir

Innenpolitik Der kommende Wahlkampf und wir

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Der kommende Wahlkampf und wir
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf slash vom 20.03.2013, 09:51:59
Es gibt zwei verschiedene Arten staatlicher Zensur:
Zum einen die durch Gesetz eingeschränkte Meinungsfreiheit (Hmm, wir sind aber eine Demokratie?) und zum anderen die auf den Pressekonferenzen der Regierungspressesprecher vorgegebene Richtung der Berichterstattung in den Medien. Ein sehr deutliches Beispiel für den letzteren Zensurtyp sind die Pressemeldungen über den Iran, die völlig im Widerspruch zu den Erkenntnissen der UNO-Kommissionen und der internationalen Atom-Energiebehörde stehen.

Das was hier im ST stattfindet ist im ureigenen Interesse aller Mitglieder und wir sollten es akzeptieren. Wem das Thema ernsthaft interessiert und nicht nur von Zensur faselt, liest zum besseren Verständnis in den aktuellen Internet-Diskussionen zum Vorfall Jürgen Domian in Facebook nach.
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Der kommende Wahlkampf und wir
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf hinterwaeldler vom 20.03.2013, 10:15:10
Das was hier im ST stattfindet ist im ureigenen Interesse aller Mitglieder und wir sollten es akzeptieren. Wem das Thema ernsthaft interessiert und nicht nur von Zensur faselt, liest zum besseren Verständnis in den aktuellen Internet-Diskussionen zum Vorfall Jürgen Domian in Facebook nach.


offenbar hat sich facebook bei domian entschuldigt , " ein weltweit zu lesendes Grafitti an ihrer Hauswand entfernt " zu haben .

nun bin ich , zum glück , nicht domian ...
erwarte keine 2 millionen "likes" und auch keine entschuldigung von " oh meinem webmaster" .

ich stelle in diesem zusammenhang nur die überlegung von karl marx zur dialektik
von kritik und selbstkritik und den klugen satz , dass "der erzieher selbst erzogen werden muss"
aus den feuerbach-thesen anheim .

sitting bull
sammy
sammy
Mitglied

Re: Der kommende Wahlkampf und wir
geschrieben von sammy
als Antwort auf sittingbull vom 20.03.2013, 10:01:46
ausser bei ausgemachten faschisten , habe ich hier im ST noch nie versucht , weder im vordergrund
noch hinterfotzig , die meinungsfreiheit anderer diskutanten zu unterminieren .


wie war das noch mal, "dernSplitter in Nachbars Auge, aber den eigenen Balken im Auge nicht sehen?"...Da kann ich nur sagen Spieglein Spieglein an der Wand....

sammy

Anzeige

slash
slash
Mitglied

Re: Der kommende Wahlkampf und wir
geschrieben von slash
als Antwort auf sittingbull vom 20.03.2013, 10:31:46
Wer kann sich noch an das Jahr 2006 erinnern?

Da stand in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung folgendes zu lesen:
Mit seinen Memoiren "Entscheidungen" hat Gerhard Schröder ein Werk voller Fehler und Banalitäten vorgelegt.
Zitat Ende.

Nun müsste es den Menschen eigentlich bekannt sein, dass Schröder als Putins Musterschüler gilt/galt, dem lupenreinen Demokraten...

Demokrat...

Bekannt sollte seine Aussage sein: "Und jetzt erleben wir den Anfang der Auferstehung Russlands aus dem Verfall unter einem Jahrzehnte währenden Regime und dem Chaos der Zwischenzeit unter Boris Jelzin.
Unter Jelzin war Putin Chef des mächtigen FSB.
Doch für Schröder schienen diese Feinheiten in seinem Buch nicht erwähnenswert.
Auch findet er keine Gelegenheit dazu zu erwähnen, dass unter Putin 21 Juornalisten ermordet wurden. Die Aufklärung der Verbrechen brachte naturgemäß keine Aufklärung.
... das zum Thema SPD.

@Karl,
du hast in deinem Haus einen großen Tisch mit Naschereien vorbereitet und alle ST- ler eingeladen, doch von den Naschereien zu kosten.

Jemand anders legte etwas dazu auf deinen sorgsam bereiteten Tisch. Das aber gefiel dir nicht und du bautest den Tisch vor unser Auge ab...
Ist das etwa Gastfreundschaft?

...
slash
wolfgang
wolfgang
Mitglied

Re: Der kommende Wahlkampf und wir
geschrieben von wolfgang
als Antwort auf karl vom 20.03.2013, 08:41:32
ich habe keinen respekt vor den im deutschen bundestag sitzenden parteien (vielleicht ein bisschen respekt vor einigen 'linken', z.b. vor oskar lafontaine und sahra wagenknecht). schon gar keinen respekt habe ich vor faschistischen parteien, auch wenn sie 'nur' zugelassen sind zur wahl. was soll ich jetzt machen? darf ich nicht mehr respektlos im st über den deutschen wahlkampf schreiben? muss ich befürchten, dass ich den spruch aus der weimarer zeit "wer hat uns verraten? sozialdemokraten!" nicht mehr hier bringen darf? wie ist es mit dem spruch von der "irren in berln"? beide sprüche verwende ich oft. tatsächlich, das riecht nach zensur. stelle dir vor, es gäbe ein gesetz mit diesem unbestimmten begriff drin. vielleicht überdenkst du deine entscheidung. zumindest solltest du hinreichend genau definieren, was dein "mindestmaß an respekt" eigentlich bedeutet.
---
w.
sammy
sammy
Mitglied

Re: Der kommende Wahlkampf und wir
geschrieben von sammy
als Antwort auf slash vom 20.03.2013, 10:46:11
@Karl,
du hast in deinem Haus einen großen Tisch mit Naschereien vorbereitet und alle ST- ler eingeladen, doch von den Naschereien zu kosten.
Jemand anders legte etwas dazu auf deinen sorgsam bereiteten Tisch. Das aber gefiel dir nicht und du bautest den Tisch vor unser Auge ab...
Ist das etwa Gastfreundschaft?

wow, wenn ich solche Zeilen lese, werde ich immer ganz traurig....
slash, solltest dir nur mal die AGB des ST zu Gemüte führen....dann klärt sich einiges (auch für dich) auf.

sammy

Anzeige

slash
slash
Mitglied

Re: Der kommende Wahlkampf und wir
geschrieben von slash
als Antwort auf sammy vom 20.03.2013, 11:11:00
Gut, Sammy, aber
was wäre geschehen, hätte sittingbull das Thema "Satire/Kaberett" genennt?

...
slash
bukamary
bukamary
Mitglied

Re: Der kommende Wahlkampf und wir
geschrieben von bukamary
als Antwort auf slash vom 20.03.2013, 10:46:11


Ist das etwa Gastfreundschaft?

...
slash


Bei mir hört die Gastfreundschaft da auf, wo der Gast die übrigen Gäste oder den Gastgeber benutzt, ausnutzt, schädigt, verunglimpft, beleidigt, verletzt ... Dann nehme ich mir als Gastgeber das Recht heraus, zu reagieren und auch meine Gäste dürfen sich wehren. Und nur weil jemand ein Gastgeschenk mitgebtracht hat? - das darf er gerne wieder mitnehmen. Stellen Sie sich mal vor hier im ST würde der Gastgeber alles dulden. Es gäbe ein verbales hauen und stechen und es würde mehr wie einmal der Tatbestand der Beleidigung und ähnlicher Delikte erfüllt. Ansätze und Versuche dieser Art habe ich in der relativ kurzen Zeit hier schon des öfteren mitbekommen. Es gibt immer wieder Menschen, die sich nicht an Spielregeln halten wollen. Bis zu einer gewissen Grenze ist das ja auch durchaus tolerabel, dann ist es aber an den Gästen und dem Gastgeber, zu entscheiden, wie sie damit umgehen wollen und wie lange sie sich das noch gefallen lassen wollen.

Ach ja als Anmerkung zum Nachdenken: der Run auf eine Homepage ist nicht gleichbedeutend mit Sympathiebekundungen - bezieht sich auf Ihren Satz "Wie ich feststelle, mangelt es nicht an Sympatie bezüglich meiner Aussage. Ein Run auf mene Homepage entsteht gerade. Doch noch immer schweigen sie........." in einem früheren Beitrag.

bukamary
Re: Der kommende Wahlkampf und wir
geschrieben von klaus
als Antwort auf sittingbull vom 20.03.2013, 10:01:46
"ich meine aber , meine "persönliche meinung" hier vertreten zu dürfen wie jeder andere auch ."
geschrieben von sitingbull


Das ist völlig richtig und dagegen ist absolut nichts einzuwenden.
Ich habe - und das lässt sich nachlesen - auch nur dagegen Stellung bezogen, dass du das, was du schreibst als den "gesunden Menschenverstand" bezeichnest und damit andere Meinungen ( z.B. die der SPD) abwertest, weil sie deiner Meinung nach den "gesunden Menschenverstand" beleidigen.
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Der kommende Wahlkampf und wir
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf klaus vom 20.03.2013, 11:42:02
Ich habe - und das lässt sich nachlesen - auch nur dagegen Stellung bezogen, dass du das, was du schreibst als den "gesunden Menschenverstand" bezeichnest und damit andere Meinungen ( z.B. die der SPD) abwertest


mit dem "gesunden menschverstand" ist das so eine sache ... da hast du sicher recht .

die bewertung der SPD , liegt mir allerdings sehr am herzen .

sitting bull

Anzeige