Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Die Diktatur der Demokratie

Innenpolitik Die Diktatur der Demokratie

bombeiro
bombeiro
Mitglied

Die Diktatur der Demokratie
geschrieben von bombeiro
In der BRD herrscht die Diktatur der Demokratie.
Den Politikern wird von den Medien diktiert was Sie zu machen haben,
die Ölbonzen diktieren die Preise für Treibstoffe.
Die Energieversorger diktieren die Preise.
Den Bürgern wird diktiert was Sie zu glauben und zu machen haben.
Die Bürger sind nur das Stimmvieh.
Siehe Stuttgart 21, siehe Elvielmoney (Elbphilharmonie)
Siehe Emanuel Magnus Enzensbergers Zitat: " das er es draußen im Lande mit Millionen von Idioten zu tun hat gehört zur Psychologischen Grundausstattung eines Politikers!"


bombeiro
Re: Die Diktatur der Demokratie
geschrieben von klaus
als Antwort auf bombeiro vom 24.10.2010, 18:28:42
"In der BRD herrscht die Diktatur der Demokratie."



Sei froh!
Da hast du so viel Freiheiten, dass du - wie du geschrieben hast - in der weiten Welt dein Geld verjubeln kannst und nur gelegentlich die Diktatur der Demokratie in Deutschland über dich ergehen lassen musst.

Die Diktatur des Proletariats war da nicht so großzügig.
Aber - die kennst du ja nur aus Erzählungen.
adam
adam
Mitglied

Re: Die Diktatur der Demokratie
geschrieben von adam
als Antwort auf klaus vom 24.10.2010, 18:39:21

Ja klaus,

eigentlich ist es schade, daß es gegen linke Schlagwortideologen die Entgegnung "Geh doch nach Drüben" nicht mehr gibt.

--

adam


Anzeige

lupus
lupus
Mitglied

Re: Die Diktatur der Demokratie
geschrieben von lupus
als Antwort auf bombeiro vom 24.10.2010, 18:28:42
da hilft nur auswandern! Vielleicht nach Australien. Da kannst du den Bau und die Kostenentwicklung des Opernhauses von Sydney studieren.
hugo
hugo
Mitglied

Re: Die Diktatur der Demokratie
geschrieben von hugo
als Antwort auf adam vom 24.10.2010, 19:04:39
eigentlich ist es schade, daß es gegen linke Schlagwortideologen die Entgegnung "Geh doch nach Drüben" nicht mehr gibt (adam)

ja das waren noch (die guten alten?) Zeiten, als ein Willy Brand "mehr Demokratie wagen" wollte, die Unangepassten entdeckt, aufgefasst, überführt, eingebuchtet und von einer Demokratie in die andere Demokratie abgeschoben und dort freundlichst empfangen wurden,,(der Strich auf der Glienicker Brücke sollte wohl noch erkennbar sein *g*)

Aber ab dem Moment da tatsächlich das Volk aufwachte und auch die Demokratie zu echtem Leben erweckt werden sollte,,,wurde Ihr der Boden unter den Füßen aber sehr sehr schnell entzogen,,
jetzt erinnert nur noch ein kleines Denkmal in Plauen an den Wendezeitpunkt ohne Erwähnung des Demokratiewunsches der Massen.


gerade erst gestern gabs passend zum Thema wie die Demokratie abgewürgt wurde,,eine Dokumentation auf 3Sat: "Nach der Revolution
Zwischen Mauerfall und Wiedervereinigung
Marc Bauder und Dörte Franke rekonstruieren in ihrem Film die historische Phase des Machtvakuums zwischen Mauerfall und Wiedervereinigung"

hugo

JuergenS
JuergenS
Mitglied

Re: Die Diktatur der Demokratie
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf bombeiro vom 24.10.2010, 18:28:42
Aber ein bisschen recht hat er schon, der bombeiro.
Aber wir selbst sind es, die sich, oft aus Bequemlichkeit, so manipulieren lassen.
Wir, das sind auch die Politker in der Mehrzahl.

Ich meine aber, es gibt kaum irgendwo auf der Welt ein optimales Demokratie-System, mal vielleicht von kleineren Staaten abgesehen.


Anzeige

adam
adam
Mitglied

Re: Die Diktatur der Demokratie
geschrieben von adam
als Antwort auf JuergenS vom 25.10.2010, 10:02:28
Das mit der Bequemlichkeit stimmt sicher heigl,

dazu kommen noch Unentschlossenheit, Gleichgültigkeit etc. Aber auch bombeiro gehört zu einer Minderheit, die manipulieren will, noch dazu mit einem System, das keine Verfassung wie unsere kennt. Und da ist mir die unperfekteste Demokratie mit ihren Grundrechten lieber.

--

adam
miriam
miriam
Mitglied

Re: Die Diktatur der Demokratie
geschrieben von miriam
als Antwort auf adam vom 25.10.2010, 11:28:20
Ein ziemlich demagogischer Anfangsbeitrag – denn was Bombeiro da aufzählt, sind ja nicht die wesentlichen Merkmale der Demokratie.

Was macht er: er zählt tatsächliche Missstände auf - und jubelt sie dem Wesen eines demokratischen Systems unter.

Nur kurz zur Erinnerung: die wesentlichen Merkmale einer Demokratie, sind:

- freie Wahlen – die regelmäßig stattfinden und geheim sind
- die Staatsgewalt ist an eine Verfassung gebunden
- die Grundrechte der Menschen sind garantiert – dazu gehören die Glaubensfreiheit, die Versammlungsfreiheit,die Freiheit der freien Äußerung, etc...
- und vor allem gehört zur Demokratie: die Gewaltenteilung

Die Demokratie an und für sich als Verantwortliche für Missstände zu nennen, wirft ja die Frage auf, ob man sich ein anderes System wünscht.
Wie wäre es mit einem System welches die Diktatur des Proletariats anstrebt?

Miriam

Marija
Marija
Mitglied

Re: Die Diktatur der Demokratie
geschrieben von Marija
als Antwort auf miriam vom 25.10.2010, 11:37:39
nur ein link und ohne Kommentar......
http://www.kritische-polizisten.de/stuttgart_21/pressemitteilung_stuttgart-21_2010-10-19_anlage.pdf
hugo
hugo
Mitglied

Re: Die Diktatur der Demokratie
geschrieben von hugo
als Antwort auf miriam vom 25.10.2010, 11:37:39
Wie wäre es mit einem System welches die Diktatur des Proletariats anstrebt? (miriam)

interessante Frage,,,und wenn dieser Slogan derzeit nicht so sehr abgedroschen und beschädigt, weil durch die Vorgänge auf der Ostseite des Eisernen Vorhanges ramponiert wäre,,,hätte ich nichts dagegen.

Hab sowieso nichts gegen eine Mehrheit die zur Abwechslung mal nicht durch eine reiche Minderheit ausgebeutet, drangsaliert, in Kriege geschickt und aufeinandergehetzt wird,,

von mir aus kann dieser derzeitige Umverteilungsorgie nach oben, durchaus mal ein Dämpfer verpasst werden.

hugo


Anzeige